Durch Zufüttern, Probleme mit Verdauung...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lara0607 13.08.07 - 14:02 Uhr

Hallo,

wie Ihr oben schon lesen könnt, haben wir ein Problem mit dem Zufüttern.
Seit 1,5 Wochen muss ich etwa 30-50 ml zufüttern. Meine Hebamme hat mir Nestle Beba PRE empfohlen. Meine kleine Lara, 5 Wochen, hat seitdem Probleme mit Ihrer Verdauung. Was sehr ärgerlich ist, denn sie schläft gut ein und wacht immer und immer wieder durchs Drücken auf und es kommt auch leider nichts. Sie kommt gar nicht mehr richtig zur Ruhe.
Habt Ihr eine Lösung. Milchzucker, Kirschkernsäckchen etc.???
Vielen Dank.

Susi

Beitrag von kleineute1975 13.08.07 - 15:05 Uhr

HI,

also ich würde nicht Beba nehmen, wenn deine kleine davon Probleme hat, ist es evtl. die falsche Nahrung..wir hatten erst Aptamil und uns erging es ähnlich, alle sagten immer es liegt nicht an der Nahrung aber als ich auf Hippp umgestellt hatte, waren alle Blähungen weg..versuch es mal auch der Stuhlgang war schön flüssig und klappte super

LG Ute

Beitrag von novembersteffi 13.08.07 - 15:12 Uhr

Aptamil oder Milumil Pre.

Das ist prebiotisch, so dass es wie Muttermilch wirkt.
Da kann es gar keine Verstopfung geben!

Ich hatte zwischen druch mal versucht, eine Milasan pre zu zufüttern, weil es ja um einiges günstiger ist. Das hat Johanna gar nicht vertragen:-(

Lies sonst noch mal hier:
http://www.babyernaehrung.de/anfangsmilch.htm
Etwas runterscrollen!

Lg
Stefani