Umfrage zum Thema SCHWIEGERMUTTER

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunlight1811 13.08.07 - 14:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

jetzt würde mich doch mal interessieren, wer von euch mit seiner Schwiegermutter klar kommt??

Meine Schwiegermutter hat mich, also meine Tochter auf die Welt kam total genervt. Sie ist aber vor ein paar Monaten weggezogen und somit hab ich keinen visuelen Kontakt nur telefonischen, aber das kann ich noch ertragen. Ich bin aber gar nicht gut auf sie zu sprechen, schon wenn sie anruft, sag ich immer zu meinem Mann deine Mutter nicht meine. Von mir aus kann sie so lange klingeln, bis das Telefon glüht. #augen

Wie ist das bei euch?

Lg
Anna

Beitrag von paulinaemma 13.08.07 - 14:37 Uhr

Also ich kann mich über meine Schwiemu eigentlich nicht beschweren. Ich komme in einigen Bereichen sogar besser mit ihr klar als mit meiner Mutter. Sie ist sehr vorsichtig und lieb zu meiner Kleinen, hört mit zu wenn ich mit ihr rede und gibt keine blöden Kommentare von sich.
Bei meiner Mutter ist das gerade andersherum, was mich total nervt.
Außerdem vertraue ich meiner Schwiemu mehr und gebe ihr auch lieber die Kleine.

Was ich hier aber manchmal über die verschiedenen Schwiemü lese schockt mich echt und ich bin froh, dass es bei uns so nicht ist!!!

Gruß Sabse mit Paulina #blume

Beitrag von lulja 13.08.07 - 14:37 Uhr

Hallo Anna,

hab grad eben über das thema gepostet...
freut mich dass sie weggezogen ist,meine wohnt leider nur paar gehminuten von uns entfernt,leider wohnt meine mama 1000km von hier weg.
Ich kann die alte auch nicht leiden.
Also bist du nicht alleine.

Lg
lulja

Beitrag von sunlight1811 13.08.07 - 14:39 Uhr

Hallo Lulja,

ich komme so eigentlich klar mit meiner Schwiemu, aber es gibt Sachen da bin ich heute noch sehr beleidigt. Schon alleine, dass sie mir und der Kleinen zur Entbindung nichts geschenkt hat fand ich schon heftig. Ich lege keinen Wert auf teure Sachen, aber wenigstes Blumen für mich wären schon super.

Lg
Anna

Beitrag von ma14schi 13.08.07 - 14:40 Uhr

Erschreckend, wie respektlos du hier und in deinem Thread über die Frau schreibst.

Die Sprachwahl und Ausdrucksweise sind erschütternd.

Man sollte meinen, die Frau ist Massenmörderin, Vergewaltigerin oder ähnliches, dabei ist sie die Mutter deines Mannes.

Beitrag von pici8 13.08.07 - 14:49 Uhr

ich muss dir Recht geben, die Ausdrucksweise ist echt ganz schön übel....

Okay wenn man jemanden nicht mag und sich geärgert hat, aber ihren Thread find ich schon ziemlich krass (fast schon "assig" - sorry #hicks) geschrieben....

Beitrag von lulja 13.08.07 - 14:53 Uhr

wenn du sie kennen würdest hättest du gleiches gesagt glaub mir,und ausserdem ich hab meinen mann geheiratet und nicht die alte und respekt vor ihr hab ich nicht

schönen tag noch

Beitrag von stopf79 13.08.07 - 15:06 Uhr

Nimm´s nicht so tragisch, Leidensgenossin;-)! Dein Posting hätte auch von mir sein können. Mein Drachen hat sich während meiner SS so einige Klopser erlaubt...

LG von Steffi

Beitrag von lulja 13.08.07 - 16:09 Uhr

nein sorry ,vielleicht hab ich übetrieben,aber weisst du ich kann es manchmal nicht sehen wie sie die kleine nimmt und schüttelt oder am händchen zieht damit die kleine sich hinsetzt uä. es ist kein tier oder spielzeug,und die leute wie meine schwiegi behandeln die babys so grob usw
und ich liebe meine kleine über alles und würde sie am liebsten mit niemandem teilen(ich weiss ist nicht gut von mir,aber naja ist mein erstes),nur mit dem papa,oder mit meinen 2 besten frendinen(die eine schwanger und die andere frischgebackene mama)

ok grüsse

ciao

Beitrag von sunlight1811 13.08.07 - 14:54 Uhr

Tja, wenn man von einem schon verletzt wírd hat man nicht allzu viel Respekt, mein Mann weis wie ich zu ihr stehe und er aktaptiert es, aber ich würde sie nie beleidigen, warum sollte ich auch? Nur wenn sie anruft und nicht einmal frägt, wie es mir oder ihrer Enkelin geht, würdest du das schön finden?? Ist das Respekt?

