Wacht nach 1-2 Stunden abends wieder auf... weiß nicht mehr weiter

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von cathika 13.08.07 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich bräuchte mal ein bisschen Rat.

Philip ist nun 6 1/2 Monate und hat bis vor ca. 2-3 Wochen immer gut geschlafen. Ich konnte ihn problemlos zwischen 19/20 Uhr in sein Bettchen legen. Er hat dann bis ca. 23/24 Uhr geschlafen hat nochmal ein Fläschen bekommen und hat dann weiter geschlafen.

Zur Zeit ist es schon einmal eine Tortur ihn überhaupt hinzulegen, obwohl er ziemlich müde ist. Ist er eingeschlafen wird er weinend nach ca. 1 bis max. 2 Stunden wach und ist topfit. Er lässt sich überhaupt nicht in seinem Bett beruhigen. Nehme ich ihn raus, geht es langsam, aber wie gesagt, er ist topfit und geht dann oft erst wieder mit uns ins Bett. Tagsüber ist er dann natürlich entsprechend müde, so dass er wahrscheinlich abends wieder fit ist:-[ Es ist echt ein Teufelskreißlauf.

Habt ihr Tipps wie wir da rauskommen? Habe versucht ihn Nachmittags nur kurz schlafen zu lassen, aber das bringt nicht viel, irgendwann pennt er doch ein und bis dahin habe ich ein sehr quengeliges Kind.

Weiß absolut nicht mehr weiter...

Hoffe, auf eure Hilfe

Tausend Dank, Catharina und Philip

Beitrag von bae 13.08.07 - 13:45 Uhr

fallen angel;-)bist dus???

also ich habe auch dieses böse buch*jedes kind kann schlafen lernen* und so falsch finde ich manche dinge gar nicht. zum einen denke ich, dass es wichtig ist, dass du ihm zeigst *es ist nacht*d.h. ich würde ihn nicht rausholen..und wenn du 100x rein gehen mußt(mein kleiner war 3 wochen lang 1-2h mitten in der nacht wach..immer gegen 2 uhr#heul), dann würde ich ein schlafprotokoll führen. mit 6 monaten stellt sich der schlaf bei vielen kindern um..manche schlafen mehr..manche brauchen weniger schlaf. es dauert 7-14 tage bis sich der rhytmus umgestellt hat...würde ihn versuchen jeden tag 1h später ins bett zu legen...am anfang viell. 15 min und dann langsam verlängern. ist ne super #schocksituation...mir reichen die tage mit meinem grade schon#heul
alles gute:-)

Beitrag von daniellchen 13.08.07 - 21:00 Uhr

huhu,

lernt dein kleiner vielleicht gerade etwas,krabbeln oder so?? oder wie siehts mit zähnen aus? sarah schläft seitdem schlechter,weil sie dadurch mehr zu verarbeiten hat.

lg ela