Unruhiger Schlaf

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von enna79 13.08.07 - 11:59 Uhr

Hallo,
bin bisher eine stille Leserin gewesen, möchte aber jetzt auch mal eine Frage stellen, denn hier bekommt man wirklich immer tolle Anregungen:-D.
Meine Tochter wurde in SSW 30+5 geboren. Sie hatte trotz allem einen guten Start und insgesamt geht es ihr ganz gut. Mittlerweile ist sie 15 Wochen alt. Allerdings...
Sie schreit abends oft sehr viel, selbst wenn ich sie in meinen Armen halte ist sie manchmal kaum zu beruhigen. Dementsprechend schläft sie auch relativ wenig, manchmal ist sie sechs bis sieben Stunden am Stück wach. Ist das denn normal?
Und noch eine ganz wichtige Frage: Nachts schläft sie etwa zwei bis drei Stunden, dann fängt sie an sich zu winden, zu räkeln, zu knurren etc. (Sie schläft normalerweise im Stubenwagen direkt neben meinem Bett) Das kann stundenlang so gehen und selbt wenn ich sie dann in unser Bett hole oder/und sie füttere hört das nicht auf. Ist es normal, dass sie so unruhig schläft oder kennt ihr eine Möglichkeit sie zu beruhigen? Wie ist das denn bei euch so?
Vielen Dank schonmal für Antworten! Toll, dass es dieses Forum gibt...
lieben Gruß,
enna und Lea (SSW 30+5)

Beitrag von sterni84 13.08.07 - 13:28 Uhr

Hallo!

Ich kann dir nur sagen, dass es bei uns nachts genauso ist. Aber bei uns liegt es daran, dass Leonie Blähungen und Bauchschmerzen hat. Außerdem kommt sie dann ja zur Ruhe und da arbeitet die Verdauung.

Ich hoffe, dass sie bald etwas ruhiger schläft. Sie schläft nämlich auch in ihrer Wiege neben mir.

Liebe Grüße Lena + Leonie *11.05.07 (31+0)

Beitrag von enna79 13.08.07 - 15:10 Uhr

Hallo,
vielen Dank für deine Antwort. macht ihr denn irgendwas gegen die blähungen, z.B. Kirschkernkissen oder Lefax?

Beitrag von sterni84 13.08.07 - 15:54 Uhr

Ich massiere 3mal täglich Leonie`s Bauch mit Windsalbe, dann fahren wir Fahrrad mit den Beinchen, ich trage sie im Fliegergriff, zum Schlafen bekommt sie ein Kirschkernkissen auf den Bauch und ins Fläschchen bekommt sie Sab simplex. Da diese aber nicht den gewünschten Erfolg bringen, werde ich heute Lefax austesten. Vielleicht hilft uns das ja besser.
Außerdem rühre ich die Milch in Bauchwohltee oder ausgekochtem Kümmel an.

Liebe Grüße Lena

Beitrag von jana0307 13.08.07 - 19:55 Uhr

#liebdrueckAlso mit dem Schreien würde ich wahrscheinlich auch auf Blähungen tippen!!! Unruhig war Connor auch. Er kam in 30+4. SSW auf die Welt!!! Wir haben dann gemerkt, dass es ihm einfahc zu ruhig war, denn er kannte ja das Piepsen der Monitore im KH usw. Wir haben dann eine tickende Uhr ins Schlafzimmer gestellt und siehe das das hat ihn beruhigt!!! Weiß aber nicht, ob es bei euch auch daran liegt!!

Wir groß und schwer war deine Kleine denn??? Connor war 1900 g und 45 cm!!! Er musste bis zur eigentlichen 36+1. SSW im KH bleiben!!! Mittlerweile ist er 19 Monate alt udn frech wie Oskar!!! Ich wünsche euch alles erdenklich Gute!!!#liebdrueck

LG Jana

Beitrag von enna79 13.08.07 - 20:01 Uhr

Hallo,
Lea hatte 1180 g und war 39 cm groß (oder klein:-D).
Mittlerweile ist sie bei 3970g und 51 cm angelangt. Eigentlich ist ja alles in Ordnung und ich bin wirklich froh, dass es ihr so gut geht. Aber dieser unruhige Schlaf macht mich echt fertig. Wenn sie wenigstens schreien und nach Essen verlangen würde;-)
Aber das ist ein guter Tipp, probiere ich mal aus, vielen Dank!
Lieben Gruß,
enna

Beitrag von jana0307 13.08.07 - 21:08 Uhr

Connor hat wirklich nie geschrien!!! Ich hab wenn er Hunger hatte das auch nur gemerkt, weil er eben neben mir in seinem Bettchen brabbelte bzw sich eben bewegte!!! Mir hat es eben am Anfang den Schlaf geraubt, weil er so unruhig schlief und immer so komisch stöhnte und grummelte als ob ihn was stört und der Wecker war echt die Rettung!!#schwitz

Connro war echt ein Schwergewicht für seine Woche und die haben ihn dreimal nachgewogen weil sie es nicht glauben wollten. Aber sonst hatte er sich auch supi gemacht!!!#freu

LG Jana

Beitrag von enna79 14.08.07 - 19:05 Uhr

Vielleicht probiere ich ihr dann einfach nochmal eine Flasche zu geben, eventuell will sie mir ja auch mitteilen, dass sie Hunger hat#kratz
Letzte Nacht war sie um drei putzmunter, schlafen wollte sie nicht mehr, hat nur geknurrt, gestöhnt usw. :-(
Na ja, irgendwann wirds hoffentlich besser!!!