Beitrag von 17876 13.08.07 - 21:33 Uhr

#pro#pro

Beitrag von pici8 13.08.07 - 14:40 Uhr

Ich bin wohl die Ausnahme.... Hab die besten Schwiegereltern die man sich wünschen kann #freu (Und mein Papa ist auch der Beste)
Meine SchwieMu muss ich ab und an mal bremsen, aber sie nimmt es an wenn es um die Erziehung meiner Kids geht :-)

Dafür könnt ich ganz gut auf meine Mutter verzichten, sie weiß alles besser, ich soll den Kleinen allein zu Haus lassen wenn ich den Großen vom KiGa hol, und als der Verdacht bestand das ich eine FG hätte bei Luke, meinte sie zu meiner Schwester: Es wäre besser gewesen, wer setzt denn heut auch noch 2 Kinder in die Welt :-[ (Sie hat 6 Kinder und 2 von uns haben noch Kontakt, der Rest will nix von ihr wissen.

Meine Schwiegis und mein Papa mit Frau sind immer für uns da und würden ihr letztes Hemd für uns geben.

LG Sandy + Justin 4 + Luke 18 Wochen

http://www.justin-2003.milupa-webchen.de

Beitrag von stopf79 13.08.07 - 15:02 Uhr

Hi!

Früher kam ich sehr gut mit meiner Schwiegermutter zurecht. Das hat sich grundlegend geändert, als ich schwanger wurde. Da meinte Madame nämlich, dass sie das Kind ja öfter bekommen würde und sowieso die bessere Oma sein würde. Als sie dann noch anfing, mein Verhältnis zu meiner Mutter zu sabotieren, hatte mein Mann die ehrenvolle Aufgabe,dafür zu sorgen, dass kein Mord passiert. #cool

Mittlerweile reisse ich mich wieder einigermaßen zusammen. Wenn sie allerdings etwas macht, dass mir nicht gefällt zeige ich ihr die kalte Schulter. Ihre ungebetenen, veralteten, neunmalklugen Ratschläge kann sie sich sonstwohin stecken. Das weiß sie aber mittlerweile und wenn sie es "vergisst", weisen mein Mann und ich sie rigoros darauf hin.

Wenn sie unbedingt meint, sich über Geld und Geschenke beliebt machen zu müssen, nehmen wir es zwar an, aber machen auch deutlich, dass wir die - nicht so dicken - Geschenke meiner Eltern genauso gut finden. Das passt ihr überhaupt nicht. #schein Sie betont ja immer wieder, dass es ja sooo schade ist, dass meine Eltern da nicht mithalten können. ( Hallo? #kratz Mein Vater ist seit 1 1/2 Jahren krank! Meine Mutter ernährt die kleine Familie mehr oder weniger! ) So ein falsches Luder! Ich werde meinen Kindern schon beibringen, dass Geschenke nicht alles sind. Hehe...:-p

LG von Steffi mit Nils *17.03.2007 und Nr. 2 ( 11. SSW )

PS: Nie im Leben werde ich meine Kinder über einen längeren Zeitraum zu meinem #drache geben, die kann nicht mal mit meinen Katzen umgehen. :-[Es muss reichen, wenn sie in unserem Beisein den Wurm umgarnen kann.

Beitrag von yamie 13.08.07 - 16:05 Uhr

kann mich über meine nich beklagen. sie hilft wos geht und gebraucht wird. mischt sich NIE ein, höchstens auf UNSERE nachfrage. zudem kauft sie (mit ihrem mann) liebend gern kleinigkeiten für unsere maus.



lg
yamie mit #baby jessica emily *03.03.07

Beitrag von eifelkind 13.08.07 - 16:10 Uhr

Hallo Anna!

Meine Schwiegermutter ist toll! Manchmal etwas sonderbar - aber grundsätzlich klasse und total liebenswert.

Ich kann das Gemecker über die Schwiegermütter hier nie verstehen... aber gut - jeder wie er meint.

Liebe Grüsse
Astrid mit klein-Dominik und Böhnchen (16. SSW)

Beitrag von alinashayenne 13.08.07 - 16:25 Uhr

HAllo!

"Meine" ist Gott sei Dank nur Schwiegermutter in spe#freu Nein, hilft ja nicht, sie kostet mich trotzdem all meine Nerven auch wenn wir sie nicht sooo oft sehen.

Sie denkt einfach sie ist die intelligenteste, beste und schönste Person auf Erden. Nichtmal in Bezug auf meinen Kleinen wie ich das heir oft lese...aber generell. Ich habe in meinem Leben noch nie ein so eingebildetes, egoistisches und selten dummes Wesen gesehen, wie sie eines ist. Das schlimmste ist ja, dass sie nicht mal merkt, wie sehr ich sie hasse.:-[

Egal was man ihr sagt, ihr erzählt etc. sie hört nicht mal zu Ende zu, sondern gibt jedes Mal eine so bunt ausgeschmückte, erfundene Märchenerzählung von sich, in der sie behauptet das selbe nur schöner,besser,größer, schlimmer,ärger etc. (je nach Thema) erlebt zu haben.

