Hallo?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von huddelschwester 13.08.07 - 12:22 Uhr

Hallo!

Weiß denn niemand etwas zum Schielen? #heul
Hatte heute morgen mal danach gefragt. Beitrag ist weiter unten.

#danke

Beitrag von kleinschnappi 13.08.07 - 13:09 Uhr

Hallo,

also ich war mit Jasmin auch zur Augenuntersuchung weil ich dachte das sie schielt.
Jasmin sass ährend der Untersuchung beim Papa auf dem Schoss, die Ärztin direkt davor. Jasmin wurde immer ein Spielzeug gezeigt was sich vor Ihrem Kopf hin und her bewegte und dabei hat die Ärztin immer mal das rechte oder das linke Auge zugehalten (Jasmin hat einige Minuten fein mitgemacht und wollte immer das Spielzeug greifen und haben). Ein Schielen konnte die Ärztin nicht feststellen-zur Sehschärfenbestimmung ist Jasmin noch zu klein-man könnte es zwar mit Atropin Tropfen machen aber das machen wir nicht. Wir warten solange ab bis sie etwa 2-3 Jahre ist um sie dann nochmal untersuchen zu lassen.

LG Janine und Jasmin

LG Janine

Beitrag von sway110283 13.08.07 - 13:34 Uhr

Hallo,
habe jetzt mal deinen anderen Beitrag gelesen.
Mia geht seit sie 4 Monate alt ist regelmäßig alle 4 Wochen zum Augenarzt, aufgrund dessen das sie halt mit ihren damals vier Monaten laut Kia zu sehr schielen würde.
Mia saß eigentlich die ganze Zeit auf meinem Schoß, und die Ärztin hat sie mit Spielzeug abgelenkt und dabei Untersucht. Zudem wurde das Gesicht ausgemessen, d.h. wie breit der Nasenrücken ist und der Abstand der Augen zum Mund usw. In einem erklärte sie mir das viele kinder gar nicht so stark schielen würden wie es aussehen würde, es gäbe nur einige Faktoren die den Eindruck Optisch verstärken. Babys hätten z.B. einen ungleichen und breiten Nasenrücken, und das würde das schielen so hervorheben. Mit 5 Monaten dann waren wir zum tropfen da, die ersten paar male hat Mia auch mühelos über sich ergehen lassen nur ich hätte fast geweint #schmoll #schwitz, aber ab dem dritten mal wurde es ihr dann auch zuviel. Insgesamt wurde sechs mal im 5 Min. abstand getropft.
Wobei mir die Ärztin gesagt hat das das Schielen bis ca 7 Monate vollkommen ok wäre und erst danach sollte man über weitere Behandlungsmöglichkeiten, wie z.B. abkleben, nachdenken. Aber auch wenn alles im Rahmen ist sollen wir regelmäßig zur Kontrolle kommen, damit man frühzeitig handeln kann, falls es schlimmer geworden ist.
Mittlerweile schielt sie kaum noch #huepf. Und ich hoffe auch das es so bleibt bzw ganz fort geht.
Vlg Sway

http://tim05-mia07.milupa-webchen.de/

Beitrag von froggerl 13.08.07 - 15:48 Uhr

hallo!

bei uns hat der kia auch bei der letzten u-untersuchung gemeint, dass unser moritz schielen würde.

selber wärs mir garnicht aufgefallen, aber die zeit danach, bzw. bis zum termin des augenarztes haben wir darauf geachtet und es stimmte moritz schielt.
es war das rechte auge, welches sich immer richtung nase bewegte.

bei uns war es auch " nur " der breite nasenrücken, der dies optisch täuschen läßt. also, das heißt du siehst dein kind an und du denkst es schielt, ist aber nicht so, wie die vorrednerin schon beschreibt, sondern es ist der breite nasenrücken der es so aussehen läßt als ob. wenn der sich verwächst, also schmäler wird, sieht das mit dem augenstand auch wieder anders aus.

gehe einfach zum augenarzt und die werden sich sicherlich auskennen und ihr seid auch sicher nicht die einzigen.

also wünsch euch alles gute.

herzliche grüße
s`froggerl mit moritz (05.09.2006)