Wir versuchen schon seid 7 Monaten ein baby zu machen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von rieke2305 13.08.07 - 15:36 Uhr

Hallo zusammen,

gestern habe ich meine Mens bekommen, leider denn wir wünschen uns ein Baby bzw. noch eins! Wir probieren es jetzt seid Januar kann man sagen. Im März hatte mein SST positiv angezeigt aber ganz schwach aufem US konnte man nichts sehen und ein paar Tage später hatte ich dann meine Mens bekommen bin natürlich ins KH gefahren da war auch nicht zu sehen und SST negativ. Die Ä meinte das sich das Ei wohl aus irgendwelchen Gründen nicht einnisten konnten. Sie meinte auch das dass bei vielen Frauen ist und man das meistens garnicht mitbekommt und einfach denkt das die mens etwas verspätet kommt
Das war am 11.03 dann habe ich eine Mens erst wieder am 13 Mai bekommen dann am 1 Juli und nun am 12. August nun wie ihr seht kommt meine mens ja eigentlich immer verspätet jedesmal denken wir dann schwanger und dann immer die entäuschung das zieht einen richtig runter und ich will garnicht wissen wievier geld ich schon an SST gelassen habe. Ich kann nochnichtmal sagen wann meine Fruchtbaren Tage sind, ich weiß locker bleiben und sich nicht verrückt machen nur das geht schlecht wenn man sich so sehr noch ein Baby wünscht und dann immer wieder diese doofe mens kommt und dann immer verspätet. habe auch Angst das es vieleicht garnicht mehr klappt das irgendwas nicht o.k ist. Wie funktioniert denn das mit der Temperatur und wann weiß ich dann ob ich einen ES hab?

Lieben Dank fürs zuhören

Liebe Grüße eure

rieke2305

Beitrag von baroheo 13.08.07 - 15:54 Uhr

hallo rieke.
ich kann dich sehr gut verstehn,
wir propieren es schon über ein jahr unser 2.tes baby zu bekommen bis jetzt erfolglos mit meiner mens das gleiche wie bei dir - immer zu spät-
ich möchte auch nicht wissen wie viel geld ich da schon ausgegeben habe,aber naja.
weisst du ich habe bei meinem ersten kind einen gss gehabt und einen kaiserschnitt deswegen bekommen.
als es dann mit dem schwanger werden nicht mehr geklappt hat dachte ich immer vielleicht haben die ärzte was vergehrt gemacht.
ich habe an alles gedacht horror pur,
da wir uns so auf das 2.te kind freuen so ab samstag fange ich mit clomifen an das hat mir meine frauenärztin verschrieben ich hoffe das es bald klappt. ach und das mit temparatur mesen kenne ich mich leider nicht aus. sorry
aber ich wünsche dir alles liebe und gute vor allem das es auch bei dir bald wieder klappt!!!
lg tanja

Beitrag von troppy 13.08.07 - 16:49 Uhr

hey ihr!
macht euch nicht so viele sorgen,bei einem gehts schneller beim nächsten dauert es halt. habe 3 kinder(das erste klappte sofort,beim zweiten ein jahr,beim dritten nach zwei zyklen und nun schon beim vierten lange wartezeit jetzt schon wieder zwölf ganze monate. man sieht also,es ist immer verschieden u. was lange währt wirkt bekanntlich gut.macht ja auch spaß das kinder machen u.der kopf spielt eine große rolle.also wollt nur mal ein bißchen mut machen. ciao nicky#freu

Beitrag von baroheo 13.08.07 - 17:23 Uhr

hallo nicky
schön das du mir geschrieben hast,
du schreibst du das du es seit 12 monaten wieder versuchst was halltest du den von clomifen?
da ich seit über einem jahr wieder versuche schwanger zu werden hat meine fä gemeint wir versuchen es ab samstag mit clomifen.
naja ich kannst nur nicht mehr abwarten. und weiss einfach kein anderer ausweg mehr.
vielleicht antwortest du mir ja wieder würde mich sehr freuen
liebe grüsse tanja

