Bewebungsanschreiben...bitte helft mir beim letzten Satz...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jessiewea 13.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo Mädels, am WE war eine interessante Anzeige als Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte in der Zeitung. Da möchte ich mich drauf bewerben, doch hänge ich jetzt am Anschreiben. Mir fehlen die letzten Sätze. Ich muß einen Satz finden warum ich gerne wieder in meinen Beruf arbeiten möchte und daß ich für die Kinderbetreuung meines Sohnes eine Tagesmutter suchen würde. Dies kann ich aber erst machen, wenn ich Arbeit habe. Bitte helft. Achso, könnt ihr nochmal auf die Rechtschreibung achten?


Ihre Anzeige in der xxx Wochenpost vom 11.08.2007


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige, welche Sie am 11.08.2007 in der xxxWochenpost ausgeschrieben haben, gelesen und bewerbe mich als Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte in Ihrer Apotheke.

Mein Aufgabengebiet in der xxxApotheke, wo ich meine Ausbildung erfolgreich absolvierte, umfasste die Lagerhaltung, Retoure, Reklamation, Dokumentation, Bestellung und Kontrolle des Wareneingangs, sowie die Dekoration und Verkaufsförderung.

Nach meiner Ausbildung und einem Weiterbildungslehrgang, habe ich als Pflegehelferin gearbeitet. Ich habe diesen Berufsweg gewählt, weil mir der Kontakt mit Menschen sehr viel Spaß macht und ich gerne selbständig und genau arbeite. Die Arbeit im Team hat mir auch sehr gefallen.

Zur Zeit befinde ich mich im Erziehungsurlaub. Ich möchte jedoch gerne wieder als Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte tätig sein.






Danke und LG Jessie

Beitrag von nina001 13.08.07 - 13:05 Uhr

im 2. absatz bitte nicht " wo ich meine ausbildung..." komplett falsches deutsch. vielleicht "in der ich meine ausbildung.."
vielleicht begründen warum du eine weiterbildung gemacht hast. sind ja zwei völlig verschiedene berufe.
ich würde reinschreiben wie lange du noch im erziehungsurlaub bist und das du die betreuung deines kindes gewährleistet ist (kindergarten, tagesmutter etc.)
grüße

Beitrag von jessiewea 13.08.07 - 13:16 Uhr

"In der ich meine..." paßt aber nicht, weil ich schon geschrieben habe "In der ... Apotheke".
Die Weiterbildung mußte ich vom AA machen, weil ich nach der Ausbildung arbeitslos war.

Beitrag von nina001 13.08.07 - 13:22 Uhr

dann versuchs doch mal mit,
meine ausbildung absolvierte ich in der XXX apotheke in der unter anderen mein aufgabengebiet ...... umfasste.
wie hört sich das an?
wie lange warst du nach der ausbildung arbeitslos? hast du vielleicht irgendeinen nebenjob gemacht? das macht sich auch immer gut.

Beitrag von jessiewea 13.08.07 - 13:28 Uhr

Nach meiner Ausbildung war ich 3 Monate ohne Arbeit. Dann kam die Arbeit im Herin. Danach leider wieder arbeitslos, aber immer 400€ Jobs. Habe es gerade mal umgeändert Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige, welche Sie am 11.08.2007 in der Wetterauer Wochenpost ausgeschrieben haben, gelesen und bewerbe mich als Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte in Ihrer Apotheke.

Während meiner Ausbildung, die ich im Juni 2002 beendet habe, umfasste mein Aufgabengebiet die Lagerhaltung, Retoure, Reklamation, Dokumentation, Bestellung und Kontrolle des Wareneingangs, sowie die Dekoration und Verkaufsförderung.

Nach meiner Ausbildung und einem Weiterbildungslehrgang, habe ich als Pflegehelferin gearbeitet. Ich habe diesen Berufsweg gewählt, weil mir der Kontakt mit Menschen sehr viel Spaß macht und ich gerne selbständig und genau arbeite. Die Arbeit im Team hat mir auch sehr gefallen.

Im September 2007 endet meine Erziehungszeit und ich möchte gerne wieder in meinen erlernten Beruf arbeiten. Ich bin



Kann ich das mit der Kinderbetreuung schreiben, daß sie gewährleistet ist. Ich muß ja im Falle erstmal nach einer schauen.

