Was soll ich denn nun machen? Auch Hebi Gabi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lupita 13.08.07 - 15:05 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich komme am Donnerstag in die 39. SSW und habe extrem mit Wassereinlagerungen zu kämpfen. Bekomme keine Faust mehr hin, keine Flasche mit Drehverschluss mehr auf.. und wenn ich auftstehe könnte ich das hohe C singen, da mir meine Kniee und Füsse so schrecklich weh tun.
Ich habe sogar Wasser in der Lunge, weshalb mir das Atmen sehr schwer fällt. Ich habe von meinem FA jetzt Tabletten bekommen. Die sind rein pflanzlich mit Spargel..

Nun zu meiner Frage. Jeder sagt mir nämlich etwas anderes: Soll ich nun viel oder wenig trinken. Mein FA meinte, dass ich höchstens 1,5 L am Tag trinken darf. Von Hebammen und Krankenschwestern habe ich gehört, dass man viel trinken soll. Was ist denn nun richtig?

Ich bedanke mich für eure Antworten

Lupita, die endlich will, dass es losgeht.#augen

Beitrag von katha1978 13.08.07 - 15:10 Uhr

warum lässt der nicht einleiten?

Beitrag von lupita 13.08.07 - 15:13 Uhr

Hallo Katha,

das weiss ich auch nicht. Ich muss aber am Donnerstag wieder hin. Er will mich jetzt etwas kurzmaschiger sehen...Vielleicht überlegt er sich etwas, wenn es nicht besser wird.

LG und wenig Beschwerden in Deiner SS wünscht Dir
Lupita#danke

Beitrag von katha1978 14.08.07 - 10:39 Uhr

meiner hat als ich sagte ich kann nimmer im KH angerufen und mir für den folgenden tag ne einleitung angemeldet. Habe sie zum Glück aber nicht gebraucht. meins kam dann von alleine.

Dir auch alles gute

Katha

Beitrag von emmy06 13.08.07 - 15:11 Uhr

Hallo....

vor allen Dingen SALZREICH essen.... Das Salz im Blut verhindert das Wasser ins Gewebe austritt. Das Salz hält das Wasser im Blutkreislauf, da es dort benötigt wird um den Salzgehalt auszugleichen.
Gemüsebrühe usw. trinken, 1-2TL Salz in Säfte einrühren und trinken....

Viel viel trinken.... Nichts oder weniger zu trinken wäre absolut falsch.

Akupunktur durch Deine Hebi kann viel helfen....



LG Yvonne 25.SSW

Beitrag von lupita 13.08.07 - 15:15 Uhr

Ich danke Dir. Komisch, dass die Meinungen da so dermaßen auseinandergehen. Dann werde ich mir mal einen Tomatensaft genehmigen.

Liebe Grüße und eine schöne SS wünsche ich Dir

Beitrag von emmy06 13.08.07 - 15:19 Uhr

Gern geschehen...

viele Ärzte geben das Wissen aus Studiumszeiten weiter und damals mag das ja auch alles richtig gewesen sein.
Heute orientiert man sich in solchen Dingen an der Forschung der Gestose-Frauen. Viele Hebis nutzen deren Weiterbildungsmöglichkeiten und sind deshalb oftmals besser informiert als die Ärzte.


LG Yvonne

Beitrag von vrabec 13.08.07 - 15:12 Uhr

Hallo,

schau mal hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=369726&pid=2440969

sehr hilfreicher link!

LG und baldige Erleichterung,
vrabec#blume

Beitrag von chrissy20 13.08.07 - 15:13 Uhr

Hallo


du musst viel viel trinken, damit deine Nieren richtig in gang kommen und um so weniger wird dann das wasser bei dir!!

Lg

chrissy+ #baby Clarissa 35ssw

Beitrag von hebigabi 13.08.07 - 17:23 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=872596&pid=5594916

Wenn du allerdings wirklich Wasser in der Lunge haben solltest würde ich mich mal ans Krh. wenden- wäre für mich ein Grund einzuleiten,obwohl ich da echt kein Freund von bin.

LG

Gabi