Bitte um Expertenrat wegen hartem Bauch !!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kuschelschnucki 13.08.07 - 07:40 Uhr

Guten morgen Ihr Lieben :-) !

Hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen. Also es geht darum, bin in der 30.SSW und zum ersten mal schwanger. Wußte nie, wie sich ein harter Bauch anfühlt, aber ich glaube, jetzt weiß ich es. Der Bauch ist eben hart und fühlt sich verkrampft an. Aber wieviel ist normal, frage ich Euch ??? Ich weiß, dass man deswegen keine Angst haben muß, aber ich habe beobachtet, dass der Bauch Freitag abend ziemlich lange so verkrampft war (1-2 Std.) und gestern über den Tag verteilt immer wieder und heute nacht bin ich aufgewacht und da war es auch. Heute morgen morgen habe ich das auch schon öfter bemerkt im Bett und begleitet von einem unangenehmen Schmerz oder Ziehen im Unterleib. Letzte Woche war ich noch beim Arzt zum CTG und da war alles ok und der Muttermund fest verschlossen.
Seit längerer Zeit bekomme ich allerdings nach längerer Belastung (langes Stehen oder Laufen einen schmerzen Stich in der Leiste, was angeblich die Mutterbänder sein sollen. Es ist auf jeden Fall schmerzhaft und setzt mich für den Moment außer gefecht.
Was noch dazu kommt sind Schmerzen im Bereich der Sitzknochen, also im Schritt nach längerem Stehen oder laufen (Schambeinschmerzen?) !
Ich möchte nichts falsch machen, aber geht man mit solchen Beschwerden noch arbeiten ? Habe eine stehenden Beruf und davon kommen die Beschwerden. Von den Ärzten heißt es immer nur ist normal, aber mit dem harten Bauch habe ich noch keinem geschildert, da es erst seit Freitag so häufig ist. Vielen Dank für`s zuhören #bla#danke !

Hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen !

Liebe Grüße Anja & #babyboy inside (30.SSW)

Beitrag von cookies69 13.08.07 - 08:13 Uhr

Guten Morgen Anja!

Weiß nicht ob ich bei der dritten SS schon Experte bin, doch ich würd schon sagen, das dies vorzeitige Wehen sind.
Mein Rat: zum Arzt, Magnesium, Ruhe!

Ich lag schon zweimal ab der 20.SSw wegen vorzeitiger Wehen.

Ich würds sicherheitshalber abklären lassen. Fühlst Dich dann gleich besser!
Alles liebe
Cookies + Krümel 19+1

Beitrag von lovley 13.08.07 - 08:58 Uhr

Guten Morgen Anja!

Das mit dem Bauchhartwerden ist so eine Sache.
In deiner Schwangerschaftswoche ist es völlig normal leichte Kontraktionen zu verspüren. Das geht jetzt bis zum Ende hin so weiter.
Nur! Ein stehender Beruf, die 30ssw, Bauchverkrampfen und andere Schmerzsymptome.. da läuten bei mir die Alarmglocken.

Dein Körper signalisiert ganz deutlich, das er mehr Ruhe und Entspannung braucht.
Dein Arzt muß auf diese Beschwerden eingehen und dich aus der stehenden Arbeit entschuldigen.
Ich würde den Termin beim Arzt klar machen, eben aus diesen Kontraktionsverhalten heraus und dann ab in den Mutterschutz. Das ist ja nicht mehr zu verantworten!

Alles Liebe
Elisabeth, 39ssw+0tg, Tobias 5 Jahre

Beitrag von kuschelschnucki 13.08.07 - 09:06 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten. Habe auch ein ganz komisches Gefühl bei der ganzen Sache und kann mir nicht vorstellen mit der Einstellung zur Arbeit zu gehen, Zähne zusammen beißen und durch. Das werde ich auch abklären lassen, auf jeden Fall !!!

#danke

Lg Anja