osanit-Kügelchen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von susa1973 13.08.07 - 16:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wie lange gebt ihr euren Kleinen denn von diesen Zahnungskügelchen? Habe heute damit angefangen und bin mir nicht sicher. Reicht es bis heute Abend alle halbe Stunde oder soll ich morgen direkt weitermachen?

Danke für eure Tipps!!!

LG
Susanne & Marlene (*12.04.2007)

Beitrag von boehsemama 13.08.07 - 16:57 Uhr

Solange die zähne weh tun weiter machen die sind ja homöopatisch und du kannst nichts falsch machen


Lg jessy+ #baby daniel

Beitrag von daniellchen 13.08.07 - 20:40 Uhr

huhu,

ich geb die sarah immer nur dann wenn sie sehr unruhig ist oder weinerlich und ich das auf die zähnchen zurückführen kann.das ist manchmal nur 2 mal am tag oder auch gar nicht.will es ihr nicht unnötig geben auch wenn es nicht schädlich ist.die schmecken süss und ich will nicht das sie sich unnötig an süssen geschmack gewöhnt #augen

lg ela

Beitrag von insomnia79 14.08.07 - 06:57 Uhr

Hallo ;-)

Am Besten gar nicht!
ES handelt sich hier um eine Mischung von Homöopathischen Mitteln. Das ein oder ander Mittelchen braucht dein Kleiner vielleicht gar nicht.
Und im Gegensatz zu den Meinungen vieler, kann es hier auch zu Nebenwirkungen kommen!
Nimmt man ein Homöopathisches Mittel über lange Zeit regelmäßig, macht man eine Arztneimittelprobe durch.
Das heisst, man entwickelt genau diese Symtome, bei denen dieses Mittel ansonsten gegeben wird!
Und das kann Folgen haben, dass die Symptome nicht mehr weg gehen, auch wenn man das Mittel absetzt!

Ich finde es schlimm, wie mit der Homöopathie umgegangen wird!
ES sind nunmal Medikamente! Ansonsten gebt ihr euren Kindern doch auch keine Medikamente, das es nicht braucht!

Geht lieber zu einem guten Homöopath oder Heilpraktiker und lasst euch was geben, was auch zu dem Kind passt. Dann hilft es auch und das Kind entwickelt keine Symptome, die es sonst gar nicht hätte!

LG esther mit Lara 2 Jahre, 11 Monate + Mirco 8 Monate