Was ist ein Stubenhäubchen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von wyatt 13.08.07 - 15:55 Uhr

Hy Ihr mit#schwangeren,

habe mir grade die Baby Erstausstattung von urbia angesehen. Die ist schon recht nützlich.

Kann leider nur nix mit dem Stubenhäubchen anfangen. Weiß vielleicht eine von euch was das ist?

#danke für eure Hilfe

VLG

Wyatt + Lukas (18.07.2005) + #ei (22+5)

Beitrag von perlchen1979 13.08.07 - 16:25 Uhr

Ein dünnes Stoffmützchen für drinnen (die gute Stube ;-) ... wie Stubenwagen :-) )

LG
Nicole 32. SSW

Beitrag von sooza 13.08.07 - 16:34 Uhr

Hallo Wyatt,

herrjeh, was für wunderbar ein altmodisches Wort! Ich würde sagen, es ist ein dünnes Baumwollmützchen für drinnen. Bei H& habe ich so kleine Häubchen gesehen, die gehen über die Ohren und haben so ein Bindebändchen. Die hingen bei den Bodies und nannten sich tatsächlich Babyhaube oder so. Sieht man aber mittlerweile sehr selten, wie ich finde. Wir haben ja heute eigentlich alle sinnvolle Raumtemperaturen, auch in der kalten Jahreszeit. Früher war das sicherlich notwendiger, als noch mit Kohleofen geheizt wurde und die Räume nicht so schön gleichmäßig temperiert waren.

Viele Grüße
Sooza (41. SSW, ET+1)

Beitrag von shawn 13.08.07 - 17:02 Uhr

Hallo Sooza,
die vernünftige Raumtemperatur ist vorhanden - das stimmt. Wenn du allerdings das Kind in den ersten Wochen mit ins Schlafzimmer nimmst und selbst sehr kühl schläfst ist es für die kleinen zu kalt. Dann ist eine Haube nicth schlecht.

und ich hab gelesen dass es den ganz frisch geschlüpften angenehm ist wenn sie etwas "Druck" auf den Kopf haben, sie fühlen sich geborgen wenn sie sich irgendwo dagegen schmusen können. Man sollte sie sogar mit dem Kopf gegen die obere Begrenzung des Bettchens legen, dann schlafen die besser. Ich finds ne lustige Idee, wenn Schlumpf geschlüpft ist werd ichs auch ausprobieren...

LG
Shawn mit #ei 31+2

Beitrag von sooza 13.08.07 - 19:24 Uhr

Hi Shawn,

klar, das ist schon richtig, das mit dem kühlen Schlafzimmer und so. Ich habe einfach den Eindruck, dass diese Häubchen heute nicht mehr so gängig sind. Ich kann mich erinnern, früher hatten wir solche Teile noch von uns als Babys haufenweise, die wir dann als Kinder unseren Babypuppen angezogen haben ;-) #hicks Keine meiner Bekannten hatte für ihr Baby so ein Häubchen. Man nimmt heute vielleicht doch gleich etwas modischere Mützchen und Tücher. Schon die kleinen Mäuse sollen ja voll mit der Mode gehen, gelle?! ;-)

Das mit der Begrenzung werde ich mal ausprobieren. Pucken geht ja in die gleiche Richtung.

Viele Grüße
Sooza (41. SSW, ET+1)

Beitrag von myuki 13.08.07 - 17:06 Uhr

UNNÖTIG!... :-)

#herzlich myuki

Beitrag von barbarella1971 13.08.07 - 18:23 Uhr

Liebe Wyatt,
hier http://www.paracelsus-spital.ch/deutsch/main_babygalerie.html sind sie zu sehen, die guten alten Stubenhäubchen! Meine Tochter hatte in den ersten Wochen immer eins auf, da die Kleinen zu Anfang über den Kopf sehr viel Wärme verlieren. Zumal wenn sie wenig oder keine Haare haben. Aber darüber sind die Meinungen geteilt. In der Schweiz haben die meisten Neugeborenen dauernd ein leichtes Mützchen auf.

Liebe Grüsse, Barbara

Beitrag von mausi111980 13.08.07 - 19:42 Uhr

Hallo Wyatt

also ich bin gelernte Kinderpflegerin und habe während meiner Ausbildung gelernt das Babys über den Kopf die meiste Wärme abgeben und daher event. unterkühlen, deshalb sollten Babys in den ersten Wochen ihres Lebens eine leichtes Mützchen tragen, früher hießen die halt Stubenhäubchen. Jetzt gibt es ja diese schönen leichten Baumwoll-Teile z.Bsp. bei H&M (da hatte meine Schwester ihre her für ihren Kurzen <geb. 13.2.02>).

Und als kleiner Tipp denn wenn die Babys von anfang an ständig eine Haube auf haben, machen die teilweise weniger stress wenn sie dann mal ein Mützchen auf bekommen.

Und ich finde es ist Wichtig die Kleinen zuschützen. Habe heute wieder fast (ich weiß das das viele Jungemuttis nicht leiden können) eine Junge Mutter angesprochen, konnte mich aber im letzten Moment davon abhalten, da sie ihr Baby geschätzte 2-3 Monate auf dem Arm trug OHNE MÜTZE und das in der prallen Sonne. Und das geht doch echt nicht oder????

#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#blaSORRY ich weiß das gehört nicht hier rein, aber das hat mir grad unter den Nägeln gebrannt. SORRY für das #bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla




LG Mandy

Beitrag von barbarella1971 13.08.07 - 22:44 Uhr

Hallo Mandy,
ich seh das genauso wie Du. Ist aber irgendwie ausser Mode gekommen, einem Baby ein Mützchen aufzusetzen! Meine Tochter hat erst ab einem Jahr Haare bekommen. Daher hatte sie draussen eigentlich immer was auf, egal ob im Sommer oder im Winter.
Ich finde, manchmal sollte man schon etwas sagen. Man kann es ja nett verpacken und mit einem Kompliment für das süsse Kind tarnen.

LG, Barbara

Beitrag von perlchen1979 14.08.07 - 17:23 Uhr

Ich finde es auch sch.... egal ob das "modisch" ist oder "in" ist
hauptsache mein Baby´s Kopf ist geschützt!!!
Von daher ist Deine Reaktion vollkommen richtig!

LG
Nicole 32. SSW

Beitrag von pfeiferlspieler 14.08.07 - 15:39 Uhr

... ist im Geschenkpaket von der Entbindungsklinik mit drin. Brauchst Du nicht zu kaufen. Ist aber die einzige Mützenform, die wirklich passt. Kauf blos keine Mützen die einfach gerade herum gehen, da gucken immer die Ohren raus oder sie rutschen in die Augen rein. Da bist Du nur am Ziehen und Zerren und Baby findet das nicht lustig.

LG Tanja mit Mina und Malik