ET+2 und zurück vom FA!!! FRUST! Augustis!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 13:10 Uhr

Hallo ihr Lieben (evtl. auch noch Wartenden?),#augen

heut bin ich bei ET+2 und hatte den ersten FA-Termin nach ET.

Heute Nacht waren mein Mann und ich voller Hoffnung, dass es losgeht, hatte von Mitternacht an wieder heftige Wehen, alle 8 Min., und ich bin dann irgendwann ins Wohnzimmer, da ich nicht mehr im Bett liegen konnte.#schwitz
Und was war? Nach ca. 3 Stunden ließ es nach und der Spuk war vorbei.

Sind dann heut zum FA, und jetzt das Frustrierende:
seit letzter Woche Montag hat sich nichts getan!
Muttermund nach wie vor knappe 2 cm offen, mehr nicht.
Er ist zwar weich, aber das wars auch.
Wehen auf CTG regelmäßig alle 6 Min., aber halt eben zu schwach.

Kaum war ich aus der Praxis, waren wieder richtig heftige Wehen dabei.#heul

Der FA sagt, bevor ich nicht alle 5 Min. richtig schlimme Wehen habe, brauch ich nicht ins KH.

Toll, das heißt, ich darf hier weiter vor mich hinwehen.
Fragte ihn noch, ob so ne Art "Wunscheinleitung" möglich ist, weil ich halt so schlimme Schmerzen hab, aber er hat das verneint.

Ich freu mich ja, dass es meiner Maus gut geht, aber mir gehts halt nicht mehr gut.
Bin einfach nur noch fertig, weil ich echt teils richtig starke Schmerzen habe, klar, wenn man ständig Wehen hat, seit 2 Wochen!#schock#schwitz

Ich werde mich jetzt in Geduld üben, alles andere bringt nix mehr!:-(

Wie gehts euch denn so? Noch jemand über ET?
Weiß jemand was von MomoNrw und Kili77?
Haben die schon entbunden?#huepf

LG Jenny ET+2 und noch kein Ende in Sicht#gruebel

Beitrag von kili77 13.08.07 - 13:15 Uhr

Hallo Süße #liebdrueck, ach mensch das tut mir ja voll leid...drück dir feste Daumen! Gerade wollte ich fragen, ob jemand was von dir weiß!
Unglaublich, dass ich dich noch überholt hab, ich hab mich letzten Sonntag im Kreißsaal noch gefragt ob du jetzt wohl schon entbunden hast!

Wenn du magst kannst mich gern mal über VK anmailen

LG Kili

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 13:17 Uhr

Mach ich ;-)

Beitrag von tine_74 13.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo Jenny,

ich bin heute in der 40.ssw angekommen, bin also eigentlich noch eine Woche vom ET entfernt, aber da wir so gehofft haben, dass der Kleine eher kommt (und auch noch immer hoffen), bin ich auch schon mehr als ungeduldig.

Ständige Wehen sind natürlich eine üble Sache, vor allem wenn sie nix bewirken. Ich habe zwar auch mal Wehen, aber die sind noch gut auszuhalten. Letzten Montag war Mumu zwar weich aber noch zu#schmoll, aber das Kind liegt ja schon länger fest im Becken, so dass er eigentlich nur noch rausrutschen braucht, wenn es losgeht ;-)

Die letzten Tage sind echt ein Elend, vor allem wenn ich daran denke, wie gut es mir mit Johanna damals ging. Keine Ungeduld, (zumindestens nicht doll) im Gegenteil, ich war richtig erschrocken als sie schon 9 Tage vor ET raus wollte. #freu

Ich glaube, dass heute der Rest meines Schleimpropfes abgegangen ist, aber sicher bin ich nicht. Bei Johanna ging er in einem ab, da war es leichter zu erkennen. Naja, und damals gingen 3 Tage später die Wehen los.... Hoffhoffhoff

Drücke Dir die Daumen, dass Du nicht so weit über den Termin gehst und es bald (am besten gleich ;-) ) losgeht

LG
Tine

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 13:29 Uhr

Danke!

Das schlimme ist, dass ich andauernd denke, jetzt ists soweit , und dann war es doch wieder nur Fehlalarm!
Wenn ich daran denke, dass es noch bis nächste Woche dauern könnte, könnte ich so heulen.

Der Arzt ist nicht groß drauf eingegangen, als ich ihn wegen ner Einleitung fragte...er meinte nur, dann hätte ich noch mehr Schmerzen. Na super, die habe ich jetzt auch!:-(

Muss also wohl warten...
und alle 2 Tage zum Doc. Auch nervig!

LG Jenny :-)

Beitrag von captpicardvonsdh 13.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo Jenny!

Ich dachte, nachdem ich gelesen hatte, du hast regelmäßige Wehen, hört man nur noch was mit Kind von dir.

Hat denn der Arzt wenigstens was dazu gesagt, wann spätestens eingeleitet wird?

Ich drück dir die Daumen, dass du dich nicht mehr ewig rum quälen musst mit den Schmerzen und es bald geschafft hast. Du machst es aber auch echt spannend bzw. deine Kleine.

