Können Frauen impotent werden?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von kaumGefühl 13.08.07 - 09:49 Uhr

Hallo,

wir haben vor 2 1/2 Jahren einen Sohn bekommen.
Vor der Schwangerschaft haben wir täglich Sex gehabt, in der Schwangerschaft nahm es mit zunehmenden Bauch ab und nach der Geburt hatten wir zwar öfter die Woche was, aber es ist seither nicht mehr wie vorher...

6 Monate nach der Entbindung bin ich zur meiner Frauenärztin gegangen und die sagte soetwas, wie: "Sie müssen sich damit abfinden."
Verdammt, dann habe ich gewartet, wir stritten viel, redeten und es ging wieder einige Zeit gut, aber das kann es doch nicht sein?

Wir haben regelmäßig Sex, aber es ist selten bis gar nicht mal so, dass ich Gedanken daran hege.
Wo ist das Prickeln in der Mumu? Wo meine versauten Gedanken?
Bringt autogenes Training was?
Ich setz mich jetzt hin und stell mir was Dreckiges vor...
Ha ha weit gefehlt, Fantasia ist tot.

Gut, ich bin Selbstständig, habe ein Kind, einen Haushalt und einen Mann der auch versortgt sein möchte.

Tza, das schaffen andere doch auch, oder schaffen sich andere Nationalitäten die 4 Frauen an, weil sie etwa die gleichen Probleme haben?

Ich kann meinen Mann nicht mehr leiden sehen.
Ich habe ihm schon vorgeschlagen, dass ich ihm wohl für diese Sache hergeben würde, was er aber absolut ablehnt und was sich mit meiner Liebe zu ihm nicht vertragen könnte, denke ich.

Ich habe gelesen, dass es durch zu lange Wehen bei der Geburt dazu kommen kann, dass Gefäße in der Scheide so in Mitleidenschaft gezogen werden , dass man keine Empfindungen mehr haben kann. Unsere Geburt war eine einzige Wehe über 8 Stunden.

Stress kann der Auslöser sein. Ja ich hab Stress, aber ich kann nicht ohne. Ich brauch das.

Mangelnde Liebe oder zu viele Wunden, die im Laufe der Zeit die vielen Streits hinterlassen haben.
Mit sowas finde ich mich nicht ab, nur weil mein Kopf meint, das hätte gesessen.
Ich will meinen Mann mit Haut und Haaren, ich scheiß auf andere und die interessieren mich nicht.

Ich würd gern Vieles löschen und neu anfangen.

Ich will das Prickeln zurück, ich will meinen Mann fic...

Bin ich den impotent, soll ich mich abfinden?
Was war mit der Testoteron/Hormonbehandlung?


Beitrag von berndundmonika 13.08.07 - 10:47 Uhr

Nein! Frauen können nicht impotent werden, aber http://de.wikipedia.org/wiki/Frigidit%C3%A4t

Beitrag von rudi333 13.08.07 - 11:48 Uhr

Dein Beitrag ist voll aus dem Leben gegriffen, aber endlich mal was ehrliches und nicht wie sonst alle schreiben, da muss sich der Mann halt damit abfinden, zu ner anderen darf er aber auch nicht.

Beitrag von tantra? 13.08.07 - 12:33 Uhr

hallo!

vielleicht hilft dir tantra - schau dir mal die seiten an oder google mal.
viellleicht wäre es ja was für dich / euch!

http://www.advaita-tantra.de/screens/german/mfr_set_g.htm
http://www.bewusster-lieben.de/

lg!

Beitrag von budges... 13.08.07 - 13:07 Uhr

nennt man das dann nicht frigide?

Beitrag von kaumGefühl 13.08.07 - 13:31 Uhr

... na toll.

ich bin frigide #heul

Beitrag von budges... 13.08.07 - 20:47 Uhr

ich denke einfach du hast viel stress und setzt dich beim sex noch zusätzlich unter druck


und wenn du dich selbst dabei anfasst????


könnt ihr das baby mal nen abend weggeben doer schläft er gut? dann macht euch nen tollen abend, setz keine hoffnungen dran (also an deine sexuellen gefühle) lass es einfach auf dich zukommen, hab nen klaren kopf. wenns nicht geht dann machs ihm eben so.

benutzt gleitgel wenn du nicht feucht wirst oder versucht es einfach später noch mal


wenn ihr drauf steht könnt ihr ja auch nen film zusammen schaun



das wird schon

Beitrag von hummelinchen 14.08.07 - 12:53 Uhr

Hey, du armer Drops... #liebdrueck

Dich damit ab zu finden ist aber eine magere Auskunft. Geh mal zu einem anderen Gyn, geh zum Psychiater, geh mal zum Homäopaten (schreibt der sich so? hm..) Tu einfach was aber finde dich nicht damit ab...
Da du einen supertollen Mann zu haben scheinst, wird er dir sicher dabei helfen.
Schon mal einen Porno zusammen geschaut?
Vllt. hat sich deine Sexualität jetzt ja verändert und du solltest die mal erforschen? Jammer nicht dem nach was du hattest, finde heraus was du jetzt hast...

lg Tanja, die dir alles gute wünscht...

Beitrag von frenze85 14.08.07 - 19:59 Uhr


Hallöchen!

Du könntest es auch mal mit Reiki versuchen, Google mal danach.

Das Stärkt dich innerlich sehr gut und ein "Neuanfang" ist viel leichter Möglich. Also ich mein nun einen "Neuanfang" als Familie.

Weiß was ich meine, ihr seit ja nun nicht nur Familie sondern immer noch ein Paar. Macht euch das bewusst. Und da finde ich ein "Neuanfang" garnicht schlecht.

Alles Liebe für Dich.

Grüße
Frenzy