Beitrag von nina001 13.08.07 - 13:41 Uhr

das mit der kinderbetreuung nur schreiben, wenn du wirklich jemanden hast. sonst ist das echt kritisch.
wie überbrückst du die zeit von der ausbildung bis zur weiterbildung im lebenslauf? hast du da ne lücke? wenn ja, würd ich unbedingt die nebenjobs reinschreiben. was hast du gemacht?
ich würde noch einen satz im 3. absatz abändern. "Die Arbeit..."
Ich schätze Kollegialität und Zusammenarbeit im Team.

was meinste dazu?

Beitrag von jessiewea 13.08.07 - 13:47 Uhr

Ich habe gar keine Lücke im Lebenslauf. Habe ehrlich meine Arbeitslosigkeit reingeschrieben. Und meine Nebenjobs, außer die in der Kneipe ;-)

Beitrag von nina001 13.08.07 - 13:55 Uhr

das ist gut...
manch einer vergisst nebenjobs mit reinzuschreiben. und ich finde es immer besser, wenn man sieht das derjenige was in der zwischenzeit gemacht hat.
ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und drück die daumen für den job.
grüße

Beitrag von manavgat 13.08.07 - 13:06 Uhr

Es hat wenig Sinn, nur den letzten Satz zu ändern!

Ich lese hier nur: ich kann, ich will, ich habe Interesse????

und wo bitte soll für den AB der

N u t z e n

sein???? ausgerechnet Dich! einzustellen????

Gruß

Manavgat
(selbst AG)

Beitrag von jessiewea 13.08.07 - 13:21 Uhr

Waaas so schlecht ist mein Anschreiben. Ich sitze jetzt seit Samstag abend an dieser Bewerbung. Ich träume schon von Bewerbungen. Gib mir doch mal ein Tip was bei Arbeitgebern gut kommt.

Beitrag von manavgat 13.08.07 - 13:37 Uhr

Hab ich doch schon.

Na gut noch mal.

Der erste Satz ist soooo ausgelutscht, das schreibt man so nicht mehr.

Ich lege Wert auf individuelle Anschreiben aus denen hervorgeht, warum der Bewerber meint, sich gerade bei mir bewerben zu müssen. Wo mein! Nutzen ist.

Du kannst die Personalsuchanzeige spiegeln. Heißt, da steht drin, was der AG sucht. Nenne das, was Du davon bietest.

Gruß

Manavgat

Beitrag von jessiewea 13.08.07 - 13:41 Uhr

Da ist ja der Haken da stand nur: Apo. in... sucht PTA/ PKA

Mehr nicht.

Habe es nocheinmal umgeändert.


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige in der Wetterauer Wochenpost gelesen und bewerbe mich als Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte in Ihrer Apotheke.

Während meiner Ausbildung, die ich im Juni 2002 beendet habe, umfasste mein Aufgabengebiet die Lagerhaltung, Retoure, Reklamation, Dokumentation, Bestellung und Kontrolle des Wareneingangs, sowie die Dekoration und Verkaufsförderung.

Nach meiner Ausbildung und einem Weiterbildungslehrgang, habe ich als Pflegehelferin gearbeitet. Ich habe diesen Berufsweg gewählt, weil mir der Kontakt mit Menschen sehr viel Spaß macht und ich gerne selbständig und genau arbeite. Die Arbeit im Team hat mir auch sehr gefallen.

Im September 2007 endet meine Erziehungszeit und ich möchte gerne wieder in meinen erlernten Beruf arbeiten.

Beitrag von janamausi 13.08.07 - 15:34 Uhr

Hallo!

Ich würde schreiben: Während meiner Ausbildung als ..., die ich im Juni 2002 erfolgreich beendet habe...

Auch würde ich noch bißchen mehr auf den Beruf einer PTA/PKA eingehen und auch, dass er dir Spaß gemacht hat. Du schreibst sehr "nüchtern" über deine Ausbildung, zählst nur auf, was Du gelernt hast, aber schreibst kein Wort darüber, ob dir der Beruf Spaß gemacht hat.

Auch hört es sich ein bißchen so an, als ob Du nach deiner Ausbildung keine Lust mehr auf Deinen gelernten Beruf hattest und deswegen als Pflegehelferin gearbeitet hast.

LG janamausi

Beitrag von klau_die 13.08.07 - 13:25 Uhr

Hi,

noch ein Detail, dass ich ändern würde - falls Du keinen komplett neuen Text von Manavgat bekommst :

"mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige, welche Sie am 11.08.2007 in der xxxWochenpost ausgeschrieben haben, gelesen und bewerbe mich als Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte in Ihrer Apotheke."

habe ich Ihre Stellenanzeige am 11.08.07 in der...gelesen...

So ist es viel zu kompliziert.

LG,

Andrea