Heirat in Vegas

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von snitte 13.08.07 - 09:12 Uhr

Guten Morgen!

Ich bin nur zufällig in eurem Forum!
Aber noch ganz romantisch verklärt, weil gestern abend ein Bericht (Auswanderer XXL auf Kabel 1) über unsere Wedding Chapel kam.#freu

Wir haben im April in Vegas geheiratet und sind super glücklich über diesen Entschluss.

Nur die deutschen Behörden stellen sich ein wenig an. Um alles muss man hier kämpfen. Lohnsteuerkarte, Namensänderung etc. :-(

Aber egal!

Wünsche allen von euch, die ihre Hochzeit noch vor sich haben, ganz viel Freude bei den Vorbereitungen, ein tolles unvergleichliches Fest und ein glückliches schönes Eheleben.

LG Snitte#blume#blume#blume

Beitrag von jacqi 13.08.07 - 10:36 Uhr

Ich habs gesehen, war toll!!!!

#klee alles Liebe für Euch #sonne

jacqi

Beitrag von nadinechris02 13.08.07 - 10:46 Uhr

Wir haben auch am 20.07.2007 in Vegas geheiratet, aber in einer anderen Chapel, aber Petra war unsere Planerin!

Wir warten noch auf die Apostille und dann gehen wir zum Standesamt wegen der Namensanerkennung!

Eigentlich dürfen die gar nicht dumm tun, denn es gibt schliesslich das Haagener Abkommen und daran sollten sie sich halten!

Beitrag von snitte 13.08.07 - 13:32 Uhr

Dieses Abkommen kennen die Standesämter auf dem Dorf leider nicht!!!

Namensänderung kostet 17,50!!!!
Familienbuch anlegen noch mehr!!!! Ca. 38,- Euro!

Wollt ihr kein Familienbuch und keine aufwendige Anerkennung vor deutschen Behörden (was nämlich nicht nötig ist) dann wird die Namensänderung über das Standesamt Berlin I gemacht und das hat in meinem Fall 10 Wochen gedauert.

Ich hoffe Ihr habt mehr Glück und bei Euch läuft alles schnell und unkompliziert. Bei uns waren die Behörden wohl beleidigt, dass wir eine im Ausland geschlossene Ehe ihrem schnöden bürokratischen verstaubten Standesamt (+ sämtlichen Gebühren und Papieren) vorgezogen haben.
Sorry, aber wir hatten hier echt nen Tanz mit denen.

Wir haben übrigens bei einer anderen Weddingplanerin (auch Deutsche) geheiratet.

Eure Eindrücke sind ja sicherlich noch sehr frisch, wenn Ihr noch nicht mal einen Monat verheiratet seid. ;-)

War es sehr heiß in Vegas um diese Jahreszeit?

LG und viel #klee für eine tolle Ehe.

Snitte#blume

Beitrag von hexeblondi 13.08.07 - 11:17 Uhr

Habe es leider net gesehen :-( Aber mein Freund und ich wollen in Januar auch in Vegas heiraten ( Vielleicht) ..
Habt ihr alles von Deutschland aus gemacht?? willst du mir mehr erzählen wie es bei euch war ?? würde mich freuen :-)
Lg kim

Beitrag von snitte 13.08.07 - 13:40 Uhr

Hallo Kim!

Ja, wir haben uns lange vorher im Internet schlau gemacht.
Es gibt ganz tolle Agenturen die von Deutschen geleitet werden. Gib im Netzt einfach Heiraten in Vegas an.
Wir haben mit "Frank und Sieglinde" geheiratet.
Man sucht sich am PC sozusagen aus was man möchte und mailt dann über eventuelle Veränderungswünsche.

Die Hochzeit war super entspannend. Man muss sich wirklich um nix kümmern. Es war ein absoluter Rund-um-Service.

Morgens von der Stylistin geweckt worden, dann mit der Limo abgeholt, Lizence beantragt, zur Chapel, geheiratet, Fotos gemacht, Hochzeitstorte gegessen und Abend essen in einem der wundervollsten Restaurants der Stadt.

Ich kann es echt nur empfehlen!

Allerdings haben wir dafür auch lange sparen müssen.
Ganz billig ist so ne Agentur nicht.
Man kann natürlich auch vor Ort einfach gucken, aber das finde ich sehr kompliziert.

Viele Reiseunternehmen, bei denen man USA - Reisen buchen kann, bieten auch gleich ganze Hochzeitpakete an.

Also, vielleicht einfach mal nen Katalog aus dem Reisebüro holen und gucken...

Wünsche Euch viel Glück bei Eurer Entscheidung #klee.

Und auf jeden Fall eine tolle Hochzeit!;-)

LG Snitte#blume

Beitrag von floh79 13.08.07 - 11:33 Uhr

Hallo,

ich habe das auch gesehen und fand´s ganz schrecklich :-[.

Was reizt Euch daran in einer kitschigen Pappkapelle mit einem drittklassigen Orgelspieler unter lauter fremden Menschen innerhalb von 15 min zu heiraten ?

LG Kerstin (31.SSW)

Beitrag von floh79 13.08.07 - 11:35 Uhr

#schock und diese Elvisimitation, der auch noch die Braut begriffelt #schock#augen

Beitrag von klau_die 13.08.07 - 12:14 Uhr

Das hab ich mir auch gedacht....dann kann man es gleich lassen, oder?
Es soll in den USA doch auch Drive-Inn-Hochzeiten geben, dann würde ich konsequenterweise so heiraten!

