60-70 Tage Zyklus

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanfti 13.08.07 - 14:08 Uhr

Hallo liebe Schwangeren,

ich weiß das ich hier nicht ganz richtig bin, wollte aber gerne von Schwangeren einen Rat haben bzw. etwas fragen.
Ich halte mich ganz kurz.
Ist hier jemand auf natürlichem Wege schwanger geworden, trotz mega langen Zyklus??
Danke für Eure Antworten. Eine schöne entspannte Schwangerschaft noch.

Gruß sanfti

Beitrag von jenny133 13.08.07 - 14:11 Uhr

Hallo Sanfti,

ganz so lange waren meine Zyklen nun doch nicht! Aber zwischen 30 und 40 Tagen war alles drin!
Der ES bei dem mein Baby gezeugt wurde lag zwischen dem 23.und 26. Zyklustag!!
Wichtig ist halt, dass man einen ES hat, sonst wird das nichts! Kannst du trotz deiner langen Zyklen einen ES feststellen? Und ist hormonell schon alles untersucht worden?

Kann nämlich auch sein, dass du zb. Schildrüsenprobleme hast. Sind die noch nicht so stark ausgeprägt sind die Zyklen eben so lange, aber dadurch das die Hormone nicht stimmen könnte eine SS verhindert werden...

Hoffe ich konnte dir etwas helfen!

LG
Melanie mit #baby-boy 34+3

Beitrag von supergirli1985 13.08.07 - 14:11 Uhr

HIER!!

Hatte meine Tage so alle 3-4 Monate. Bin nach 1 1/2 Jahren schwanger geworden. Allerdings meinte die FÄ das es ein Wunder sei bei den Hormonwerten #kratz
Lass die mal untersuchen. Oder nimm Agnucaston das reguliert den Zyklus. Hab ich auch mal eine Zeit genommen und dadurch wurde es besser, durchn Umzug hab ichs aber dann vergessen weiter zu nehmen.
http://www.netdoktor.de/medikamente/100005269.htm

LG Micha 33. SSW

Beitrag von sanfti 13.08.07 - 14:22 Uhr

Danke für Eure Antworten,
Ja Hormone wurde von 2 FÄ untersucht, alles ok. Schilddrüse auch in Ordnung.
Ich habe auch schon Mönchspfeffer probiert auch das hat nicht geholfen.
Ob ich einen ES habe weiß ich nicht, muß ganz ehrlich gestehen, dass ich das mit der Tempi Methode versuch habe, aber das war ganz am Anfang nach absetzten der Pille. Da ich da einen 128 Tage Zyklus hatte habe ich nach 60 Tagen aufgegeben.
Ich weiß auch nicht ob ich es beim nächsten Zyklus nochmal versuchen sollte.
Gruß sanfti

Beitrag von kissmet81 13.08.07 - 14:21 Uhr

Hallo,

mein letzter Zyklus dauerte 60 Tage! Meine FA hat mir dann Möpf empfohlen....und siehe an im ersten Monat mit Möpf bin ich SS geworden. Auch vor den beiden anderen SS hatte ich recht lange Zyklen so um die 40 Tage rum. Also es geht alles.... nur immer mit der Ruhe. Und spreche deinen FA ruhig mal auf Möpf an.

LG,
kissmet81 + 2x Zicken + Baby 5+6SSW

Beitrag von sanfti 13.08.07 - 14:28 Uhr

Darf ich den denn auch so einfach zwischendurch anfangen oder sollte ich warten bis ich meine Mens bekomme und dann wieder loslegen mit Möpf ???

Beitrag von kissmet81 13.08.07 - 18:20 Uhr

Also ich habe damals im Zyklus begonnen. Meinte auch erst das ich meine nächste Mens erst abwarten sollte, aber meine FA meinte das kann ich ruhig ab sofort einnehmen.

LG,
kissmet81

Beitrag von simmie 13.08.07 - 14:24 Uhr

Ja, ich auch!

Hatte nach dem Absetzen der Pille meist sehr lange Zyklen, aber nach dem dritten ÜZ hat es schon geklappt!
Eisprung muss so um den 30. ZT gewesen sein, vermute ich.

