Baby nimmt nicht zu! 36.SSW. Habe Angst! *Etwas LANG*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von susan382 12.08.07 - 21:22 Uhr

Hallo liebe "Kolleginnen"!

Brauche dringend Euren Rat und Erfahrungsberichte.

Bin jetzt in der 36.SSW und habe bis jetzt keine Probleme in der Schwangerschaft gehabt.
Mein Problem das ich habe das ich seit ca. 5 Wochen nicht mehr zugenommen habe und mein Bauchumfang auch nicht wächst obwohl ich ganz gut esse!
Habe in der gesamten SS 11,5 kg zugenommen, was ja eigentlich reicht, aber mache mir trotzdem Gedanken das jetzt nichts mehr passiert.
Bauchumfang ist bei 109 cm, auch seit ner ganzen Weile schon. Bin 1,65m klein und leicht moppelig, also nicht dick, vielleicht lebt das Kind wirklich von meinen Reserven.

Laut FA wäre alles okay, ich solle mir keine Sorgen machen, aber da sie weiß, das ich das tue hat sie mich zum Doppler überwiesen.
Die Ärztin im KH, die den Doppler gemacht hat, meinte auch es wäre alles soweit okay, das Baby wäre nur vom Kopf her ne Woche ca. zurück, der Rest ist zeitgemäß. Vielleicht liegt alles auch einfach nur daran das mein ET erst der 20.09. war und dann auf den 15.09. vorverlegt wurde.
Fruchtwasser wäre auch im unteren Normbereich, was wohl auch kein Grund zur Sorge ist.

Das einzige was die Ärztin im KH verwundert hat und doch ins grübeln brachte waren die Messungen von meiner FÄ in der 31.SSW!

BPD 8,4
ATD 77.1
FL 60,5
Gewicht ca. 1900g

Messungen von der Ärztin im KH in der 35.SSW- Doppel-Sono
BPD 8,43
FRO 10,46
AQ 8,72
AC 26,02
FL 6,69
Gewicht ca. 1924g

Wie kann das sein das nach 4 Wochen so wenig passiert ist? Kann man so unterschiedlich messen?

Die Ärztin vom Doppler meinte auch, meiner FÄ hätte in der 31.SSW auffallen müssen das die Werte zu hoch und das Gewicht zu viel gewesen wäre! Laut Tabellen war es aber für die 31. SSW glaub ich ganz gut!

Was soll ich nun glauben? Mache micht total verrückt. Soll jetzt 1x die Woche zum CTG ( Das war bis jetzt immer Okay!) und alles 2 Wochen soll Gewicht und Größe vom Baby kontrolliert werden!

Ich hoffe das alles okay ist. Mache mich so schon immer verrückt, weil ich Angst hab ein Baby auf die Welt zu bringen das irgendwas schlimmes hat!

Danke fürs zuhören!

LG Susan mit#baby-GIRL inside.

Beitrag von ssf74 12.08.07 - 21:47 Uhr

Hallo Susan,

ich kann Deine Sorgen sehr gut verstehen, rate Dir aber, Dich bloß nicht verrückt zu machen.
Die Messungen sind total unterschiedlich beim FA und im KH...das liegt an den Geräten.
Meine Kleine wurde von meiner Ärztin auf 2000 gr. geschätzt und ein paar Tage später im KH auf 2.400 gr....soviel nehmen die aber in ein paar Tagen gar nicht zu.
Ich muss auch 1x die Woche zum Arzt und dort wird auch jedes Mal ein Ultraschall gemacht, weil bei mir leider immer Mal wieder der Verdacht "Hellp-Syndrom" im Raum stand. Deshalb die engmaschigen Untersuchungen.
Das schlimmste, was Dir m.E. passieren kann ist, dass sie Deine Kleine holen, fass sie sich tatsächlich nicht mehr weiterentwickelt...aber das wäre in Deine SS-Woche kein Drama.
Mach´Dich nicht verrückt. Das nächste Mal ist Deine Kleine sicher wieder gewachsen. LG Steffi

Beitrag von susan382 12.08.07 - 21:58 Uhr

Hallo Steffi,

vielen Dank für Deine Antwort und ich hoffe du behälst Recht!

