Orthomol in der Schwangerschaft???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hashi 12.08.07 - 21:39 Uhr

Hallo!
Eine Frage an alle: Habt hier jemand in der Schwangerschaft Orthomol natal genommen?
Wenn ja, wie groß sind eure Babys?
Hat sich die Einnahme vom Orthomol, eurer Meinung nach, auf den Verlauf der Schwangerschaft bzw. das Wachstum des Babys ausgewirkt?
Ich frage nur, weil ich in der gesamten Schwangerschaft und auch jetzt noch in der Stillzeit Orthomol natal genommen habe bzw. nehme und meine Kleine so heftig wächst und gedeiht, dass ich manchmal denke, es liegt am Orthomol...
Bin gespannt, wie es anderen damit ergeht!
LG hashi

Beitrag von 22engel1975 12.08.07 - 22:00 Uhr

Hallo.

Ich habe auch die gesamte Schwangerschaft über Ortho-Pregna (dasselbe wie Orthomol natal) eingenommen.

Mein Schatz wog 3670g bei 50cm Körpergrösse. War zwar schon schwer, aber noch in der Norm. Ich glaube nicht, dass das was mit den Vitaminen zu tun hatte... Ich habe das Ortho-Pregna vor allem darum genommen, weil es die richtige Menge an Folsäure und Jod enthält, was für die Entwicklung das Embryos wichtig ist UND die Vitamine haben mich gesund gehalten - aussenrum war alles verschnupft und ich blieb Gott sei Dank verschont...#freu

Ich würde mir deswegen keine Gedanken machen...

Liebe Grüsse Sandra und Ben *29.03.2007

Beitrag von zwergnase1979 12.08.07 - 23:16 Uhr

Hallo Hashi,

ich habe auch Orthomol Natal genommen (nehme es auch jetzt noch), meine Kleine war 53cm und 3680g groß (obwohl 14 Tage über ET geboren). Ich glaube auch nicht dass Orthomol etwas damit zu tun haben könnte...

Lieben Gruß,
Angela + Merle *21/05/2007*
http://www.unseremerle.de