beikoststart - wie alt sind/waren eure mäuse..?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bettycat 12.08.07 - 21:43 Uhr

hallo

würd mich mal interessieren wie alt genau eure mäuse beim beikoststart waren?
ich kenne die punkte, auf die man achten soll, bevor man startet...

meine maus möchte längstens alle drei stunden was zu futtern (stille u danach gibts ha pre 100-130ml), in der nacht trinkt sie auch im schnitt zwei mal...

oder soll ich statt pre vielleicht 1er milch zufüttern und mit der beikost doch noch warten?

das kommt mir schon sehr oft vor, immerhin ist sie fas viereinhalb monate... #schwitz
wie ist das bei euch??

lg
betty

Beitrag von raleigh 12.08.07 - 21:49 Uhr

Vincent trank bis er ca. 7 Monate alt war etwa alle 2-3 Stunden.
Er lehnte Beikost lange Zeit ab und aß nur geringe Mengen.

Jetzt isst er langsam vom Tisch mit und futtert auch größere Portionen.

Beitrag von birgit2 12.08.07 - 21:58 Uhr

Ich habe 6 Maonte voll gestillt und danach mittags mit Brei angefangen.

Ich würde an Deiner Stelle ncoh etwas warten. 4 1/2 Moante ist ja noch ziemlcih früh!

Wenn Du HA fütterst, isst Dein Kind ja anscheinend allergiegefährdet. Dann sollte man mindestens 6 Maonte nur Milch geben!

LG,

Birgit

Beitrag von kuhlie 13.08.07 - 05:33 Uhr

Wieso soll ein Kind mit 4,5 Monaten noch zu jung sein???
Weil das die Statistik sagt???

Jedes Kind ist anders und nur auf das sollte man achten!

Beitrag von birgit2 13.08.07 - 10:10 Uhr

Nicht die Statistik, sondern die Empfehlung der Kinderärzte etc. Deshalb steht ja auch auf den Gläschen "NACH dem 4. Monat" oder "ab dem 5. Monat" - was das gleiche ist. Erst ab dem 5. - 7. Monat ist der Verdauungstrakt der Kleinen soweit entwickelt, daß er feste Nahrung verarbeiten kann. Bei manchen dauert es länger und dass ist unabhängig davon, ob sie interessiert am Essen zuschauen!

Wenn Dein Kind allergiegefärdet ist - und davon gehe ich aus, wenn Du HA fütterst, wäre ein Beikost-Start vor Ende des 6. Monats ein zusätzlcihes Risiko eine Allergie zu entwickeln.

Mit Milch sind die Kleinen optimal versorgt. Du verpasst nichts, wenn Du noch wartest!

LG,

Birgit

Beitrag von kuhlie 13.08.07 - 21:30 Uhr

ich stille und füttere kein HA!!!

Beitrag von birgit2 14.08.07 - 09:58 Uhr

sorry, hatte dich mit der Ausgangs-Schreiberin verwechselt.

Beitrag von anarchie 12.08.07 - 22:02 Uhr

Hallo!

Mein Sohn stillte 7 Monate vol(alle 2 Stunden, von anfang an)...da verlangte er dannach...

Meine Tochter stillte 11 Monate voll...vorher wollte sie nichts anderes und ich habe keinesfalls gedrängt....dann ass sie von heute auf morgen fast alles...

lg

melanie(36.SSW)

Beitrag von berchen 12.08.07 - 22:50 Uhr

Hallo!

Haben mit 5,5 Monaten angefangen, aber langsam und behutsam... wollte eigentlich 6 Monate voll stillen, aber dadurch, dass ich ab Oktober wieder studieren will, wärs halt schon fein, wenn zumindest 2 Mahlzeiten voll ersetzt sind, da sie kein Flascherl nimmt!

4,5 Monate find ich persönlich schon noch a bisserl arg früh!

LG; berchen!

Beitrag von nexel 13.08.07 - 07:15 Uhr

Hallo,

kenne ich dich nicht aus einem anderen Forum? ;-)

Dort war jedenfalls die gleiche Frage.

Ich will auch nicht länger mit der Beikost warten. Bin ja jetzt schon am Abstillen, was ich auch eigentlich nicht wollte. Aber da ich Zufüttern musste, hat es sich so ergeben.

Ab der 18. Woche darf man ja frühestens anfangen und da habe ich auch einen Kia-Termin. Bin mal gespannt was der sagt.

lg, nexel + Loreley 16 Wochen

Beitrag von lorymadden 13.08.07 - 11:25 Uhr

Hallo, ich war heute bei KiA, weil Lenia soo schlecht trinkt. Meist nur 100ml, und das ist für sie schon viel. nach 40ml fängt sie dann an zu weinen und schmeißt den Kopf von links nach rechts und beißt nur auf der flasche rum. Letzte Wochen kam sie nur auf 4 Mahlzeiten, jetzt sind es wieder 5. Aber trotzalledem ist es zu wenig. KiA meinte ich solle jetzt schon mit Gläschen anfangen. Das Trinktheater geht schon seit 6 Wochen so. Sie nimmt aber zum Glück zu. Nun stehen wir heute vor unserem ersten karotten-gläschen. Ich wollte eigentlich warten bis sie ca. 6 Monate alt ist., aber wenns nicht anders geht. Mal schauen.
Gruß jenny und Lenia (*23.Mai 07)

Beitrag von bettycat 13.08.07 - 13:18 Uhr

hi nexel

ja wir kennen uns ;-)

hab heute beim kia angerufen, weil die nacht war wieder der echte horror.. alle 2-3 stunden wollte die süße an die brust...

untertags trink sie auch noch von der brust, dann fläschchen hintennach... aber sie haltet es auch kaum 3 stunden aus...

jedenfalls meinten die, 1er nahrung zum zufüttern werde nicht empfohlen - noch eher der beikostbeginn...

jedenfalls hab ich für donnerstag einen termin, da wird die maus noch abgewogen (weil sie ja auch eher wenig zunimmt, wie deine maus wenn ich mich richtig erinnere?), dann werd ich sehn wies weitergeht...

warum willst du denn schon mit beikost anfangen? auch weil du nicht mehr voll stillen kannst?

lg
betty

Beitrag von nexel 13.08.07 - 20:25 Uhr

Hallo,

meine Kleine nimmt diese Fluorette immer so toll vom Löffel. Sie bekommt sie ja immer vor dem Essen, wenn sie also hungrig ist und macht dann meist richtig den Mund auf.

Damit hatte ich gar nicht gerechnet, weil sie doch noch so jung ist. Und sie schaut ja schon länger gierig zu, wenn ich etwas löffel.

Neuerdings beobachtet sie mich auch genau, wenn ich Brot esse.

Und bevor ich auf 1er umstelle, was auch wahrscheinlich blödsinnn ist, wollte ich lieber mit Beikost anfangen.

Ähnlich ist es mit dem Sitzen. Sie zieht sich immer so hoch, will sitzen und freut sich voll, wenn sie dann mit Hilfe mal sitzen kann. Das lasse ich immer nur für 1 bis 2 Sekunden zu. Ist doch noch zu früh!

Z.Z. füttere ich ca. 2/3 Aptamil und Rest Mumi am Tag und sie nimmt gut zu. Gott sei Dank.
Wiegt jetzt 6.210 Gramm. #huepf

lg, nexel + Loreley 16 Wochen