Wahrscheinlich mache ich mich echt unnütz verrückt.

Wenn doch alles nur schon vorbei wäre (obwohl ich das strampeln und boxen im Bauch vermissen werde) und ich ein gesundes Kind im Arm halten würde!
Hab immer so ne Horrorvorstellung das die Püppi bei der Geburt stirbt. Krass ich weiß, aber was soll ich machen.



Beitrag von ssf74 12.08.07 - 22:02 Uhr

Ich kann Dich soooo gut verstehen. Bin auch sehr froh, bis die Kleine auf der Welt ist. Mache mir viel zu viele Sorgen....und will sie jetzt einfach endlich auf dem Arm haben und wissen, dass sie gesund und munter ist.
Aber die Sorgen werden uns auch nicht verlassen, wenn sie mal da sind....das ist einfach so. Deshalb versuchen wir uns ab jetzt zu entspannen#tasse und die restliche SS-Zeit zu geniessen, okay? LG Steffi

Beitrag von carmen7119 12.08.07 - 21:53 Uhr

#herzlich#liebdrueck#herzlich
alles wird gut!!!!
versuch ruhig zu bleiben!!!!

lg
carmen die die selben erfahrungen machen musste#schmoll

Beitrag von mahtab77 12.08.07 - 21:56 Uhr

Solange die Ärzte keinen Alarm schlagen, brauchst du dir auch nicht so viel Kopf zu machen. Ist natürlich schwer, wenn bisher alles so gut verlief.
Das mit dem Messen ist echt eine Sache. Bei mir haben bei einem KHaufenthalt 2 Ärztinnen zwei Messungen gemacht, die auch auseinander gingen. Vor allem lag die zweite Messung deutlich unter den Werten der ersten. Das hat was mit den Messenden an sich zu tun, mit den Geräten und wie das Kind liegt. Da kann schnell mal sowas rauskommen. Halte dich also nicht zu sehr an den Werten fest! Wenn der Doppler gut ist, dann ist das schon mal was wert. Und Fruchtwasser am unteren Normbereich durchaus normal. Dass du alle zwei Wochen kontrolliert wirst, gehört doch zum jetzigen Zeitpunkt dazu, und wenn deine Ärztin dann jedesmal Größe und Gewicht kontrolliert, dann noch besser!! Das soll dich beruhigen.
Dein Kind wird sich schon nehmen, was es braucht. Ich habe derzeit ungewohnten Heisshunger. Merke, dass die Kleine gerade zulegt. An meinem Gewicht hat sich aber nicht viel geändert. Liegt wohl daran, dass wohl nur noch das Kind wächst, ich mich aber mit zunehmen sehr zurückhalte. Da fällt dass dann nicht so ins Gewicht!
Alles Gute
Marion 35+4

Beitrag von sunny1703 12.08.07 - 22:00 Uhr

Hallo Susan!
Mach Dir bitte nicht so große Sorgen!
Ich habe in meiner 1. Schwangerschaft insgesammt 7,5 Kg zugenommen! Laut den Berechnugen der Ärzte war mein Sohn immer 2-3 Wochen zurück! Von der Größe und Gewicht!
Ich hatte die ganze Zeit immer Angst das etwas sein könnte !( Und ich habe mir viel Freude genommen durch die ständige Angst!)
Die letzte Untersuchung im Kh bevor der Kaiserschnitt (in der 37.SSW) gemacht würde war die erste seid beginn der Schwangerschaft die ok war ! Freu
Und der Doc sagte mir ihr Sohn ist halt ein wenig klein aber völlig normal entwickelt! Er hatte 2700 g und 45 cm!
Heute ist er zwei und alles ok!
ich wünsche Dir noch alles gute !
Sunny

Beitrag von mandy1982 12.08.07 - 22:36 Uhr

Hallo Susan,

mach Dir bloß keinen Kopf. Mir wurde auch gesagt meine kleine sei zu klein und zu leicht. Und was ist rausgekommen.

Gewicht: 3680g
Größe: 52cm
KU: 37cm

kannst ja mal in meine VK oder Website schauen da sind Bilder.

Lg und viel Glück
Mandy + Lara