7 Wochen alt, trinkt er zuviel???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dotima 13.08.07 - 13:15 Uhr

Hallo zusammen!

Mein Kleiner ist nun 7 Wochen alt und ich frage mich, ob er nicht zuviel trinkt??!!

Er trinkt die 1-er Milch von Milupa, die Aptamil und täglich ca. 6-7 Flaschen a 150ml. Kommen so auf ca. 1l am Tag - ist das zuviel?

Okay,tagsüber kommt er echt oft, teils im 2-2,5 Stunden-Rhythmus, dafür ist von 20Uhr bis 8 Uhr Ruhe,weil er da schläft. Er ist zwar recht gross, hat mittlerweile schon 68cm und wiegt fast 6kg .... #kratz brauch er deswegen so viel?

Was meint ihr? Wenn ich nach der Packung gehe, "dürfte" er höchstens 800ml trinken....

ist das okay so? Möchte ja nicht,dass er ein Dickerchen wird ;-)

Danke für eure Antworten,

liebe Grüsse,

Tina & Linus (der gerade schön schläft....)

Beitrag von trixi1708 13.08.07 - 13:31 Uhr

hallo,
ich kenn mich mit flaschenkindern ja nicht aus, wieviel sie trinken dürfen usw. weil ich voll stille.
Aber du kannst ihn ja auch nicht verhungern lassen, und dein mäuschen schon auf diät setzten...
frag doch einfach mal den kia.
???
Sorry war dir keine große hilfe, gell?!
Grüßchen

Beitrag von 451977 13.08.07 - 13:41 Uhr

Hallo Tina,

Ryan ist jetzt 11 Wochen alt und trinkt ab und zu auch 1l, es gibt Tage da überschreitet er diese Grenze sogar ein wenig...

Allerdings ist es wirklich von Tag zu Tag unterschiedlich, oft trinkt er auch nur um die 600/700 ml. Ich habe beobachtet das es nur so Phasen sind (Wachstumsschübe?) wo er so viel trinkt. Da verlangt er dann auch wirklich alle 2-3 Stunden um die 170ml.

Unsere KIÄ meinte, es sollte sich schon um die 1000 ml einpendeln, allerdings wisse man bei Stillkindern ja auch nie so genau wieviel diese trinken, d.h. Stillkinder werden evtl. auch "unbemerkt" öfter mal mehr als 1000 ml trinken.

Ich mache mir da nicht mehr so viele Gedanken drüber, ich kann meinen Sohn ja nicht Hungern lassen. Und solange er die Pre Nahrung bekommt, darf man ja nach Bedarf füttern, die Mengenangaben auf der Verpackung sind nur Richtlinien.

Ach so, obwohl mein Sohn echt gierig ist was das trinken und die Menge angeht ist er eher ein bisschen zu zierlich ;-)

Liebe Grüße, Nicole mit Ryan (25.05.07)

Beitrag von puddel 13.08.07 - 14:01 Uhr

Hi Tina,

habe mal gehört, dass Babys nicht viel mehr als 1000 ml am Tag trinken sollen, weil das die Nieren noch nicht verarbeiten können. Aber wenn er jetzt 7 Flaschen à 150 ml trinkt sind das gerade mal 50 ml "zu viel"!!
Mach dir keinen Kopf, das passt schon so!
Sonst frag einfach mal bei deinem KiA nach...

LG Sarah & Lina (*04.04.07)

Beitrag von schnuppe11 13.08.07 - 14:18 Uhr

Hi Tina,
witzig, habe fast das gleiche gerade im Stillforum gefragt. Unser Finn ist auch sieben Wochen alt und zieht auch 150 ml so oft weg bzw. bekommt noch die Brust dazu. Er ist allerdings erst 58 cm groß und wiegt 4250g. Vielleicht will er einen Linus noch einholen ;-)

Ich werd mal meine Hebamme fragen, aber ich glaube, dass die vielleicht eine kleinen Schub machen. Hungern lassen werd ich Ihn nicht.

Lg, Schnuppe