Beitrag von troppy 14.08.07 - 15:39 Uhr

hallöchen anja!
man muß erst mal gucken,ob man einen regelmäßigen eisprung hat! ist das der fall,braucht man natürlich kein clomifen ansonsten ist das bestimmt eine gute sache.ich selber nehme seit ca.einem viertel jahr agnus hevert(mit zusatz"mönchspfeffer" ist allerdings nur für regulierung der hormone.ich habe dadurch einen einwandfreien zyklus bekommen u. einen kürzeren noch dazu so um die 27 28 tage.meine gynokologin sagt 1 und 1/2. jahr ist ganz normal,ich selber kenne viele bei denen es so lange gedauert hat und unter anderem spielt das alter auch noch eine große rolle. liebe grüße nicky

Beitrag von baroheo 14.08.07 - 16:27 Uhr

hallo nicky
schön das du dich gemeldet hast.#liebdrueck
leider habe ich kein regelmäsigen es und auch meine mens. habe ich selten.:-(
mit dem mönchpfeffer kenne ich mich gar nicht aus vielleicht kannst du mir mal ein bisschen davon erzählen würde mich mal intressieren.
du schreibst das das alter auch eine grosse rolle spielt,
versehe ich nicht ganz.#kratz
was meinst du damit?
glg tanja

Beitrag von troppy 14.08.07 - 23:29 Uhr

hi,anja!
erst einmal zum alter:damit habe ich nur gemeint wenn mann über die 30jahre hinaus ist,das es einfach etwas länger dauern kann aber nicht zwingend muß.wiederum ist bei sehr jungen frauen der zyklus noch nicht richtig eingespielt,sodass es einer hemophatischen o.auch medikamentösen nachhilfe bedarf.erst mal muß man der ursache auf den grund gehen,warum der zyklus so unregelmäßig ist.ursachen dafür sind manchmal ganz simpel z.b.sehr unregelmäßiges essen,seelischer streß sind häufig ursachen für ausbleiben der periode wobei es dafür ja heut schon gute medikamente gibt.
jetzt mal zum mönchspfeffer: gegen allgemein gynokologische sachen(hemophatisch) also absolut ohne nebenwirkungen.dieses mittel reguliert den zyklus (die hormone) und greift so natürlich in den menschlichen körper ein.ich selbst bin absolut davon überzeugt,weil ich selbst einen guten u. regelmäßigen zyklus davongetragen habe,regelmäßige eisprünge habe sehe ich anhand meiner temperaturkurve die ich seit 12monaten führe.hatte mal 37 tage zyklus dann mal wieder 28 und mit dem mönchspfeffer hat sich dies nun regelmäßig auf 27,28tage eingespielt.ein guter erfolg also zu verzeichnen.ich habe bei meinen anderen kindern so etwas n. nicht gemacht,aber ich fand es einfach mal interresant s. eigenen körper besser kennen zu lernen u.habe mich auch immer brennend dafür interresiert.gynokologen machen nichts anderes u. haben auch nur gelernt.so das wars u.ich hoffe das deine fragen damit beantwortet sind. liebe grüße nicky

Beitrag von baroheo 17.08.07 - 13:04 Uhr

hallo nicky
achso ja da hast du recht mit dem alter ich habe gehört am 40 soll es länger dauern.
bei mir ist es so als ich zum fa ging fand ich es auch komisch das sie mich nicht richtig untersucht hat und gleich damit angefangen hat mit clomi .
aber ich halt es nicht länger aus.
das mit dem mönchspferrer hört sich aber auch gut an
dauert aber dann doch ein weilchen .
naja am montag geh ich zum fa ich denke das er mir für dinstag clomi verschreibt .
so melde dich lieber gruss tanja

Beitrag von sandra384 13.08.07 - 16:48 Uhr

Hey du,

also...lass dich erstmal #liebdrueck und dann bitte nicht schon jetzt den kopf hängen lassen und verzweifeln

ich spreche aus erfahrung...wir haben selbst fast ein jahr lang probiert und letzten Mittwoch habe ich endlich den langeersehnten positiven SST gemacht bzw. gleich drei um ganz sicher zu gehen :-p

