Muß Zuckertest wirklich sein??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diddl10 13.08.07 - 08:50 Uhr

Also,danke für die hilfreichen Antworten.Habe gerade beim FA angerufen und gefragt,ob es wirklich sein muß.
Nein,wurde mir gesagt.Wir könnten in zwei Wochen,wenn ich meinen nächsten termin habe,einen Zuckertest machen,der einfach am Finger Blut abgenommenn wird und dann feststellt,ob eine SS Diabetes vorliegt.Das ist einfachgeht schnell und sowas haben die Diabetiker auch zu hause,die messen damit wohl jeden Tag.

Warum nicht gleich so??

Versteht das jemand?Wollte mich hiermit nur bei allen Antworten bedanken.

LG
Anja + #baby 28SSW

Beitrag von dragonmother 13.08.07 - 08:59 Uhr

Beim Zuckertest gehts darum wie du den Zucker verwertest.

Darum muss man die Lösung schlucken und da ständig gemessen werde. Baut dein Körper den Zucker nicht schnell genug ab, hast du SS Diabetis.

Wenn sie aber nur einmal Testen können sie nur sehen ob du zu dem Zeitpunkt erhöte Zuckerwerte hast oder nicht, und so viel ich weiß ist das nicht wirklich aussagekräftig.

Ich hab deinen anderen Beitrag nicht gelesen, aber wenn so oder so kein Verdacht auf SS Diabetis besteht, dann ist der Test so oder so unnötig.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von melvine 13.08.07 - 09:00 Uhr

Ist aber was anderes, ob du nur einmal am Finger misst, oder die drei mal beim Test. Da wir auch nur am Finger gemessen, aber erst nüchtern (höchstens Wasser trinken), dann eine Zuckerlösung trinken, dann nach 1 Stunde wieder ein Pieks, um zu sehen, wiehoch der Wert ist, und nach einer weiteren Stunde wieder, um zu sehen,wie dein Körper den Zucker abbaut. Mein 1. Wert war völlig in Ordnung, der 2. war zu hoch, und das ist schlecht für's Kind, weil seine Bauchspeicheldrüse dann für mich Insulin mitproduziert und damit die Reifung des Babys gemindert wird.

Gruß, Melvine

Beitrag von uno_michelle 13.08.07 - 09:45 Uhr

Hallo
was hast du denn gegen den Zuckertest? Warum willst du ihn nicht machen?

lg

Beitrag von sun_day 13.08.07 - 10:01 Uhr

Hallo Anja :-)

ich habe deinen ersten Beitrag leider auch nicht gelesen, doch ich kann nur jeder Schwangeren zu diesem Zuckertest raten.

Bei mir wurde SSDiabetes festgestellt und mein Arzt hätte niemals damit gerechnet.

Es war alles unauffällig (Urin, Baby)... Ich bin eigentlich auch recht dünn (1,70 cm = 53 kg) und in meiner Familie gibt es niemanden, der Diabetes hat und trotzdem habe ich nun SS Diabetes.

Ich bin froh, dass ich den Test gemacht habe. Ist ja auch nichts wildes. Glukose trinken - 1 Stunde warten - messen.

Ich komme zum Glück ohne Insulinspritzen aus - muss nur meine Ernährung umstellen und nach jeder Hauptmahlzeit messen - aber das mache ich gerne, will Baby ja nicht schaden.

Vielleicht denkst du nochmal darüber nach. Drücke Daumen, dass du kein SSDiabetes hast und wünsch dir alles Gute.

LG Natascha (36 SSW)

Beitrag von marionr1 13.08.07 - 10:13 Uhr

Hallo du!

Auch wenn bei dir keine Anzeichen vorliegen mach den Test. Bei mir gab es auch keine Anzeichen und ich habe SS-Diabetes.
Man will ja das es seinem Krümel gut geht. Glaub es mir wenn es um mich ginge würde ich den ganzen Mist auch nicht machen.

Liebe Grüsse

Marion und Cheyenne (38.SSW)