Kinderwunsch aufgeben(der Vernuft wegen)??!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tina_steven 12.08.07 - 22:23 Uhr

Hallo ihr Lieben....

Ich habe lange überlegt ob ich hier schreiben soll aber es lässt mir einfach keine Ruhe...
Also ich bin 24 habe einen kleinen sohn 3 jahre und wünsche mir wie alle hier,so sehr ein Kind(geschwisterchen für unseren Kleinen..)

Nun das Problem:Ich bin gelernte Verkäuferin und wohne im Osten dh Arbeit zu finden so gut wie unmöglich.Noch dazu die Arbeitszeiten wenn Mann auf Montage und sonst niemand da der Auf den Kleinen aufpassen könnte.Wollte jetzt versuchen eine neue Ausbildung zu machen(Bürokauffrau) weil wir gern irgendwann ein Haus haben möchten und ich auch Vorbild für meinen Sohn sein möchte.
Nunja aber wenn ich die Ausbildung mache dann ist der Traum von einem weiteren Kind erledigt und erst in 4-5Jahren wieder daran zu denken.Klar ist meine Zukunft erstmal wichtiger und nen Kind kann man ja auch später noch bekommen(denke das würden viele sagen)nur ich trauer diesem Wusch total hinterher.Werde ab nächste Woche wieder verhüten und bin tot unglücklich darüber.Ich weiss das es die richtige Entscheidung ist nochmal von vorn zu beginnen weil mein Job als Verkäuferin mich einfach nicht glücklich macht und es auch derzeit keinen für mich gibt, aber der Gedanke daran das mein Kleiner ganz allein aufwächst und er nie zu spüren bekommt wie schön es ist ein geschwister zu haben der tut so weh.

Sorry für das viele bla bla aber ich wollt es einfach mal loswerden,vielleicht helfen ja ein paar aufmunternde Worte:-D

Danke fürs lesen und noch nen schönen Abend wünscht Tina mit klein Steven(der schon friedlich schlummert)

Beitrag von dakotaish 12.08.07 - 22:33 Uhr

Das klingt zwar alles abgedroschen, aber Du bist noch so Jung und die zweite Ausbildung ist ein zweites Standbein.
Ich finde Deine Warnehmung sehr erwachsen, daran könnten sich manch andere hier eine Scheibe von abschneiden.

LG für Deine Zukunft Eva#blume

Beitrag von tina_steven 12.08.07 - 22:49 Uhr

Hallo Eva.

Danke das du geantwortest hast.Ja deswegen habe ich mich auch dafür entschieden es ist einfach nur der Gedanke daran das sie nicht so eng(vom Alter her)zusammen aufwachsen können wie wir es uns gern gewünscht hätten.Wollte nie zwei Einzelkinder.Aber ich muss es halt realistisch sehen.Tut nur gut mal die Meinung von anderen zu hören.Man wir wirklich traurig wenn auch noch alle frundinnen mit Babybauch rumlaufen...

Liebe Grüsse Tina

Beitrag von casmire 13.08.07 - 07:57 Uhr

Hallo Tina,

ich schliesse mich meiner Vorschreiberin an. Finde es auch sehr vorbildlich welche Gedanken du dir machst. Das es mit dem Baby weh tut verstehe ich auch sehr. Du hast aber wirklich noch soviel vor dir und wenn es nun mit nem Baby klappen würde, würdest du dich vielleicht später etwas ärgern, dass du nicht eine zweite Ausbildung gemacht hast.

Wo lässt du denn deinen Sohn nun, wenn du eine neue Ausbildung beginnst? Dafür wirst du ja auch viel Zeit ansetzen müsen.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und dass sich alle eure Träume verwirklichen!

LG

Camsmire

Beitrag von dakotaish 13.08.07 - 15:32 Uhr

<<Man wir wirklich traurig wenn auch noch alle freundinnen mit Babybauch rumlaufen... >>

Das ist nicht Leicht, kann ich nachvollziehen. Bin aber mit meiner kleinen Schwester auch 6 Jahre außeinander und es hat gut geklappt zwischen uns.
Ältere Geschwister können einer Mutter eine Menge abnehmen.
Du kannst Dich nun voll auf die Ausbildung konzentrieren und drei Jahre gehen so schnell vorbei.

LG Eva#blume