LG,

ANdrea

Beitrag von floh79 13.08.07 - 12:25 Uhr

Ja, also für mich wäre das nix.
Viel zu billig & kitschig und ohne Stil.
Drive -Inn-Hochzeiten #huepf#schock - geil, da kommt man sich ja vor wie bei Burger King....

Beitrag von kruemlschen 13.08.07 - 12:55 Uhr

... einmal Heiraten zum mitnehmen bitte #schock

Beitrag von klau_die 14.08.07 - 10:34 Uhr

Ja, aber wenn schon, denn schon, oder?
Wenn geschmacklos und amerikanisch, dann richtig!

Wie gesagt, mein Geschmack ist das nicht und für so nen Gag ist ne Hochzeit eine zu ernste Sache!

LG,

Andrea

Beitrag von snitte 13.08.07 - 13:25 Uhr

Wir hatten KEIN Elvis und KEINEN Orgelspieler!!!

Und unsere beiden besten Freunde waren dabei!!

Und das beste: Keine Eltern die überall mitmischen wollen!!!! und ein damit zur Weißglut treiben. :-[

Dieser Tag gehörte ganz alleine uns!#freu

LG Snitte

Beitrag von shania1981 13.08.07 - 22:12 Uhr

#pro

Wär ja noch schöner, wenn du dich rechtfertigen müßtest, nur weil du nicht zuhause geheiratet hast und nicht auf ein mega TAMTAM mit 300 Personen stehst!!! #augen

Recht habt ihr. Find´s super!!!

Beitrag von klau_die 14.08.07 - 10:36 Uhr

Was biste denn so aggressiv????

Wenn Ihr so weit türmen müßt, um vor Eurer Familie Ruhe zu haben, dann ist ne ungestörte Hochzeit Euer geringstes Problem.....

Gruß

Andrea

Beitrag von shania1981 13.08.07 - 22:13 Uhr

Jaja, die Hormone

Beitrag von bride2be 13.08.07 - 20:06 Uhr

also wenn man sowas noch nicht live erlebt hat, sollte man sich mal mit blöden kommentaren zurückhalten!!
wir haben auch in las vegas geheiratet. ganz oben auf dem stratosphere tower! mit einem wundervollen blick auf ganz las vegas!#stern
und es war unglaublich romantisch und emotional! das geht da sehr wohl auch!!!!!
manche mögen es aber auch kitschig! warum denn nicht? warum muss es denn immer so eine ernste angelegenheit sein? und ein verstaubtes amtszimmer in deutschland find ich jetzt auch nicht so prickelnd...
und zu dem drive in... da wir in las vegas nur standesamtlich geheiratet haben, hätte ich das auch witzig gefunden! wir wollten in las vegas einfach nur HEIRATEN!! verheiratet sein!!! darum geht es doch im endeffekt! standesamt war uns eben nicht ganz so wichtig! das wollten wir eigentlich eher witzig gestalten. hätte auch gern noch einen elvis gehabt... gut, im endeffekt bin ich froh, dass wir den nicht hatten, denn es war dann doch ein sehr ergreifender moment und wir waren froh, dass wir uns für eine ganz kleine, intime trauung entschieden hatten. Und manchen leuten geht es auch einfach nur ums heiraten an sich! die brauchen das ganze drumherum eben nicht!! denen sollte man das aber ruhig selber überlassen und nicht mit so blöden sprüchen kommen!!!
wir hatten hier in deutschland noch eine wunderschöne kirchliche hochzeit mit allem drum und dran. und ich würde standesamtlich immer wieder in las vegas heiraten! in ein paar jahren werde ich mein kleid nochmal auspacken (falls ich dann noch reinpasse) und wir werden in vegas unser versprechen erneuern!!

Beitrag von klau_die 14.08.07 - 10:45 Uhr

Du, es geht nicht um "das Ganze Drumherum", wir haben lediglich unsere persönliche Abneigung gegen diese superkommerzielle Heiratsmaschinerie in Las Vegas zum Ausdruck gebracht!
Ob man jetzt nen Imitatior eines unter tragischen Umständen umgekommenen Stars witzig findet oder nicht, ist je ebenfalls eine Frage des Geschmacks.

Beitrag von solymar 13.08.07 - 23:29 Uhr

Guten Abend snitte!
Wir haben am 23.09.06 in Las Vegas geheiratet und auch ich wuerde es jederzeit wieder tun. Einen Weddingplanner hatten wir nicht gebraucht da mein Mann amerikaner ist und auch ich recht gut englisch sprechen kann. Unsere Hochzeit fand in einer kleinen Kapelle am Strip statt nur mit den Eltern meines Mannes. Es war einfach wunderschoen. Am Abend sind wird dann noch fein essen gegangen und haben noch ein paar entspannte Tage in Vegas verbracht. Wir beide wollten kein grosses Tamtam und das heiraten eines Auslaenders in Deutschland ist mit sehr viel buerokratie verbunden. Probleme in Deutschland nach unserer Hochzeit hatten wir nicht. Nachdem die Apostille ankam haben wir alles uebersetzen lassen und die Namensaenderung beantragt. Hatte dann ca 4 Wochen gedauert bis und das Standesamt I in Berlin den Bescheid geschickt hatte.
So, das war nun meine/unsere Geschichte

Gruss

Silvia

Beitrag von luckysunshine 13.10.07 - 09:16 Uhr

Hallo!

Wir haben im Oktober 2005 auch in Vegas geheiratet und es war wunderschön und unvergesslich.

Und in 10 Tagen feiern wir unseren 2. Hochzeitstag#freu

LG
luckysunshine+Selina *08.06.07
http://www.tellock.de