Ist es nun Durchfall oder nicht?Vorsicht Details!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von waescheleine 12.08.07 - 21:05 Uhr

Hallo ihr hartgesottenen Muttis,
meine Kleine (16M) hatte letzten Dienstag ein paar Stinke-Brühe-Auslauf-Windeln.
Mittwoch wollte ich zum Arzt, aber da war es wieder ein Klößchen-noch sehr weich, aber ein Klößchen.
Dann kam zwischendurch doch wieder eine Matschwindel, aber eben keine suppige und sie war auch nicht häufiger als normal voll.Und so ging das fröhlich weiter, bis heute ist ihr Stuhl noch echt sehr weich.Und er stinkt so furchtbar!
Ich dachte irgendwie gleich an Zähne, da sie so lange garkeine bekommen hat und jetzt geht es zack auf zack.Und irgendwie war ich mir auch nicht sicher-ist es jetzt Durchfall oder nicht?
Sie hat sonst keine Symptome.Sie sabbert eben und es kommt ein Zahn nach dem anderen durch.Aber ist das normal so lange?
Die ganze Zeit hab ich es als harmlos eingestuft, habe ihr halt stopfende Lebensmittel gegeben, weil mein KiA eh immer sagt, dass das das einzig sinnvolle wäre, was man bei Durchfall tun könne - und jetzt?Jetzt packen mich die Zweifel, wo ich feststelle, dass es ja dann schon bald eine Woche so ist?!?
Der Hypochonder in mir macht schon eine Liste von schweren Krankheiten...
Was sagt ihr?
Kann das das Zahnen sein-so lange?
Ist das überhaupt schon Durchfall, wenn es nicht häufiger als normal ist und nicht wirklich Brühe?


#gruebel

Beitrag von nuckelspucker 12.08.07 - 21:07 Uhr

huhu,

wenn sie so lange zeit schon mit durchfall zu kämpfen hat, dann geh mit ihr zum arzt. die kleinen können schnell austrocknen.

wenn es zähne sind, dann riecht der stuhl meist anders als normal und ist meist breiig, aber nicht unbedingt flüssig/wässrig.

lg claudia

Beitrag von waescheleine 12.08.07 - 21:22 Uhr

Ja eben, er ist ja nicht wässrig-das war er nur am Dienstag.
Und seitdem ist er breiig.
Ich habe ihr auch schon so Elektolyte-Zeug aus der Apo gegeben, gegen Austrocknung.
Und sie ist fit und quietschig und isst und trinkt gut...
Klar, ich geh morgen früh zum Arzt, aber hab ich die Situation jetzt die ganze zeit so fehl eingeschätzt?Das frag ich mich irgendwie...
Denn wenn sie eindeutig Durchfall hätte, dann wäre ich ja schon gegangen.Wollte ich ja schon, aber dann kam es mir doch wieder harmlos vor...
Oh Mann.

Beitrag von waldwuffel 12.08.07 - 21:42 Uhr

Hallo, unsere Kleine hat genau das gleiche und zwar auch seit Dienstag!!!

Sie hat allerdings nen leichten Schnupfen. Ich geh mal davon aus, dass es davon kommt, denn das fällt nicht zum ersten mal zusammen. Unser KA meinte mal, dass es da einen Zusamenhang geben könnte.

Sie geht jedenfalls morgen in den Kiga. Am Mittwoch haben wir eh Termin zur U 7 und da werde ich es da mal ansprechen.

LG waldwuffel

Beitrag von binnurich 12.08.07 - 21:41 Uhr

Ich würde mal eine volle Windel nehmen und zum Arzt tragen.
Die schicken dann eine Stuhlprobe ins Labor und nach einem Tag gibt es meist schon ein Ergebnis (wenn man früh beim Arzt ist).

Wir hatte Colis und Rotas.
Die Colis waren nicht sehr dramatisch im Verlauf, hätte ich wahrscheinlich kaum bemerkt. Die Rotas waren zwei Tage Durchfall, ziehmlich wässrig 4 bis 5 mal am Tag und Fieber bis 40. Dannach wurde es besser, der Bfrei blieb.
Die Erzieherinnen in der Kita würden meine Tochter aber fast einmal imMonat zur Stuhprobe schicken. Sie hat sehr häufig mehr Brei bzw. noch dünner und man weiß es nie so recht. Aber ich habe schon viele Stuhlproben ohne Befund abgegeben. Aber besser einmal mehr nachfragen.

Alles gute
ich

Beitrag von ramona27 12.08.07 - 22:38 Uhr

Huhu,

bei uns war es im Dezember letzten Jahres ähnlich, und da sie gut drauf war bin ich auch erst nach einigen Tagen mit ihr zum Arzt, sie hatte keine Fieber sondern nur Durchfall und hat sich zwischenzeitlich aber auch übergeben. Der Arzt hat dann festgestellt, dass sie eine Lactose Unverträglichkeit entwíckelt hat, da hab ich bei ihr, mit damals 16 Monaten (wie deine ;-) ) von heute auf die abendliche Milchflasche weggelassen und der Durchfall war weg.

Also, ich würd vorsichtshalber lieber zum Arzt gehen wenn du dir Sorgen machst, vielleicht auch ne Unverträglichkeit, oder wirklich nur die Zähne, aber dann hast du Gewissheit.

Der Hampelmann ist übrigens heut gut angekommen bei der Kleinen ;-)

LG und gute Besserung für die kleine Maus!
Ramona