wer hat davon gehört??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von meinwunschbaby 13.08.07 - 07:58 Uhr

gumo ihr lieben,

hat irgendwer von euch schon mal gehört, das man eine zwillingswhrscheinlichkeit vom FA errechnen lassen kann???#kratz
das hat mir meine schwägerin erzählt und ihr arzt hat das wohl auch mal bei ihr gemacht#augen#schwitz
da es bei meiner familie mütterlicher seits zwillinge gibt würde ich gerne wissen wie hoch die wahrscheinlichkei ist. im i-net hab ich nichts gefunden was mir weiterhelfen könnte und darum frag ich euch einfach mal#schwitz
meine erste SS ist mit nur einem krümel verlaufen ;-) und der will mitlerweile laufen (9mon.) aber ist das auch bei der zweiten so.
getestet hab ich und die SST zeigen POSITIV also mach ich mir da doch ein bisschen gedanken drüber.
sorry wegen dem ganzen #bla#bla aber das beschäftigt mich so sehr
vielleicht kann mir einer von euch irgendwas darüber sagen oder links schicken oder irgendetwas#schwitz;-)
#danke schon mal im vorraus
lg miri

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=196136&user_id=624298

Beitrag von lunaboot 13.08.07 - 08:10 Uhr

guten morgen

also ich kann dir nur soviel dazu sagen,dass meine kollegin beim fa war uns der zu ihr sagte,dass sie zu zwillingen neigt.
bei der untersuchung konnte er dies feststellen.

es muss wohl eine untersuchung geben,wobei man sowas erkennen kann.

sorry dass ich dir nicht weiterhelfen kann

lg

Beitrag von meinwunschbaby 13.08.07 - 08:17 Uhr

danke für deine antwort.
dann muss ich meine FÄ mal drauf anhauen am 21.
danke noch mal #freu

Beitrag von freyjasmami 13.08.07 - 08:26 Uhr

Das wird dann wahrscheinlich daran liegen, das bei ihr regelmäßig zwei #ei#ei heranreifen.(was man ja auf dem US erkennen kann)
D.h. bei ihr wären zweieiige (!) Zwillis wahrscheinlicher, als bei jemandem wo immer nur ein #ei reift.

Die Wahrscheinlichkeit für eineiige Zwillis kann niemand vorhersehen.

LG, Linda

Beitrag von meinwunschbaby 13.08.07 - 08:43 Uhr

danke für die "aufklärung" dann werd ich mal sehen was meine FÄ sagt

Beitrag von dinchen1977 13.08.07 - 08:54 Uhr

moin!
#herzlichlichen glückwunsch zur schwangerschaft!

ich hatte mal gelesen das die neigung zu zwillis nur von der mutter weitergegeben kann(frag mich aber nicht mehr wo!) Also könnte es sein, das du zwei bekommst! ist doch schön!

das mit dem fa und ausrechnen hab ich allerdings noch nie gehört...

lg nadine

Beitrag von teufelmichelle 13.08.07 - 09:04 Uhr

Guten morgen!
Habe gerade folgendes gelesen: Je später eine Frau (ab 30)
schwanger wird um so größer ist die Wahrscheinlichkeit Zwillinge zu bekommen. Allerdings zweieiige. Da das follikelstimmulierende Hormon FSH mit zunehmendem Alter nicht mehr so gut funktioniert. So das 2 Eizellen statt 1 herranreift. Sodas mit aller Wahrscheinlichkeit beide befruchtet werden.

LG
Ilka