Sie redet in einer Tour, was sie meinem Kleinen alles kauft und schenkt und fragt mich was er braucht...Kommt zum nächsten Anlass natürlich mit der ganzen Familie, - lädt auch noch ohne zu fragen wildfremde mit ein. Die essen dann alle auf meine Kosten, verursachen mir Magengeschwüre und kriegen tun wir nichts.
Ich bin überhaupt nicht materiell eingestellt, aber zur Geburt oder zur Taufe, - nicht mal da haben wir was bekommen, - dabei hat die Alte schon ein halbes Jahr vorher rumposaunt, was sie uns schenkt...Gott ich hasse sie...

Mittlerweile muss sie nichts blödes mehr tun, weil ich schon einen Anfall kriege, wenn ich ihr hässliches Gesicht nur sehe. Vielleicht kann das jemand verstehen. Ich wusste eigentlich nicht, dass man überhaupt so hassen kann..ist mir noch nie passiert, - jetzt ist es jedenfalls so und wie gesagt, ich bekomm Magenschmerzen und sonstwas auch wenn nix ist...

Na ja, ich beglückwünsche jedenfalls alle die eine normale Schwiemu haben..

Liebe Grüße

Beitrag von elias07 13.08.07 - 16:32 Uhr


Meine Schwiemu ist im Prinzip ein lieber Mensch.
Mein Schatz ist allerdings ihr einziges Kind und behandelt ihn auch wie ein Kind #augen

Sie spielt die Übermami und kann ihn einfach nicht loslassen. Das macht mich irre.

Wenn sich bei uns mal viel tut und wir 2 Wochen nicht bei ihr waren heult die Gute gleich los und meint wir hätten sie nimma lieb #schock#augen
Ist leider sehr anstrengend #schwitz

Sonst kann man alles von ihr haben! Sie müsste nur etwas lockerer werden und ihr "Burli" mit fast 30 endlich loslassen ;-)

War nur nach der Geburt von Elias sehr sauer auf sie. Sie kam ins Zimmer nahm mir Elias vom Bauch weg und ging einfach mit ihm #schock:-[#schock:-[
Da war ich stocksauer. Elias ist mein erstes Baby und da war er grad mal ein paar Stunden alt und sie nimmt ihn sich einfach ohne zu fragen :-[

Naja, aber das war auch geklärt, hab ihr gesagt dass ich ihn die erste zeit nict aus der hand geben mag.
Sie hat geheult und war sauer, hat sich aber wieder beruhigt ;-)

Lg Dani + Elias 7 Wochen alt

Beitrag von mutterschaf1974 14.08.07 - 08:30 Uhr

Huhu!

Bei uns ist es das Gleiche, nur dass mein Mann inzwischen 41 Jahre ist!!!! Zum Glück wohnen diese Leute 500 km weit weg und waren bisher nur einmal bei uns...
Ich sage immer zu meinem Mann "Deine Mutter würde Dich am liebsten bei sich in der BabyBay schlafen lassen!!!"
Ich ertrage diese Menschen nicht!!! Totale Antipathie...

LG
Michaela

Beitrag von elias07 14.08.07 - 21:28 Uhr


Hallo

Naja - soooo schlimm ists nicht, bin aber auch immer nervlich sehr sehr angespannt bei ihren WÖCHENTLICHEN Besuchen #schock#augen#schwitz

#liebdrueck

Beitrag von mutterschaf87 13.08.07 - 16:59 Uhr

Ich wäre froh wenn ich eine Schwiegermama hätte. Die Mutter von meinem Mann ist schon Jahre bevor wir uns kannten gestorben.

Beitrag von tagesmutti.kiki 13.08.07 - 17:02 Uhr

Ich habe schon lange keine mehr#schmoll, meine ist gestorben, 6 Wochen bevor unser 1.Kind geboren wurde. Somit kann ich manchmal sagen, Gott sei dank bleibt mir vielleicht einiges erspart, andersrum ist es aber auch schade, gerade für die Kinder.

knuddels KiKi

Beitrag von litz 13.08.07 - 17:02 Uhr

Hallo,

also ich kann mich über meine Schwiegermutter und meinem Schwiegerpapa überhaupt nicht beschweren #huepf#schein
Sie helfen immer wenn sie können, nehmen den kleine mal ne abend und wir können mal schön gemütlich kochen und essen, sie stehen nicht jeden Tag in der Tür obwohl sie direkt nebenan wohnen und wir bekommen keine tips wie "bei uns hat man das aber......"!
wie schon gesagt ich kann mich echt nicht beschweren #freu

lieben Gruß
Litz
PS. das gilt auch für meine Eltern!! #huepf
http://www.fabian-rolle.de

Beitrag von popmaus 13.08.07 - 17:53 Uhr

Meine Schwiemu ist mit Glod nicht zu bezahlen.
Sie hilft wo sie nur kann und nimmt uns immer wenn es geht die Kleine ab.
Somit haben wir manchmal ein paar Stunden Babyfrei.
Ich könnte mir keine bessere wünschen.
Habe zu ihr ein viel besseres Verhältnis als zu meinen Eltern ( die im selben Ort wohnen und meine Schwiemu 35km entfernt)

Liebe Grüsse
Carmen und Chantal die morgen für 2 Tage mit mir zur Oma fährt#huepf#freu