ich hab auch gedacht dass bei mir was nicht stimmt, weil wir immer an den fruchtbaren tagen sex hatten und immer wieder kam meine mens. wenn du ganz sicher sein willst, dass alles mit dir stimmt und du dann beruhigter bist, dann geh doch mal zum FA und mach die Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung und der erzählt dir dann schon ob alles ok ist. Vielleicht solltest du auch mal was nehmen, dass deine Mens regelmäßiger wird, damit du dann auch den Eisprung usw. genau bestimmen kannst. da kenn ich mich aber leider nicht aus...aber das kann dir dein FA bestimmt auch sagen

und nun zu deinen fragen:
also die fruchtbaren Tage kannst du hier ganz gut mit dem Eisprungkalender ausrechnen. geh einfach mal oben auf "services" da hast dann links an der seite so blau unterlegt div. sachen u. a. auch den eisprungkalender da drauf gehst und dann musst du nur noch der anleitung folgen. da musst du den ersten tag deiner letzten regel eingeben und dann wird dir das ausgerechnet. der ES is meistens 14-16 tage nach Beginn der Mens, aber auch das ist bei jeder Frau verschieden.

Und das Tempi messen is eigentlich gar nicht so schwer. Du musst einfach jeden Tag zur selben Tageszeit deine Temperatur messen, am besten gleich früh und die trägst du dann im Zykluskalender ein. Den findest du auch hier...einfach wieder oben bei "services" drauf und dann müsstest du ihn wieder links finden. da steht auch noch mal ne anleitung dazu wie der geführt wird...da du ja jetzt so ziemlich am anfang deines neuen zyklus bist, kannst du auch direkt anfange mit Tempi messen. und wenn du den zykluskalender immer genau führst, dann zeigt dir urbia auch in dem zykluskalender deine fruchtbaren tage an...

hier mal mein zyklusblatt zur orientierung und damit du mal siehst wie sowas aussehen kann, einfach drauf klicken:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=204099&user_id=706245

so...hoffe das war jetzt nicht alles zu kompliziert #bla und ich hoffe ich konnte ein wenig weiter helfen.

wenn du noch fragen hast, zögere nicht, hier wird alles beantwortet ;-)

ich wünsche euch ganz viel #klee beim #baby machen

LG Sandra

Beitrag von rieke2305 13.08.07 - 19:50 Uhr

Hallo Sandra

erstmal Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Schwangerschaft!!

Dann noch lieben dank für deine liebe antwort. Werde es mal mit dem ZB probieren, ist bei mir nur nicht so einfach da ich ja zZ nen Zyklús von 42 Tagen oder auch mal mehr habe. Ich hoffe so sehr das es auch bei mir bald ein 2 mal klappt. Wann ist denn bei euch GT?

Ganz liebe Grüße

rieke

Beitrag von dream22 13.08.07 - 17:00 Uhr

Hallo Rieke,

wir haben bei unserer Tochter auch ca. 7 Monate gebraucht. Mein Zyklus war durch das absetzten der Pille total durcheinander. Als ich jetzt im Mai die Pille abgesetzt habe, riet meine FÄ mir zu Femibion 800 Folsäure Plus. Das Zeug ist zwar A... teuer aber bringt wirklich was ich hatte sofort einen Zyklus von 4 1/2 Wochen und es hat im 2 ÜZ geklappt.

LG

Simone

Beitrag von snoop999 13.08.07 - 17:01 Uhr

Hallo Rieke,

viele messen hier Tempi und bekommen den Eisprung gut angezeigt. Da das für mich nichts ist (hab keine Ruhe morgens, Tempi zu messen, bzw. ist mir das zu umständlich mit eintragen usw.) habe ich den Clearblue Monitor. Nicht den günstigen, er ist schon etwas teurer, aber er zeigt mir zuverlässig den Eisprung an (diesen Monat hatte ich ihn z.B. am ZT 19!!!) das hätte ich nie gedacht. Finde, er ist sein Geld wert, schwanger bin ich dadurch zwar noch nicht, aber ich hab ihn erst seit 3 Monaten, wobei wir letzten Monat keinen Sex um de ES hatten.. Bei Fragen helfe ich Dir gerne weiter.

Beitrag von rieke2305 13.08.07 - 19:54 Uhr

Lieben Dank an alle.

Ich drücke euch aufjedenfall auch ganz fest die Daumen, auf das wir alle bald Kugeln:-)

Und das die #schwimmer ihr Ziel finden#pro