Mamis seid wachsam...eine schreckliche Woche erlebt!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von liwie82 13.08.07 - 11:47 Uhr

Hallo Mamis unsere Woche war ein Graus...#heul #heul #heul ich möchte euch teilhaben lassen, damit ihr seht,wie schnell etwas passieren kann und ich möchte euch sagen, dass mir noch klarer geworden ist, was der liebe Gott uns für ein Geschenk gemacht hat...

Alles begann Anfang August...Maria (2 Monate alt)war irgendwie anders...Mir fiel auf,dass sie sehr schläfrig war und ich machte mir Sorgen...

Also habe ich Fieber gemessen und tatsächlich glühte unsere kleine Maus...
Ich dachte an eine anstehende Erkältung ....als sie jedoch am 2.Tag -an meinem Geburtstag- ihre Flasche verweigerte und nur Tee trank, beschloßen wir ins Krankenhaus zu fahren...
Und das war auch gut so...

Sie wurde untersucht und auf den ersten Blick konnten die Ärzte nichts feststellen, also mußten wir sicherheitshalber da bleiben...

Es folgten Blut- und Urinabnahme...Maria bekam einen Tropf...das ist kein schöner Anblick bei einem so kleinen Würmchen.

Der erste Verdacht war eine Blasenentzündung - was jedoch nicht zutraff, da die Ärzte mehrere Keime im Urin fanden, und dies ist sehr untypisch..also wurde weiter gesucht.Es wurde ein Ultraschall von den Nieren gemacht, da sie auf eine Nierenbeckenentzündung tippten...Doch auch hier Fehlanzeige...

Maria lag da in ihrem kleinen Bettchen und Mama Bianca daneben...ich war fast jede Sekunde bei ihr...Sie tat mir so leid...als dann der Tropf neu gelegt werden sollte , weil die Vene am Arm zu war, hätte ich heulend davon laufen können.
Sie mußten den Tropf an den Kopf machen - kein schönes Bild...
Aber die Medikamente halfen und zumindest das Fieber sank sehr schnell.

Dann endlich eine Diagnose: eine Blutvergiftung!
Da waren wir erstmal platt.Denn wie kann ein so kleiner Mensch schon eine Blutvergiftung haben!?...
Die Ärzte erklärten mir, dass sowas nicht, wie man denkt durch eine verunreinigte Wunde kommt, sondern dass schon durch einen Schnupfen die Keime in den Körper kommen und dort wüten...
Das haben sie auch getan...selbst Maria´s Leberwerte waren nicht gut.


Doch ihr Zustand wurde besser.Dann mußte der Tropf entfernt werden,weil die kleine Vene zu war und das Zeug in den Kopf ins Gewebe gelaufen ist...Maria hatte einen richtigen Eierkopf...
Einen neuen Tropf konnten sie erstmal nicht legen, da ihre Venen am Kopf so dünn und klein sind, dass sie immer platzten...also sollte ich Maria erstmal beruhigen und später wollten sie es erneut versuchen...Ich bibberte..denn Maria tat mir so leid.
Viele Tränen floßen und noch mehr Gebete stiegen zum lieben Gott hinauf...


Dann kam eine Schwester mit einer guten Nachricht: es muß kein neuer Tropf gestochen werden...Maria bekam ihre Medikamente als Saft...das funktionierte auch ganz gut.
Ihr Zustand war dann nach gut einer Woche wieder ok und so konnten wir nach Hause gehen.

Nun müssen wir noch zur Kontrolle zum Hausarzt...

Wir sind so froh, dass alles gut gegangen ist.

Mir ist in diesen Tagen noch bewußter geworden, was für ein Geschenk der liebe Gott uns gemacht hat, und wie schnell doch etwas passieren kann!

Im Zweifelsfall werden wir immer wieder mit Maria ins Krankenhaus fahren.Sicher ist sicher!

Ich danke dem lieben Gott, dass er bei uns war und unsere kleine Maria wieder gesund ist...ich mag gar nicht dran denken, was hätte alles passieren können, wenn wir gewartet hätten...


Alles Liebe für Euch...#herzlich

Marias Daten: Gewicht: 6300g
Größe 64cm ... ja die maus ist ziemlich groß...

Beitrag von miss_bucket 13.08.07 - 11:53 Uhr

hi bianca,

lass dich mal #liebdrueck. danke fuer's teilhaben lassen und gott sei dank geht es maria wieder gut. Du hast Recht, meist merkt man erst wie gross das Geschenk ist, wenn etwas passiert. Hoffe es geht ihr wieder 100% gut.

LG aus Irland,

Steffi u Kira (9 Wo)

Beitrag von tattel 13.08.07 - 12:24 Uhr

Hallö,

da bin ich aber froh, dass es deiner Maus wieder besser geht.
Ich habe noch genau das Bild vor Augen, als meine Süße (inzwische 2 Jahre alt) ihre Lungenentzündung hatte, damals war sie grade mal 10 Tage alt. Ihr großer Bruder hatte eine Bronchitis und da hat sie sich angesteckt. Ist schlimm, wenn die Kleinen krank sind, sie sind doch noch so zart, ich werde nie vergessen, was für eine Angst ich um sie hatte.

Wünsche Euch noch alles Gute und gute Besserung,

Tanja 7,5,2 #schrei7 Wochen

Beitrag von aw1000 13.08.07 - 13:33 Uhr

unsere maus war ein paar wochen alt, als sie sich mit dem RSV ansteckte

sie kam auch ins krankenhaus

bekam einen tropf, einen schlauch in die nase (wegen sauerstoff) und einen am fuß (wegen sauerstoffsättigung) - das war so schrecklich, meine maus da so liegen zu sehen

ich kann das also wirklich nachvollziehen und wünsche dir alles gute

Beitrag von liwie82 14.08.07 - 08:58 Uhr

#herzlich Danke ihr Lieben! Wir haben heut noch einen Kontrolltermin.Hoffe alles geht gut...

Ganz liebe Grüße liwie82 + #baby Maria