Ist meine Katze trächtig? BZW wann ist es soweit??

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nala666 13.08.07 - 11:35 Uhr

Hallo. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, denn ich glaube meine Katze ist trächtig. Ich habe mir vor ein paar wochen eine neue Katze geholt. Sie ist schon 2 Jahre alt und war laut der Vorbesitzerin auch schon 2 mal Mutter.

Die katze war in einem Verwahrlosten Zustand. In der Wohnung der Vorbesitzerin waren 2 Hunde ca 15 Katzen und ca 20 wellensittiche. Die Wohnung hat gestunken die katzenklos waren nur mit Zeitung ausgelegt. Die Katzen haben Hundefutter bekommen. Ich weiss das man unter den Umständen direkt umkehren sollte. aber die süße hat mir so leid getan. Ich habe sie mit nach Hause genommen und dann den Tierschutz informiert. Soweit ich weiss sind die irgendwie in die Wohnung (vielleicht mit veterinäramt) und haben auch noch ne tote katze im Schrank gefunden.

Ich hab meine Katze erst mal medizinisch versorgen lassen. Verfloht war sie auch noch.

Nun habe ich heute gesehen dass die Zitzen(wird das so geschriebn?) etwas angeschwollen sind. Sie wurde immer etwas dicker in der Zeit in der wir sie haben. hab auch oft leicht abgetastet konnte aber nie mit Sicherheit was sagen. Nun und heute habe ich glaube ich die babys gespürt. Wenn sie auf der Seite liegt lukt Ihr Bauch wie ein Halbmond hervor.

Zudem kommt sie mit meinem Kater seit ein paar Tagen gar nicht mehr zurecht, was vorher kein Problem war.
Sie läuft ganz nervös durch die wohnung und Testet mal die Badewanne und mal den Sssschrank und mal ein Reagl unterm Schreibtisch aus. Sieht für mich so aus als suche sie sich ein Lager..

da ich ja nun nicht weiss wann sie gedeckt worden ist, (Meiner kann es nicht gewesen sein;)) weiss ich auch nicht wann es so weit sein wird.
Ich weiss nicht ob es jetzt in den nächsten Tgaen losgeht oder es vielleicht noch drei wochen dauert..

Vielleicht kann einer von euch das einschätzen vom erzähle her.

Ach ja es muss vor dem 6 Juli passiert sein, den von da an war sie bei uns.

Danke schonmal..


Beitrag von maeuschen06 13.08.07 - 11:44 Uhr

Hallo,

nachdem du sie aus solchen Zuständen rausgeholt hast, warst du mit ihr nicht beim TA #schock. Dann nichts wie hin, sie könnte auch ansteckende Krankheiten haben und deinen Kater infizieren! Der TA kann dir dann auch sagen, ob sie trächtig ist und wann ggf. die Kitten kommen. Wenn es so sein sollte, dann informiere dich bitte gut über die Geburt, mögliche Komplikationen (gerade bei Inzest kann es gefährlich werden) und wie du mit den Kitten umgehen musst.

Die Katze retten war eine super Tat, aber sich um ihre Gesundheit kümmern ist genauso wichtig.

lg

Beitrag von bienchensg 13.08.07 - 11:58 Uhr

Sie hat doch geschrieben das sie sie medizinisch versorgen lassen hat....

Geh mit der Katz zum Tierarzt, der kann dir sagen ob sie wirft oder nicht. Und er kann dir auch sagen was du beachten musst!

Viel Glück

LG

Dani

Beitrag von eierstoeckchen 13.08.07 - 12:14 Uhr

tach.

also es dauert 63 ( manchmal auch ein bisschen mehr) bis sie werfen. Sagen wir, wenn Sie trächtig ist, ist sie nun in der Halbzeit, oder ein bisschen drüber. Die Zitzen sollten in dem Fall dicker sein und rot.

Und ja, sie suchen sehr früh schon ein Lager aus.

Ich denke, sie ist schwanger, aber lass es beim Doc abklären.

Sollte sie es nicht sein, dann mach gleich einen Termin zur Kastration aus.

Beitrag von nightwitch 13.08.07 - 21:53 Uhr

Hallo,

ich denke schon, dass deine Katze trächtig sein kann.
Ich kann dir mal von meiner erzählen (hat am 28.4 das erste und einzige mal kitten bekommen).

Wir haben ihr schon einige Zeit vor dem möglichen Geburtstermin mehrere Kisten und Kartons mit Decken bzw alten Handtüchern etc ausgelegt und sie an verschiedenen Orten in der Wohnung aufgestellt.
Wir wussten relativ genau wann sie gedeckt wurde (sie ist uns während ihrer Rolligkeit entwischt) und konnten uns den Geburtstermin recht gut ausrechnen.

Am Morgen der Geburt kam sie an zum schmusen (hat sie sonst tagsüber nie gemacht). Ich lag seitlich auf der Couch und sie hat sich bei mir auf die Seite gelegt und sich lange schmusen lassen (hat sie sonst auch nie gemacht).
Sie ist immer hinter mir her und ich habe sie dann erst idiotischerweise in einen kleinen Wäschekorb gesetzt. Normalerweise ist sie immer sofort rausgesprungen (auch aus ihren Wurfkisten).
Als ich gesehen habe, das ein paar Tröpfchen Flüssigkeit mit Blut auf dem alten Kissenbezug war, habe ich sie in eine Wurfbox umgebettet und sie immer gestreichelt und ihr gut zugeredet.

Es hat auch nur knapp ne Stunde gedauert, bis das erste Baby zu sehen war. Das letzte kam ca 1.5 std später. es waren insgesamt 5 Kitten.
Sie hat bei jedem sofort die Fruchthülle aufgeleckt/gebissen und den Mutterkuchen gefressen bzw angefangen das Baby sauberzulecken.
Nur bei einem musste ich ihr zwar etwas helfen, da sie noch mit dem davor geborenen beschäftigt war ;-)

Letztendlich musste ich aber nicht viel tun ausser daneben sitzen.

Es gibt aber auch Katzen, die mögen es nicht, wenn man dabei ist und sie streichelt etc. Oder sie werfen im Kleiderschrank oder an unmöglichen Stellen.

Ich würde nochmals mit ihr zum Arzt. Der kann auch per Ultraschall sehen wieviel es werden und wielange es dauert. Ausserdem kann er dir bestimmt ein paar gute Tipps geben.

Ich habe mich ausnahmslos im Internet schlau gemacht und auf viele verschiedene Quellen vertraut, die gemeint haben, beim ersten Wurf werden es selten mehr als 2 oder 3 Kitten (ha, wenn die wüssten ;-) )

Schaut euch schon mal wegen neuen dosenöffnern um. Ich habe zwar alle meine süssen Tiger unter bekommen, aber auch nur, weil zwei meiner Freunde jeweils 2 kitten genommen haben.

LG
Sandra