LG Simmie
(24+6)

Beitrag von sanfti 13.08.07 - 14:30 Uhr

Auch dir vielen dank für die Aufmunterung. Ich habe die Pille vor über einem jahr abgesetzt und hatte seitdem 4x meine Mens.#heul

Beitrag von saskja30 13.08.07 - 15:08 Uhr

Hallo Sanfti,

ich bin so eine #freu. Bin nun schon zum zweiten mal schwanger #freu. Allerdings wurde bei mir PCO diagnostiziert, dh ich habe gewusst woran meine Megazyklen gelegen sind.
Meine Zyklen waren zwischen 35 und 120 Tagen.
Da ich keine Hormontherapie wollte habe ich mich alternativ mit Akkupunktur und Chinesischen Kräutern behandeln lassen. Beim ersten hat es nach ca. 9 Monaten in meinem allerersten 28-Tage-Zyklus geklappt, beim zweiten nach fast einem Jahr am 57 Zyklustag mit viel Glück - ich hatte einfach das Gefühl *diese Woche ist die richtige* und wir hatten alle 2 Tage #sex mit Erfolg!
Allerdings habe ich auch ZB geführt um ein gutes Gefühl für meinen Eisprung zu haben.
Wie lange hast du die Pille schon abgesetzt? Ich habe gehört es kann bis zu einem Jahr dauern bis sich der Zyklus wieder einpendelt!

Wünsch dir alles Gute #klee
lg
Saskja mit Julian (3) und Krümel 14. SSW

Beitrag von steinchen80 13.08.07 - 15:14 Uhr

Ja, bei mir auch...

Bei meiner ersten SS hatte ich vorher immer Zyklen zwischen 40 und 50 Tagen.
Wir haben 2,5 Jahre gebraucht... dann war ich schwanger.

Jetzt bei der 2.SS, ist es wohl an Zyklustag 36 (oder so in der Drehe) "passiert" sein, denn ich hatte an Zyklustag 50 einen positiven SS Test.

Ich hatte schon als Teenie immer 36 Tage Zyklen.
Mit "dem Alter" ;-) wurde es schlimmer.
Habe aber Pille und änhliches nie vertragen.

Vor meiner 1.SS war ich aber kurz davor mir Hilfe zu holen wegen dem Wunsch nach einem Kind.

Muss dazu sagen, das bei mir anscheinend immer das Gewicht eine Rolle spielt.

Vor meiner 1.SS hatte ich gerade viel abgenommen, genauso vor der 2. SS - es gibt ja die ärztliche Ansicht, das viel Übergewicht Einfluß auf den Zyklus hat.
Will dir aber nicht zu nahe treten, falls du gar nicht zu dick bist !

Liebe Grüsse und alles Gute.

Steinchen

Beitrag von mina1978 13.08.07 - 16:38 Uhr

hallo sanfti,

ich auch :-)

zum 2. mal auf natürlichem weg schwanger trotz PCO und ewig langen (nicht-)zyklen (bis zu 100 tagen).
bei meiner tochter dauerte es 1 jahr, bei diesem kind 3 monate... und das obwohl mir in der ki-wu -praxis gesagt wurde ohne hormone wird's nicht gehen.....

es ging scheinbar :-)

lieber gruß,

m., 31.SSW

Beitrag von bubbel27 13.08.07 - 18:32 Uhr

Hallo!!

Bin dann wohl auch Wunder der Natur!!!
Hatte meine Tage gar nicht wenn ich nicht die Pille genommen habe.
Selbst dann wenn ich die Pille genommen habe ließ meine Mens oft genug auf sich warten oder war teilweise sehr schwach. Dann haben wir Pille abgesetzt und wir dachten es würde mindestens 9 Monate dauern bis es überhaupt klappen könnte. Was soll ich sagen, ich hatte nach absetzen der Pille das erste Mal nach 28 Tagen meine Mens und dann das Wunder. 4 Wochen später war ich schwanger. Ich war völlig verwundert. #kratz
Mein Gyn sagt man kann trotzdem immer zum richtigen Zeitpunkt einen Eisprung haben auch die Gebärmutterscleimhaut baut sich auf,es kommt halt nur nicht zu einer Blutung. Das hat er mir vor 20 Wochen etwa gesagt und er scheint recht zu haben. Bin nämlich in der 13 SSW.
Toi Toi Toi das klappt schon. Habe viele Freundinnen mit regelmäßigem Zyklus, die probieren schon seit 1-2 Jahren.

Tschööö sagt Claudia#freu#freu