Gibt es hier auch Kinder um die 16 Mon, die fast nichts sprechen??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von leonluca2006 12.08.07 - 21:45 Uhr

Hallo :)

wenn ich hier immer lese, mein Kind ist 12-15 Monate und spricht schon um die 20-?? Wörter, bin ich immer ganz unglücklich, bzw. verwundert.

Mein Sohn ist jetzt fast 17 Monate und spricht nur Mama, Papa und bitte.
Klar so Sachen wie dada, aah usw schon auch, aber verständlich nur diese 3.

Ich sitze jetzt ehrlich gesagt auch nicht hinter Büchern und sage das ist ein Auto das macht brumm brumm oder so, denn er interessiert sich null für Bücher.

Wenn ich ihm eines vorlesen will oder nur zeigen, schaut er die erste Seite an, sagt daaaaaaa und klappt das Buch zu und rennt weg....

Natürlich sage ich immer wenn wir am Aquarium sitzen, schau mal die Fische oder in der Wohnung, schau mal die Katze usw.
oder eben auch draußen, aber er nimmt davon irgendwie nichts auf...

Er klettert lieber oder rennt rum, ruhige Sachen sind garnichts für ihn.

Er spielt auch am liebsten alleine mit seinen Autos, oder mit einem Freund alleine.

Wenn ich mit ihm spielen will, dann schreit er oder schiebt meine Hand weg.

Zuschauen ist erlaubt :) aber mitspielen nicht...

Sollte ich ihn nicht etwas mehr fördern??

Hab irgendwie voll das schlechte Gewissen!!

Liebe Grüße Karin

Beitrag von binnurich 12.08.07 - 21:52 Uhr

Meiner Freundin ihrer wird jetzt 2 Jahre, bis vor einem Monat war er genau so.
Plötzlich fing er an ziehmlich klar zu sprechen. Würde ich mir keine Sorgen machen. Normaler weise spricht man doch immer viel mit seinem Kind im täglichen Umgang. Da lernen die Mäuse schon das was sie brauchen

Ich

Beitrag von palmeras 12.08.07 - 22:05 Uhr

Hallo Karin,

ich habe auch so ein sprechfaules Etwas zu Hause.
Sanja wird bald 17 Monate und ich habe das Gefühl das ihr das Sprechen zu anstrengend ist#schwitz#augen. Ist ja auch viel einfacher seine Finger auf alles zu zeigen und die Geschwister durch die Gegend zu jagen#freu;-).
Sie versteht aber alles und die KiÄ meinte, so lange das Gehör in Ordnung ist sollte ich mir lkeine Sorgen machen.
Dafür kann sie ganz toll andere Dinge z.b. alle Tiere nachahmen und Mama auf den Arm nehmen#schein.
Ist ansonsten ein absoluter Pfiffikus mach dich nicht verrückt ich denke die Sprache wird schon noch kommen.
LG
Doro mit Sanja 18.03.06

Beitrag von sabienchen22 12.08.07 - 22:07 Uhr

hi!!

Sarah hat auch lange nur sehr wenige Wörter gesagt (Mama, Papa,...) und ich war schon bisschen nervös #schwitz wir haben zwei Katzen und ich habe es einfach nicht verstanden warum sie nicht "Katze" sagt, weil sie die doch seit Geburt um sich hat.
Auch beim Bilderbuchanschauen habe ich ihr immer alle Tiere vorgesagt, aber sie hat nichts nachgesagt #schmoll
und plötzlich, seit ca. meinem Monat plappert sie so gut wie alles nach und kann schon total viele Wörter sagen #bla

Wart ab, das kommt schon. Und kein Stress, jedes Kind ist anders!!!

Alles Liebe,
Sabine & Sarah *9.12.2005

Beitrag von sternchen7778 12.08.07 - 22:13 Uhr

Hallo,

mach' Dir mal keinen Kopf! Jedes Kind hat sein eigenes Tempo. Und mit 17 Mon. finde ich das noch nicht schlimm.

Felix ist am 28.03.06 geboren. Als wirkliche Worte spricht er "Papa" (nachdem er vorher immer nur "Mama" gesagt hatte), "Da", "hei" (=heiß) und "Dida" (noch unklar, ob er damit seinen Tiger oder seinen Onkel Dieter meint...).

Am besten klappt's bei ihm, wenn wir ihn fragen.
"Felix, wie macht die Ziege?" - Er antwortet "Määähhh"
"Wie macht die Kuh?" - Er antwortet "Uuuhh"
"Wie macht die Feuerwehr?" - Er antwortet "Dadüda"

Er versteht aber fast alles. Ich sage, wir gehen zum Auto, er läuft voraus. Ich frage ihn, wo er seine Socken versteckt hat, er läuft zum Schrank und holt sie aus der Schublade.

Den Spaß an Bilderbüchern hat Felix übrigens auch erst vor einigen Wochen entdeckt. Vorher wollte er sie weder alleine noch mit einem von uns angucken. Von jetzt auf gleich wurde er zum regelrechten Bücherwurm...

LG, Sandra.

Beitrag von elke77 12.08.07 - 22:24 Uhr

Anna wird nächsten Monat 2 Jahre alt - und ENDLICH geht´s bei ihr mit dem Sprechen los! #schwitz #freu
Vor einem halben Jahr kam auch nicht wirklich mehr als "Mama" und "Papa" - und dann lange nichts mehr #schmoll
Ich kommentiere alles (naja, ok fast alles) was ich mache, wenn sie etwas mit "dada" benannt hat, sage ich ihr, wie es richtig heißt. Bücher schauen wir auch an. Und Musik hören wir bis zum Abwinken #augen
Wenn du ausschließen kannst, dass mit dem Gehör etwas nicht stimmt, dann kannst du eigentlich nicht mehr machen als abwarten und weiterreden #bla

LG, Elke+Anna #blume

Beitrag von mo_niko 13.08.07 - 00:54 Uhr

Hallo Karin,

Filip ist auch so ein Faultier, wenn es ums Sprechen geht.
Er ist gestern 18 Monate alt geworden und sagt

Mama
Tata (heisst bei uns Papa)
Baba (Oma)
Pata (eigentlich patka, in deutsch: Ente)
Voda(Wasser, wobei das alles flüssige ist)
Tete (Tante)
Dada (soll sein Cousin David sein)

Ich glaube das war alles, was er wirklich verständlich ausspricht.
Ich mache mir auch sehr viele Sorgen, aber machen kann ich nichts.
Für Bücher hat auch keinen Nerv und keine Zeit, er kann sich eh höchstens 2 min mit etwas beschäftigen. Er mag lieber alles zerstören, was ihm im Weg steht und alles ausräumen.

Du bist nicht allein. Ich warte auch sehnlichst auf den Tag, wann mir die Ohren volllabert :-)

Lg

Mone mit Filip (12.02.2006)