kurze frage!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabineb. 12.08.07 - 23:14 Uhr

Hallöchen liebe kugelbäuche und die die es noch werden ;-)

Was kann man in der Schwangerschaft gegen Sodbrennen machen? Ich bekomme das immer nur abends und kann dann deswegen nicht schlafen :-(

Ist Sodbrennen in der 26SSW eigentlich schon normal?

Danke schonmal für eure tips!

LG Sabine + Jannik 27Mon. + #ei Lena Joleen 25+0SSW

Beitrag von littlenemo 12.08.07 - 23:16 Uhr

also bei mir hift da immer ein glas milch schnell auszutrinken, dann bin ich das sodbrennen meist los

Beitrag von balladolce 12.08.07 - 23:18 Uhr

ja bei mir auch kalte milch in kleinen schlucken

Beitrag von nadined 12.08.07 - 23:19 Uhr

Hallo !

2 Päckchen Riopan vorm zu Bett gehen oder mein geheim Tipp ein Teller Bananen Baby Milchbrei. Ist gesund und das Sodbrennen ist fix vorbei.

LG Nadine mit #baby boy ET-11#huepf#huepf#huepf

Beitrag von danimami74 12.08.07 - 23:21 Uhr

Hallo Sabine,

ja, das ist normal - wenn ich mich recht erinnere hatte ich das Sodbrennen schon ab der 24.SSW!
Habe das auch immer nur Abends wenn ich bereits im Bett liege. Liegt an der Lage, denke ich mal!

Mir hilft auch ein kaltes Glas Milch, langsam austrinken. Im Ernstfall hilft auch Brause (Stengel oder Bärchen), die ich dann langsam im Mund zergehen lassen. Danach ist es wieder gut und ich kann endlich schlafen!

LG Daniela (35.SSW)

Beitrag von juni_juli 12.08.07 - 23:26 Uhr

Hallo Sabine,

ich habe schon seit der 20. SSW Sodbrennen.
Bei mir hilft MILCH immer sofort.

Liebe Grüße,
Juli + Jakob (33. SSW)

Beitrag von julidi 12.08.07 - 23:31 Uhr

Ich habe es zum Glück noch nicht. Habe aber gehört, dass auch Haferflocken super helfen sollen. Gibt ja ach Frauen (wie mich), die keine Milch mögen.

LG Julia und Fruchtzwerg 14. SSW

Beitrag von karbolmaeuschen 13.08.07 - 01:55 Uhr

Liebe Sabine!

Sodbrennen kann gefördert werden durch:

zuviel Fett
Süßigkeiten
Kaffee
Alkohol
Rauchen
üppige Mahlzeiten
späte Mahlzeit
hastiges Essen
Kohlensäure, Limonaden und Sprudel
Pfefferminze
Übergewicht
scharfe Gewürze
saure Säfte

Also:
kleine Portionen über den Tag verteilt
langsames Essen
gründliches Kauen
Milch
leichtes Abendessen
Reizstoffe meiden (z.B. Kaffee)
geschälte Mandeln essen
Magnesium sollte ausreichend aufgenommen werden
trockenes Brot kauen
Kartoffelsaft trinken
homöopathische Arzneimittel (in der Apotheke nachfragen)
täglich 1 Mineralerdekapsel einnehmen
mehrmals täglich einen kleinen Imbiss essen, nicht zu große Mahlzeiten auf einmal.
mit einem Kissen im Rücken schlafen, nicht ganz flach hinlegen.


Bei akuten Beschwerden ...

... können Haferflocken, etwas Weißbrot oder ein Glas Milch überschüssige Säure neutralisieren.
In manchen Fällen kann auch das Kauen von Nüssen hilfreich sein.

Schau mal unter:
http://www.medizinauskunft.de/artikel/familie/schwangerschaft_geburt/26_10_sodbrennen.php

Gruß Silke

Beitrag von shirinsche 13.08.07 - 07:07 Uhr

Ich hatte diese Woche auch Sodbrennen - ich habe viel Jogurth gegessen - dadurch ist der magen inhalt nicht mehr so sauer - viele kleine Mahlzeiten und immer wenn es doch brande mal nen Löffel Honig - der beruhigt!

Probier mal rum - manchen hilft auch Haselnüsse ganz breiig kauen und schlucken - gibt da verschiedene sachen, mußt einfach das finden was dir am besten hilft ;-)