2 fragen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von amitola 13.08.07 - 08:59 Uhr

Guten morgen ihr Lieben,

also hab 2 Fragen die ich euch unbedingt stellen muss:

1. Seit ca 3 Wochen bringe ich Josephina (morgen 6 Wochen alt) immer um 19 Uhr ins Bett, ich still sie vorher, sing ihr was vor, schaukle den Stubenwagen und nach einer Stunde ist sie dann ohne Meckern ;-) eingeschlafen. Bis her war es so, dass sie nach 4 Stunden wieder wach wurde und essen wollte...die ganze nacht ging das so. Nach 3-4 Stunden wollte sie mampfen ;-) Das ist ja auch vollkommen normal. Heute Nacht wach ich um halb 2 auf und sie schläft immer noch ! sie wollte also 7 Stunden nix trinken oder essen!!!!! Das ist jetzt wahrscheinlich die dümmste Frage die ihr jemals gehört habt ..sorry...aber ist das etwas worüber ich mir sorgen machen muss? Kriegt sie so zu wenig Nahrung? Ich habe sie dann übrigens aufgeweckt weil meine Brust fast explodiert ist und sie hat dann auch gierig getrunken ist danach eingeschlafen und kam erst wieder um 5 ! Soll ich sie aufwecken oder sie einfach schlafen lassen in so einer Situation.

2. Ihr Papa hat noch etwas angewöhnungsschwierigkeiten, d.h er macht so gut wie nichts mit der Kleinen das finde ich sehr traurig. jetzt habe ich mir überlegt abzupumpen damit er ihr abends die letzte Flasche geben kann. so würden die beiden Zeit verbringen und ich hätte mal Pause! Ist das ratsam? Kann es da zu einer Saugverwirrung kommen?

sorry fürs viele#bla#bla#bla. Ich würde mich über Antworten freuen

Beitrag von sapf 13.08.07 - 09:07 Uhr

Sei doch froh, daß sie nachts länger schläft!!!


Wenn sie Hunger bekommt, dann meldet sie sich schon - und zu wenig bekommt sie auch nicht.


LG, sapf

Beitrag von meikilein 13.08.07 - 09:11 Uhr

Hallo!

Also ich kenne deine Probleme nur zu gut. Zu Nr. 1: Tim schläft seit 5 Nächten durch, yuhu! Er ist zwar schon 12 Wochen, aber ich denke auch bei deiner Kleinen ist das normal. Sie meldet sich, wenn sie Hunger hat. Sei also froh über jede ruhige Stunde, die du nachts schlafen kannst. Hab mich auch umgehört, als ich nach der ersten durchschlafenen Nacht wach wurde und dachte, oh Gott, der arme Junge musste hungern. Doch er schlief immer noch seelig und als er wach wurde, hat er erstmal gierig gegessen.

Sein Papa hatte auch solche Gewöhnungsschwierigkeiten. Habe dann irgendwann mit ihm drüber gesprochen, weil ich darüber sehr traurig war. Mittlerweile macht er aber auch viel Quatsch mit ihm. Abpumupen tu ich auch, Fläschchen hat er ihm aber noch nicht gegeben. Ich aber, und verwirrt ist er bis jetzt nicht. Trinkt gut, Fläschchen und Brust.

Also viel Glück!

Beitrag von dragonmother 13.08.07 - 09:14 Uhr

Lass sie ruhig schlafen...sie ist ja nicht mehr ganz frisch...also ist das auch nicht schlimm. Wenn der Hunger kommt, dann wird sie sich melden.

Was das Abpumpen angeht...also normal ist es kein Problem da du sie ja auch schon seit 6 Wochen stillst (dann dürftest du auch keinen Schnuller geben, falls du einen gibst).

Schau aber vielleicht ob du Sauger in Brustform bekommst...also nicht solche Kiefergerechten wie von Nuk. Avent hat andere so viel ich weiß.
Und durch eine Flasche am Tag wird sie garantiert keine Saugverwirrung bekommen.

Mein Kleiner hat meine Brust nicht mehr genommen weil wir ihn Anfangs mit der Flasche füttern mussten, aber wir habens ihm wieder angelernt, und seit 3 Wochen still ich voll, kann aber jetzt auch Flasche und Schnuller geben ohne Probleme.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von fraukef 13.08.07 - 09:15 Uhr

Hi

zu 1)
lass sie schlafen! Judith schläft durch seit sie 5 Wochen alt ist - hat sich genau wie bei Euch so ergeben! Ich hab sie immer schlafen lassen!

Zu 2)
Pump nicht ab - die Gefahr, dass sie irgendwann nur noch das Fläschchen will, ist zu gross. Wenn du also stillen willst und mit dem stillen alles klappt, dann stille! (Klar kannst du später mal abpumpen, wenn du mal weg willst oder so - aber nicht regelmäßig!)

Den Papa mit einzubinden ist nicht immer ganz leicht. Drück ihm die Kleine doch mal so ohne Fläschchen auf den Arm - oder hol ihn dazu wenn ihr auf ner Decke spielt - oder lass ihn mit ihr auf ner Decke spielen oder oder oder... Mein Mann hat das eigentlich von Anfang an klasse gemacht - manchmal kann er unsere Kleine inzwischen sogar besser beruhigen als ich (wobei - wenn gar nichts mehr hilft, hab ich noch die Brust - dagegen kommt er nicht an ;-) ) Aber am Anfang hat er sich auch ein wenig schwer getan... Das geht aber schnell!

LG
Frauke