Wirst du da jetzt schon mit Anrufen und komischen Fragen genervt?

MFG Franzi

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 13:50 Uhr

Das dachte ich allerdings auch.
Habe nun echt seit 2 Wochen Wehen, halt immer wieder mit Pausen, und dann mal stark und mal schwächer.
Aber zB heut nacht war es so heftig, konnte mich kaum noch rühren.
Nach Anruf im KH bin ich aber hier beblieben, die meinten, solange die nicht alle 5 min. kommen, wird eh nix passieren.
Sieht man ja auch, sitze ja noch hier:-(

Es wird 14 Tage nach ET eingeleitet, sprich nächste Woche Samstag. Echt toll.

Du glaubst nicht, wie sehr mir alle auf den Geist gehen. Es sind nicht die Anrufe oder die Sms, sondern die Fragen an sich.
zB: Ist das Kind schon da? (fragen unsere Eltern dauernd).
Natürlich nicht, wenn würde ich ja kaum ans Handy gehen...

Und es sind alle tierisch sauer, weil wir uns erst nach der Geburt melden wollen, aber das hatte ich ja schonmal erzählt.
Wüßte halt nicht, wozu es gut ist, wenn ich auf dem Weg ins KH alle panisch mache. Nachher ists doch nur Fehlalarm und dann kriegen wir danach erst recht 100 Anrufe am Tag.

Wie gehts dir denn??:-)

Beitrag von captpicardvonsdh 13.08.07 - 13:56 Uhr

Ich verstehe diese Fragen auch immer nicht, man würde sich doch bei den Leuten melden, wenn das Kind da ist, also brauchen sie doch auch nicht täglich fragen. Kann sowas echt nicht verstehen und hoffe darauf, dass mir keiner auf den Geist geht.

Uns geht es gut. Ich plage mich nur mit Senkwehen rum, die aber bestimmt nicht so schlimm sind wie deine.

Hab jetzt mit Himbitee begonnen und werde ab dieser Woche auch Akkupunktur machen, mal sehen, ob es was bringt.

Erst nächste Woche Samstag, dass ist natürlich nicht sehr toll. Da kann man echt nur hoffen, dass sich deine Kleine es schon vorher überlegt und bald raus will.

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 14:07 Uhr

Das Schlimme ist, ich hab zuerst im Guten versucht, denen klar zu machen, dass Nachfragen nichts bringt, denn solange unser Auto vor der Tür steht, sind wir wohl noch da!!!(die fahren täglich hier vorbei auf dem Weg zur Arbeit etc.).

Aber die werden immer schlimmer!
Ich bin mittlerweile richtig unfreundlich, denn ich meine, ICH bin diejenige, die hier am meisten wartet und es endlich geschafft haben will. Anstatt mal jemand fragt, ob er mir helfen kann oder so, kommt immer nur : " Wenns soweit ist, kommen wir sofort mal vorbei..." ja, klar, am besten kommt ihr alle mit in den Kreissaal!#augen

Also die Senkwehen waren gegen das, was ich jetzt hab, so harmlos. Und die haben mir schon recht weh getan. Aber jetzt die, die ziehen bis zu den Knien runter.

Himbitee trinke ich täglich, immerhin ist alles sehr weich geworden, lt FA.
Und AKupunktur hatte ich ja auch, keine Ahnung, ob das was gebracht hat, das kann ich hinterher sagen!

Beitrag von captpicardvonsdh 13.08.07 - 14:14 Uhr

Na wenigstens hat der Tee was gebracht. Kriegst du jetzt keine Akupunktur mehr? Meine Hebi erklärte mir nämlich, wenn ich über Termin gehe, bekomme ich trotzdem noch Sitzungen, kommt halt drauf an, wie lange ich über Termin gehe.

Deine Leute sind wirklich nett zu dir. Dann sag ich mir doch immer, es ist wirklich besser ein paar Tage im Krankenhaus zu sein, da gehen sie mir dort alle auf den Keks und lassen mich dann hoffentlich erst mal ein bisschen in Ruhe, zumindestens war es bei meiner Schwägerin so.

Lass dich nicht ärgern von deiner Familie und geh irgendwann nicht mehr ans Telefon. Sag mal, habt ihr jetzt einen Kinderwagen, war da nicht auch was mit deiner Schwiegermama oder täusch ich mich jetzt?

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 14:18 Uhr

Akupunktur hab ich von der 36.SSW an bekommen, 5 x insgesamt.
5x geburtsvorbereitende, und bei 3 der Termine auch zusätzlich wehenanregende (die scheint wohl nur teilweise zu funktionieren;-))

Jetzt geh ich da ich über Termin bin, nur noch zum FA. Das wird hier so gehandhabt. Hebi sehe ich erst nach der Geburt wieder zur Nachsorge.
Wobei ich mich ernsthaft frage, was der Arzt anders macht...der hat heut auch nur CTG/Urin/MuMu geschaut, und dasselbe hat die Hebi auch immer gemacht...

