Übelkeit und weiß nicht was ich trinken soll

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanjan 13.08.07 - 11:50 Uhr

Hallo,

mir ist den ganzen Tag über übel und habe morgen der ersten FA-Termin, um mir die SS bestätigen zu lassen. Hat jemand einen guten Tip für mich? Gibt es etwas pflanzliches einzunehmen?

Mein nächstes Problem: Ich weiß einfach nicht was ich trinken soll, mir schmeckt nichts, Wasser, Sprudel, Vitamalz,... Alles schmeckt doof. Dabei ist trinken doch so wichtig. Geht es euch auch so?

Tanjan ( 8. SSW)

Beitrag von frechesdingnrw 13.08.07 - 11:53 Uhr

Hallo Tanjan
ich hatte das Problem auch (vor allen Dingen da ich ehh immer zu wenig trinke) Ich habs nun mit verdünnten Säften und Tee hinbekommen. Tee zb. Fenchel hilft ja auch gegen andere SS-Beschwerden
Vielleicht hilft Dir das:-)
Gruß freches

Beitrag von sunnygirl81 13.08.07 - 11:57 Uhr

Zum Schluss aber keinen Fencheltee mehr trinken, da sonst die Milchproduktion verringert wird!

LG
#sonnegirl

Beitrag von babylove05 13.08.07 - 11:55 Uhr

Hallo
versuch mal ein wennig Cola zutrinken . Das hat mir recht gut geholfen morgen aus dem bett zukommen bei der übelkeit.

Malzbier is auch super gewesen ( aber du schriebst ja das du es nicht trinken kannst )

Ansonst versuche s mit verscheideen Säften und und und . Irgenwas will schon drin bleiben . Tee vieleicht.

Martina und Baby D. 25ssw

Beitrag von nelelein 13.08.07 - 12:16 Uhr

Hallo Tanjan,
mir hat bei der Übelkeit gar nichts geholfen, aber diese Akkupressur-Armbänder aus der Apotheke sollen gut sein. Hat mir meine Hebamme empfohlen, da war es bei mir aber gerade wieder besser.
Ich hatte auch gar keinen Appetit auf Getränke und finde es auch immer noch nicht ganz einfach. Am besten geht bei mir Leitungswasser mit einem Schuss Orangen- oder Grapefruitsaft und Pfefferminz- und Fencheltee.
Viel Erfolg und trotz der Übelkeit eine tolle Schwangerschaft!
Liebe Grüße
Nelelein :-)
(12+5)

Beitrag von bille286 13.08.07 - 12:20 Uhr

Hallo,

ich hatte am Anfang auch Abneigung gegen Säfte und Wasser.

Wie sieht es aus mit Milch oder selbstgemachten Milchshakes? Das hab ich getrunken, als sonst gar nichts ging.

Oder auch mal ne Cola oder Spezi, auch wenns sehr zuckerhaltig ist und nicht unbedingt gesund, aber besser als der Ekel vor allem anderen.

Gegen die Übelkeit half bei mir ESSEN! War aber auch nie so richtig schlimm...

LG, Bille 21. SSW

Beitrag von adeodata 13.08.07 - 13:17 Uhr

Hallo, ich hab' leider keinen guten Tip gg. die Übelkeit, hat mir selber sehr zu schaffen gemacht, etwa bis zur 14.SSW.

Ich hatte auch eine starke Abneigung gg. Getränke und v.a. Wasser. Konnte überhaupt nur was trinken, wo relativ viel Zucker drin war (Orangensaft pur, Fanta, auch mal Cola oder Salz wie Gemüsebrühe...). Und ich mußte dauernd was essen, danch wurde es immer kurzfristig besser. Ich hab' deshalb auch immer (ist meine 2. SS) schon in den ersten Monaten recht zugenommen - kann man nichts machen. Wenn Du klare Suppe, Brühe oder so was zu Dir nehmen kannst, brauchst Du wegen dem Salz keine großen Sorgen zu haben - der Körper siganlisiert Dir schon, was er braucht und verträgt.

Einen Versuch wert wäre evt. noch Akupunktur oder die beschriebenen Armbänder (gibt's in der Apotheke), bei mir hat das leider auch nicht geholfen.

Auf jeden Fall Glückwunsch zur Schwangerschaft
und das mit der Übelkeit wird auf jeden Fall besser,
ich wünsch' Dir nur, daß es nicht so lange dauert!

LG, adeodata
mit Marlene (20 Monate) und Lorenz inside (26.SSW)