Wie lange habt ihr ein Buggy-Board benutzt?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babybiest 12.08.07 - 21:36 Uhr

Hallo,

Frage steht ja schon in der Überschrift.

Mein Dicker wird 3 1/2 Jahre sein, wenn sein Geschwisterchen kommt und er ist zugegeben ein ziemlicher Faulbär. Nun hat die Oma schon gefragt, ob sie ein Buggy-Board für ihn kaufen soll. Und deshalb frag ich mal bei euch nach.

Wie lang habt ihr eins benutzt???


Danke schonmal für die Zahlreichen Antworten;-)

LG von bea

Beitrag von ewi70 12.08.07 - 22:08 Uhr

Hi Bea

Mein Sohn war 2 Jahre und 2 Monate, als seine Schwester auf die Welt kam. Mit 2 1/2 habe ich dann angefangen, das Board auch mal für kleine Strecken zu hause zu lassen. (Da kommt man gar nicht in Versuchung, das Ding einzusetzen.;-)) Das habe ich dann gesteigert, und mit noch nicht mal 3 Jahren habe ich es verkauft. Er kam dann auch mal mit dem Laufrad mit. Also ich persönlich hätte für meinen Sohn kein Buggy board gekauft, wenn es schon über 3 Jahre gewesen wäre, da ich denke, dass die Kinder heute sowieso zu lange "rumgekarrt" werden. Ich fand es deshalb eine gute Lösung mit dem Laufrad oder dem Kickbord. Das machte ihm immer Spass und er bewegte sich noch dazu.

Lg, Ewi

Beitrag von ekieh1977 13.08.07 - 11:03 Uhr

Hallo!

Mein Sohn war knapp 3 als seine Schwester zur Welt kam. Und er selbst brauchte keinen KiWa mehr seit er 2,5 Jahre alt war. Er hat statt dessen alle Strecken mit dem Laufrad zurückgelegt (zu Fuß gehen findet er anscheinend zu langweilig...) Also habe ich mir gedacht, wir brauchen kein Kiddy-Board oder so...

Aber Pustekuchen...solange Jonas sein Laufrad bzw. fährt er mittlerweile auch Fahrrad mitnehmen kann ist alles prima aber wenn nicht...dann gibt es nur Gestöne (das ist mir zu anstrengend/das ist langweilig/ich kann nicht mehr) um meine eigenen Nerven zu schonen und um auch noch mal normal einen Stadtbummel machen zu können haben wir dann doch ein Kiddy-Board gekauft.

Es kommt wie oben angegeben immer zum Einsatz, wenn die Strecke nicht Fahrrad oder Laufradtauglich ist, sprich beim Einkaufen in der Stadt...

Wie lange wir es noch nutzen werden, weiss ich nicht...Kinder bis 20 kg können da drauf, da Jonas erst 14,5 kg wiegt hat er was das angeht noch etwas Zeit. Und in der Stadt finde ich es echt praktisch, weil ich ihn so auch nicht "verlieren" kann.

LG
Heike mit Jonas (* 22.02.04) und Mila (*11.01.07)

Beitrag von naomi78 13.08.07 - 13:22 Uhr

Hallo,

Tim war 2,2 Jahre als sein Bruder auf die Welt kam.
Die erste Zeit war das Kidd Board eine tolle Sache.
Wir haben richtig lange Spaziergänge gemacht.
Seit Ostern hat er ein Laufrad und wir benutzen das Kiddy Board gar nicht mehr.
Tim ist jetzt drei.
Lg, Naomi78