Schnullerfee??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hobbit35 13.08.07 - 08:09 Uhr

Haollo,
was haltet Ihr von der Schnullerfee?
Mein Kleiner kommt in 2Wochen in den KIGA. Nun wollen wir, das er mal von den Schnuller weg kommt. Da dachten wir an die Schnullerfee.
Wie sind Eure Erfahrungen?
LG hobbit35:-)

Beitrag von sally1701 13.08.07 - 09:03 Uhr

Hallo !

Hab schon oft davon gehört, soll gut klappen.

Bei uns war es der Osterhase. Er hat den Schnuller geholt und ein Geschenk da gelassen. Paßte damals super von der Zeit her.

LG Sally
#blume

Beitrag von anni_78 13.08.07 - 09:10 Uhr

Hallo hobbit35,

Mit 2 1/2 Jahren haben wir erstmals versucht unserem Sohn ihm die Nonnis abzuluchsen. Er hat sie zwar freiwillig dem Weihnachtsmann #niko geschenkt, war aber nachts dann so unglücklich, dass wir nachgegeben haben. Er tat mir da soooo leid, also hat der Weihnachtsmann einen Nonni zurückgebracht.
5 Monate später kam dann die Schnullerfee. Haben vorher ganz oft das Buch von der Schnullerfee gelesen. Da konnte er sich schon mal überlegen, was er sich wünscht. Ja und eines Nachts war die Fee da - hat die Nonnis mitgenommen und ein Geschenk dagelassen. Die nächsten zwei Abende waren der Horror. Er wollte seine Nonnis zurück und lieber sein Geschenk wieder abgeben. Haben ihn aber überzeugen können, dass er schon groß ist und keine Nonnis mehr braucht. Nach ein paar Tagen hat er dass dann auch akzeptiert und nicht mehr nach den Nonnis gefragt. :-)
Allerdings muss ich sagen, dass er ohne diese dämlichen Schnuller wesentlich schlechter einschläft. Seit die Dinger weg sind, hat er alle Kuscheltiere aus seinem Bett verbannt und der Mittagschlaf fällt auch meistens aus - leider! :-(
Erst jetzt (3 Monate später!!!) schafft er es wieder ohne Theater abends einzuschlafen. Hat vom Papa einen Kuschelelch bekommen. Der darf jetzt mit ins Bett und neuerdings muss jeden Abend eine Wärmflasche auf den Bauch gelegt werden - auch im Hochsommer. #kratz
Naja, wenns beim einschlafen hilft - von mir aus gerne.

Ich denke, die Schnullerfee ist ne ganz gute Idee. Versuch es mal und bleib dann vor allem konsequent.
Viel Erfolg!!! #klee

LG Anni mit Clemes (3) und Simon (6 Wochen)

Beitrag von katifix1981 13.08.07 - 09:22 Uhr

:-)Hallo!!!

Kann Dir die Schnullerfee nur Empfehlen, bei meiner Tochter hat es super geklappt!!!!

Wünsche Dir viel Erfolg!!!!#klee

Gruss
katifix1981

Beitrag von schnecke1966 13.08.07 - 09:55 Uhr

hi - bei uns hat mit 2 3/4 auch der osterhase die schnuller mitgenommen - allerdings einen davon am nächsten tag auch wieder gebracht!! ging gar nicht!!

da er den schnuller aber auch nur abends zum einschlafen für ca. 20 min nutzte fand ich das auch nicht wirklich tragisch.

mit ca. 3 1/4 hatte ich dann das gefühl, das sich die schneidezähne etwas vorwölbten das habe ich dann meinem sohn gezeigt und ab dem abend wollte er dann auf gar keinen fall mehr 'nen "nunu".;-)

haben dann eine woche abgewartet in der wir über die schnullerfee gesprochen haben und das er ja wenn er sie nun wirklich nicht mehr braucht der schnullerfee ja einen brief schreiben kann, dass sie die schnuller abholen kann und was er sich dafür wünscht usw. - das hat er dann auch getan.

einige tage später kam eine antwort wann er seine schnuller vor die tür legen soll - und siehe da morgens waren sie weg und das geschenk da.

bei uns wurde seitdem nie wieder über einen schnuller gesprochen.

gruß susi mit marius *10.07.03

Beitrag von quickys1 13.08.07 - 12:48 Uhr

Hallihallo,

bei uns kam auch die Schnullerfee.
Wir haben der Großen das Buch mehrmals vorgelesen. Einen Abend fragte ich sie dann, ob sie den Schnuller jetzt abgeben möchte. Sie sagte dann, sie wolle ihn doch noch etwas behalten. Ca. 2 Wochen und einige Schnullerfeegeschichten später sagte sie dann, sie möchte ein Bild malen von einem großen Bären mit einer grünen und einer roten Schleife. Den möchte sie von der Schnullerfee haben. Tja, abends legte sie dann das Bild auf die Fensterbank und ihren Schnuller darauf. Morgens war dann der Teddy da und der Schnuller weg. Seitdem hat sie nie mehr nach einem Schnuller gefragt. Hat supergut geklappt. Ich denke die Kinder müssen nur den Zeitpunkt selbst bestimmen könne. Das war mit dem trocken werden genauso. Wir haben immer mal wieder gefragt, aber entschieden hat die Maus das ganz alleine.

Liebe Grüße und mach dir keinen Streß.

Bis bald

Nicole mit Michèle und Colin Manuel (der weder Schnuller noch Daumen nimmt #freu)

Beitrag von nisiho 13.08.07 - 13:43 Uhr

Hallo!

Bei uns hat es bei beiden Kindern super geklappt mit der Schnullerfee. Beide durften sich ein Geschenk aussuchen und die Schnullerfee hat dann die Schnuller mitgenommen.

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von nicci04 13.08.07 - 15:19 Uhr

Hallo!

Die Schnullerfee hat bei uns SUPER geklappt (vor etwa 3-4 Wochen). Unsere Kleine ist 3 1/2 Jahre und es war Zeit.
Wir sind mit ihr in ein Spielwarenhaus und sie durfte sich was aussuchen,was eben die Schnullerfee ihr nachts unters Kissen legen sollte.

Ich habe das dann in ihrer Abwesenheit gekauft.
Unsere Maus wollte aber nicht mehr warten bis es nacht ist und hat freiwillig einen Mittagsschlaf gemacht, und da kam dann die Schnullerfee mit ihrer neuen Barbie! ;-)

Sie hat sich so gefreut. Und sie ist furchtbar stolz, dass die Schnullerfee jetzt ihren Schnuller hat. #freu

Ich kann das nur empfehlen!! #pro
Gruß Nicci