Kiwa haben wir gott sei dank schon lang hier stehen. Irgendwann hat sie ihn rausgerückt, als wir gesagt haben, dass es ja auch sein kann, dass das Kind eher kommt.
Die lässt uns auch total in Ruhe,komisch. Meine Eltern flippen dagegen völlig aus. Ist bestimmt alles nur lieb gemeint, aber mich nervt es halt. #hicks

Beitrag von captpicardvonsdh 13.08.07 - 14:27 Uhr

Bei mir macht alles die Hebamme und der Arzt schaut nur noch nach dem Muttermund. Ist schon komisch, wie unterschiedlich das alles geregelt wird.

Was ich aber auch blöd finde, dass dein Arzt überhaupt nicht auf dich eingeht. Es kann doch nicht sein, dass du dich vorher schon so abquälst und dann keine Kraft mehr für die eigentliche Geburt hast. Hast du schon mal einen Wehencocktail probiert oder andere Hausmittelchen wie Sex oder so?

Sowas ist auch nervig und lass dich bloß nicht Nerven, denn du brauchst deine ganze Kraft für dich und nicht, um den anderen zu erklären, warum das Kind noch nicht da ist.

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 14:31 Uhr

Komisch, dann musst du extra wegen MuMu zum FA?
Echt seltsam, wie unterschiedlich die das überall machen.

Ach, mein Arzt war anfangs toll, aber irgendwann hat der so nachgelassen...und der glotzt einen auch immer ganz komisch an, ich nehm seitdem immer meinen Mann mit...ich wechsel den auch nach der Geburt, das steht schon lange fest!!!

Sex hatten wir dann gestern nach Wochen mal wieder, einerseits weil ich auch mal wieder wollte, andererseits zum Wehen-anregen. Hat ja auch was gebracht, aber das pack ich nicht jeden Tag...hab mir da einen abgemüht mit dem Bauch...der war nur im Weg, also echt sehr antörnend ;-)

Esse viel mit Zimt und Ananas, und ich bade täglich heiß. Mehr weiß ich nicht. Du?

Beitrag von captpicardvonsdh 13.08.07 - 14:46 Uhr

Der Arzt ist ja gleich unter meiner Hebi, die arbeiten wie ein Team zusammen.

Wenn der wirklich so komisch ist, dann würde ich auch wechseln. Aber zum Glück musste ich bei meiner noch keine schlechten Erfahrungen machen.

Ich kann mir vorstellen, dass du dich da abgemüht hast. Ich find es ja jetzt auch nicht gerade mehr unbeschwerlich. Mal sehen, ob es das vor der Geburt überhaupt noch mal gibt.

Also außer den Wehencocktail mit Rizinusöl und Treppen steigen bzw. viel bewegen, kenn ich auch kein Hausmittelchen mehr.

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 15:22 Uhr

Na, dann werd ich mich heute wieder einmal intensiv dem Wohnungsputz hingeben...viel mehr an Bewegung geht kaum;-)
Das mit dem Rizinusöl lass ich...ich hab irgendwie keine Lust, stundenlang auf der Toilette zu sitzen:-)

Beitrag von anna81 13.08.07 - 14:15 Uhr

Och Puppe,was macht man denn da?
Was sagt denn die Hebi?
Aber es gibt doch Wunscheinleitungen?!

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 14:22 Uhr

Hab ich extra auf deinen Tipp hin nachgefragt...er lachte nur doof und meinte, wenn ich ne Wunscheinleitung will, soll ich nen Wehen cocktail trinken, allerdings würde mir das nur Durchfall bringen.
Hab dann gefragt was wäre, wenn ich jetzt ins KH fahre, ob die nichts in die Gänge bringen können, da meinte er, das würden die nicht machen.
Klar, warum auch?
Dazu, dass ich völlig fertig bin, hat er nix gesagt:-(

Hebi hab ich zufällig gesehen heut morgen, die war auch in der Praxis, und sie meinte nur, "viel Spaß noch beim Warten".

JUHUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU!#augen#augen#augen#augen

Beitrag von anna81 13.08.07 - 14:28 Uhr

Nää,das glaub ich nicht,das die Klinik SO reagieren würde.
Ich mein,du leidest ja!!!!

Ist ja nicht so,das das Kind kommen soll,weil ihr in den Urlaub wollt.

Der is ja doof#augen

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 14:34 Uhr

Also wo ich gestern die Hebi im KH anrief, und ihr meine Situation erklärte (alle 8 min. höchstens alle 10 min. Wehen, auch sehr stark, Schmerzen...) meinte die wortwörtlich:
"Sie können gern kommen, wenn sie hier rumsitzen wollen auf der Wochenstation. Es bringt leider erst alles was, wenn wir alle 5 min. Wehen haben!"

Und mal im Ernst, ich bleibe dann echt lieber noch ne Woche hier, als mich dort zu langweilen, wenn ja im Endeffekt doch noch nix passiert!#schwitz

Beitrag von anna81 13.08.07 - 14:38 Uhr

Och schaße#schmoll

Beitrag von haferfloeckchen 13.08.07 - 15:23 Uhr

Sag ich ja#schein

Ich schau mal, was ich hier noch rumwuseln kann...#putz

bis bald!#liebdrueck#liebdrueck