Frage zum Thema Arbeit/Beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschmama83 13.08.07 - 13:05 Uhr

Hallo Ihr Kugelbäuche!

Leider gehöre ich noch nicht zu euch, hoffe aber dass sich das bald ändert.

Ich hab eine allgemeine Frage zum Thema Beschäftigungsverbot.

Ich bin Arzthelferin in einer Kinderarztpraxis. Wie sieht es denn da aus? Darf man da während der SS ganz normal weiter arbeiten? Ob ich einen ausreichenden Röteln-Schutz habe, ist noch unklar. Wird erst in der Kiwu geprüft.

Immer mal wieder schneien Kinder rein mit Meningitis oder ähnlichen Sachen. Windpocken hatte ich selbst, gegen Mumps, Masern und Röteln bin ich eigentlich geimpft.

Vielleicht könnt ihr mir ja aus Erfahrung berichten oder links geben. Wäre dankbar!


Vielen Dank und euch noch eine schöne entspannte Rest-Kugelzeit!

Beitrag von littlenemo 13.08.07 - 13:11 Uhr

hey
also soweit ich weiß kannst du ohne probleme an der rezeption und der verwaltung arbeiten..
Weiß leider nicht genau wie das in einer kinderarztpraxis ist, da ich beim ZA gearbeitet hatte, mein chef hatte mir ein BV gegeben,da er mich an der rez. nich einsetzen konnte...ins zimmer durfte ich nicht mehr.
aber du kannst dich ja mal bei deiner kammer informieren.

alles gute

Beitrag von sonnenstrahl1 13.08.07 - 13:13 Uhr

Hallo
Ich bin Arzthelferin und habe in eienr Allgemeinarztpraxis gearbeitet. Wir hatten auch Kinder und ich durfte weiter arbeiten. Du darfst kein Labor machen und so. Goggle mal nach Mutterschutzgesez, da wirst du fündig.

LG
Jelena

Beitrag von ameline 13.08.07 - 14:28 Uhr

Hallo!
Ich selbst arbeite in einem Kindergarten und mir hat man aufgrund einer Nicht-Immunität von Masern und Mumps ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen.
Bergründung: Ständiger Kontakt mit Kindern- also insofern würd ich mal sagen, das gleiche wie bei dir ?!?
Bis bald dann und viel Glück!;-)