Lacht mich aus wenn ich schimpfe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ebay2005 13.08.07 - 06:28 Uhr

Guten morgen....frage mich ob es euch auch so geht:David (jetzt 28 Monate) lacht mich ständig aus #schmoll Er hört im Moment überhaupt nicht und wenn ich dann 2-3 mal etwas gesagt habe und er einfach nicht hört ist die Konsequenz das er in sein Zimmer muß.Aber er lacht mich jedesmal aus und findet das auch noch lustig wenn ich schimpfe oder ihn dahin schicke,genauso haut er uns ständig ab draußen und findet das sooo... lustig.Was macht man in solchen Situationen?Weiß im Moment echt nicht weiter er ist ein richtig kleines Monster geworden ;-) #heul

Melaniie + David (2) + Julien (1)

Beitrag von nuckelspucker 13.08.07 - 09:23 Uhr

huhu,

ich schon wieder.

aaalso, das lachen ignorieren, dein sohn will dich testen und schauen, wie du reagierst.

wenn er was verbotenes macht, dann drohe konsequenzen an und setze sie im wiederholungsfalle auch durch. klar wird er protestieren, aber er muss lernen, dass sein handeln konsequenzen hat.

lg claudia

Beitrag von ratpanat75 13.08.07 - 10:57 Uhr

Hallo,

wenn mein Sohn ( 23 Monate) etwas macht, was er nicht darf, dann erinnere ich ihn erst mal ganz ruhig daran, dass er das nicht machen soll und vor allem warum.

Hält er sich nicht daran, dann kommt entweder das Objekt seiner Begierde weg oder wenn das nicht möglich ist, dann nehme ich ihn weg.
Das geht eigentlich immer ohne grossartiges schimpfen .

Mir ist es wichtig, dass er weiss, warum er das nicht machen soll und er versteht es auch eigentlich immer.

Zum Weglaufen hatte ich, glaube ich, schon einmal geschrieben.
Wir waren da von Anfang an sehr konsequent, wenn er an der Strasse abhaut, dann muss er auf den Arm, da gibt es keinen Kompromiss.
Wir haben ihm 1000 x erklärt, warum das so ist und es funktioniert.
Ansonsten lassen wir ihn viel an ungefährlichen Orten herumlaufen so viel er möchte.

LG