Wie oft sehen sie die Kinder???

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von buebi19 13.08.07 - 12:23 Uhr

Hab mal ne Frage..Ich habe das alleinige SR für meine Tochter,2J+3M. Ihr Papa wohnt eine Autostunde entfernt und er holt sie alle 2Wochen übers WE ab.Nicht das ihr mich falsch versteht,finds ja gut ,dass er sich kümemrt.Aber ich finde es trotzdem ein bischen viel für die Kleine weil sie jedesmal voll durchn Wind ist . . . Hab mal gelesen für kinder in ihrem Alter ist es besser wenn sie nicht so oft so lange von zu Hause weg ist. Der KV und ich vesrtehen usn leider auch garnicht mehr gut und ständig gibt es Zoff wg dem Umgang.Er meinte wenn wur das nicht so hinbekommen müssen wir das festlegen lassen.Aber wo kann man das machen lassen,JA?

Danke schonmal LG
S.

Beitrag von cinderella2008 13.08.07 - 12:40 Uhr

Deine Kinder sind doch bei ihrem Vater auch zuhause. "Durch den Wind" werden sie auch später noch sein, wenn sie ein Papa-WE hatten. Das sehe ich bei der Tochter meines Lebensgefährten.

Wenn Deine Kinder ihren Vater noch weniger sehen als bisher, dürfte das der beste Weg sein, Kinder und Vater zu entfremden. Das würde ich auf keinen Fall tun.

Beitrag von elfenprinzessin 16.08.07 - 19:22 Uhr

evt geht es ihr ja gar nicht darum das zu kürzen siondern zu ändern?!

evt kann man das we ja auch auslagern und zwar so JEDER woche 1 tag statt alle 2 wochen das we?! dann hat das kind seinen vater regelmäßig jede woche ich denke fürn son zwerg wäre das schon besser aber das ist nur meine meinung

Beitrag von schwalliwalli 13.08.07 - 13:54 Uhr

genau, die kleine sollte ihren vater wesentlich öfter sehen, da gebe ich dir völlig recht!

Beitrag von lollorosso71 13.08.07 - 21:00 Uhr

er könnte das umgangsrecht gerichtlich festlegen lassen. und das gericht wird aller wahrscheinlichkeit nach so entscheiden, dass alles bleibt, wie es ist, weil es funktioniert.

meine tochter ist 4 und seit sie 9 monate alt ist jedes zweite WE beim vater und immer noch jedes mal durch den wind danach. so wie sie durch den wind ist, wenn wir mit ihr bei den großeltern waren. oder im urlaub. oder nur auf einem anstrengendem tagesausflug. das ist normal und kein grund, die regelung zu ändern.

gruß, lollo

Beitrag von anita_kids 14.08.07 - 10:56 Uhr

warum willst du es denn ändern lassen, weil dein kind durch den wind ist?? das wird sie auch nach anderen abläufen sein, die nicht dem gewohnten tagesablauf entsprechen, also wohl eher ein fadenscheiniger grund...

>Der KV und ich vesrtehen usn leider auch garnicht mehr gut und ständig gibt es Zoff<

DAS wird wohl eher der grund sein, du solltest froh sein, dass der kv sich um sein kind kümmert, und da er nicht nur um die ecke wohnt, ist nunmal auch nicht tägliches fahren drin, vergiss den zoff mit ihm, wenn es um entscheidungen um euer kind geht, das sollte nun wahrlich nicht darunter leiden, und nur weil sie durch den wind ist, heisst das ja noch lange nicht, dass es ihr bei papa nicht gefällt.

lg anita

Beitrag von buebi19 14.08.07 - 11:12 Uhr

Meine Hauptfrage war eigentlich wie oft Eure Kinder den Papa sehen....Es wird schon seinen Grund haben warum ich frage schließlich kennt keiner das drum herum was hier passiert tut ja auch nichts zur Sache.
Danke für Eure Antwortet aber ich wende mich dann an die Beratungsstelle . . .

LG S.

Beitrag von thea21 14.08.07 - 13:22 Uhr

Sophia ist JEDES Wochenende bei ihrem Papa

2 Wochenenden im Monat komplett von Freitag bis Sonntag (18-18 Uhr)

2 Wochenende von Samstag Mittag - Sonntag 18 Uhr...

Ihr gehts prächtig dabei obwohl auch ab und an mal was durcheinander gewürfelt wird...

Wochenende ist dann halt immer Highlight, als der olle Trott innerhalb der Woche.

Beitrag von cinderella2008 14.08.07 - 14:48 Uhr

Oh, dann hast Du nur den Alltag mit Deinem Kind? Ist ja auch nicht so schön, unter der Woche die paar Stunden nach Feierabend, bis das Kind ins Bett muss und am WE auch nicht da. Ist zwar schön, wenn der Papa sich kümmert, aber damit hätte ich auch Probleme.:-(

Mein Freund hat sein Kind alle 2 Wochen von Freitagnachmittag bis Sonntagabend. Er hätte sie auch gerne öfter, aber die Mutter will auch was vom Kind haben.;-)

Beitrag von thea21 14.08.07 - 22:58 Uhr

Naja sagen wir mal so, die Regelung ist bis jetzt so, weil ich noch zuhause bin und quasi IMMER Wochenende mit ihr habe... verstehst du was ich meine? Ich habe ja den ALLTAG mit IHR. Wie er es dann mit ihr am Wochenende hat.

Für uns stand aber von vornherein fest, das wenn sie in die Kita geht esanders aussehen wird.

Dort haben wir gesagt (sie geht ab 3.9.) das er sie 3 Tage die Woche hat, ich am Wochenende.

Also er hat sie dann 2 Wochenenden im Monat und ich 2...bleibt also von der ZEIT die sie sich sehen gleich, verschiebt sich nur in den Tagen.

LG

Achja und auch an den Wochenenden machen wir ja viel gemeinsam, auch wenn wir nicht mehr zusammen sind...somit habe ich auch jetzt was von ihr :-)

Beitrag von cinderella2008 15.08.07 - 06:59 Uhr

Ach so, ich hatte nicht daran gedacht, dass Du vielleicht noch daheim bist.;-)

Eure Regelung hört sich gut an und ich finde es prima, dass Ihr es schafft, trotz Trennung noch gemeinsam Eltern zu sein. Das hat man nicht oft.#blume

Beitrag von schnuffimaus72 16.08.07 - 12:24 Uhr

Hi,
mein Sohn ist 2 Jahre alt und seit 4 Monaten kommt sein Papa jeden 2ten Samstag für 4 Stunden.Aber davor gab es überhaupt keinen Kontakt,und deshalb haben wir jetzt mal so angefangen.Keine Ahnung,wie es sich weiter entwickeln wird.
Gruß
schnuffimaus