Hilfe! Blähungen, was tun??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zvenja 13.08.07 - 11:10 Uhr

Hallo,

unser süßer Wurm ist gerade 16 Tage alt und seit ein paar Tagen quälen ihn Blähungen. Hab von meiner Hebamme Pulsatilla C30 - Kügelchen bekommen, aber die scheinen, sowie die Windsalbe, nicht wirklich zu helfen.

Weiß jemand von Euch, was man noch machen kann.?
Mittlerweile sind mein Freund und ich ziemlich am Ende, nach den paar schlaflosen Nächten und Tagen.

Grüße
von einer übermüden #gaehn Mama

Beitrag von mamifee2007 13.08.07 - 11:19 Uhr

Hallo !!
Probier mal sab simplex hat bei meinen kinder immer gut geholfen bekommst du von deinem kindserarzt verschrieben.
Hilft gegen Blähungen, baden hilft auch ,Kirschkernsäcken auf den Bauch masieren uns soweiter .
LG
Diana

Beitrag von didde 13.08.07 - 11:59 Uhr

Hallo,

bei uns haben am Besten die Kümmelzäpfchen,der Bauchwohltee von Milupa und der Fliegergriff sehr geholfen.
Alles andere war nicht so der Hit,aber das ist ja verschieden von Baby zu Baby.

LG Jana+Dominik*10.04.07

Beitrag von ina1313 13.08.07 - 12:39 Uhr

Hallo Zvenja,

das kenne ich!

Bei Blähungen hilft es, den Bauch massiert zu bekommen und gleichzeitig in aufrechter Position zu sein.
Wie man das schafft?

Ganz einfach: Im Tragetuch in der Wickelkreuz/Kreuzbauchtrage.
Am besten mal bei den umliegenden Hebammen/Hebammenpraxen nachfragen, ob irgendwo ein Tragetuchkurs stattfindet.

Ansonsten helfen noch Fencheltee oder Bäuchleintee und eine Massage, am besten mit einem extra dafür zusammengestellten beruhigendem Öl, z.B. von der Fa. Radicula. Es heißt "Vier-Winde-Öl". Radicula-Produkte bekommst Du im Naturkostladen, evtl. im Reformhaus oder unter http://www.babytraeume.de (ich glaube in der Rubrik heile, heile oder Pflege)

LG und alles Gute,
Ina

Beitrag von ina101977 13.08.07 - 12:43 Uhr

wir haben immer lefax mit in die fläschen gemacht. das hat allen unseren kindern geholfen.

Beitrag von ani345 13.08.07 - 13:06 Uhr

Hallo,
davon kann ich auch ein Lied singen.
Mein kleiner hatte die Monats-koliken.
Wir haben sab-simlex und Kümmelzäpfchen benutz, die sind echt super.
Was auch super geholfen hat waren Tropfen.
Carminativum-Hetterich ein pflanzliches Mittel kann ich nur empfehlen.
Und man braucht viel Geduld und gute Nerven.

Beitrag von zvenja 13.08.07 - 20:54 Uhr

#danke für die vielen Tipps !

haben uns vorhin schonmal Carum carvi - Zäpfchen aus der Apotheke geholt.

Bin mal gespannt auf die Nacht :-)


Beitrag von lisi5 13.08.07 - 21:20 Uhr

Hallo.
Kenne das gut, unsere Kleine( mittlerweile 3 Monate) hatte es auch. Ich habe fast alles versucht, Sab gtt. , Lefaxin bzw. Antiflat Tropfen. Letzteres hat ganz gut geholfen. Dann habe ich jedes Flascherlwasser mit Kümmel abgekocht. Ich habe ihr die Blähungszapferl von Osa gegeben. Homöopathisch hab ich ihr die Chamomilla und die Belladonna Kugerl gegeben. Alles in allem habe ich so ziemlich alles probiert. Jetzt gebe ich fast gar nichts mehr und es ist von allein besser geworden.
Es kann sein, dass gar nichts hilft und das du da einfach durch musst.
Also viel glück

Lg Lisi :-)