Trau mich nicht, bei der Hebamme anzurufen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melmystical 13.08.07 - 10:12 Uhr

Haltet mich jetzt nicht für blöd, aber ich hasse telefonieren... :-( Ich weiß dann nie, was ich sagen soll und stotter immer so blöde rum. :-[

Jetzt habe ich im Internet eine Hebamme gefunden die auch in dem KH arbeitet, in dem ich entbinden möchte. Ich habe ihr vor zwei Wochen schon eine E-Mail geschrieben, aber darauf hat sie noch nicht geantwortet. #schmoll
Jetzt muss ich sie wohl anrufen. Was soll ich denn da sagen? Ich hätte doch so gerne eine Hebamme und ich habe Bedenken, dass ich zu spät dran bin.

#danke

Gruß

Melanie + #babyboy 20. SSW

Beitrag von frechesdingnrw 13.08.07 - 10:16 Uhr

Hallo Melanie
erstmal mach Dir doch nicht son Kopp, ich meine ich kann das vielleicht nicht nachvollziehen (ich liebe telefonieren und mein Job ist es auch noch #freu) aber Sie wird dich doch nicht beißen und kennt das sicher von vielen Schwangeren das Sie nervös sind beim ertsen Kontakt;-)
Hat Sie vielleicht auch ne Sprechstd. das Du direkt hinkannst?
Vielleicht bietet Sie sowas an, kann man evtl. mal in dem KH nachfragen wo Sie arbeitet
Hoffe ich konnte Dir helfen
*Ps.: meine Hebi ist ne ganz Liebe und obwohl ich nur beim Erstgespräch war noch keine Anmeldung bezahlt hab hat Sie mir am Wochenende super geholfen bei Migräne;-))

Lg Freches

Beitrag von nightwitch 13.08.07 - 10:27 Uhr

Hallo,

wieso musstest du denn eine Anmeldung bezahlen?
Normalerweise übernimmt das doch die Krankenkasse, oder irre ich mich?

LG
Sandra

Beitrag von frechesdingnrw 13.08.07 - 10:33 Uhr

Weiß nicht genau aber da wird es mit einer einmaligen Gebühr von 50€ veranschlagt, ist aber auch ein Geburtshaus vielleicht deswegen ? und eine Gebühr wegen Bereitschaft noch
Egal dafür verzichte ich auf 3d-4d usw
Möchte lieber eine persönliche Betreuung und evtl. dort entbinden (oder zuhause?#augen#schock#freu weiß nocht nich )

Beitrag von ninaa83 13.08.07 - 10:21 Uhr

Hallo,

da bin ich ja froh dass ich nicht die einzige bin
die Telefonate meidet und nicht so recht
weiß was man sagen soll,
kann dich gut verstehen.
Aber keine Angst,hebammen sind sooo lieb,
zumindestens die ich bislang kennen gelernt habe;-)
Ruf einfach an und sag dass du eine hebamme suchst,
dann wird sie dir schon was dazu sagen,
mich hat sie dann sofort zum persönlichen gespräch eingeladen.
Mach das einfach mal#liebdrueck
Lg,nina

Beitrag von maxi39 13.08.07 - 10:21 Uhr

Hallo Melanie,
vielleicht hilft dir ein kleiner Zettel. Schreib vorher auf, was du sagen oder fragen willst und der Rest ergibt sich im Gespräch von selbst.
Liebe Grüße und alles Gute
Heike mit Lena *17.07.2006

Beitrag von mizz-c 13.08.07 - 10:27 Uhr

hallo,

wollteich auch sagen, schau doch einfach mal vorbei, wenn du telefonieren nicht magst


aber mal was anderes, ab wann sollte man sich denn eigentlich um das alles kümmern, hebamme, geburtsvorbereitung, entbindungsklinik...ich bin da irgendwie ein bisschen ahnungslos :-) und der arzt meinte so ab der 20.woche, die hab ich nun rum, und irgendwie noch nichts auf die reihe gebracht, weiss auch nict, wo ich anfangen soll

lg

Birgit + krümel

Beitrag von melmystical 13.08.07 - 13:54 Uhr

#dankefür eure Antworten.

Hab mir einen Zettel gemacht mit den Dingen die ich sagen wollte und dann hab ich angerufen. War aber nur der AB dran. #augen Hab drauf gesprochen und hoffe jetzt, dass sie zurück ruft. #schwitz