Warum sind Katzen so beliebte Haustiere?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von susanne1973 13.08.07 - 16:47 Uhr

Hallo,

- sie pinkeln vor und nicht ins Katzenklo
- Katzenstreu wird im Umkreis von 3 Metern verstreut
- sie liegen auf Eßsets, im Brotkorb oder im Bett
- sie benutzen Wände, Gardienen und Möbel statt dem Kratzbaum
- alle Pflanzen werden angeknabbert außer dem Katzengras
- sie hauen einfach ab und kommen wann sie wollen
- Haarballen werden auf der Tischdecke ausgespuckt
- erschrecken mit ihren Liebesbeweisen (tote Mäuse und Vögel)
- lassen sich nicht bürsten und streicheln
- fauchen und kratzen
- benutzen ihr Katzenklo wenn man sich gerade die Zähne putzt

#gruebel
:-p

Gruß Susanne

Beitrag von kathrincat 13.08.07 - 17:01 Uhr

komische vorstellung von katzen!
#kratz
meine machen immer ins klo, haben noch nie wände so kaput gmacht,, ich finde es schön wenn sie mit im bett schalfen, sie hauen nicht ab, lieben bürsten und schmussen, fauchen und kratzen tun sie nur wenn man ihre signale nicht versteht...............
sie sind halt ganz anders als hunde, wobei ich beides mag und auch schon hatte und hunde können ja auch ins bett.

Beitrag von kja1985 13.08.07 - 17:50 Uhr

Katzenhalter sind alles Masochisten, das wusste ich schon lang ;-)

Ich mag mein Blumenerde verteilendes, auf Teppich kotzendes und Waschbecken zertrümmerndes Katzentrio trotzdem.

Beitrag von sternenzauber24 13.08.07 - 18:53 Uhr

Weder noch:

- sie sind Persönlichkeiten, die ihren eigenen Weg einschlagen.

- sie sind Wunderschöne Lebewesen.

- sie schnurren in tiefster Dankbarkeit und vollster Zufriedenheit

- sie sind Graziele flinke Jäger.

- sie Kratzen oder Beißen, wenn sie Grund dazu haben.

- sie sind ihr eigener Herr, SIE bestimmen, ob sie schmusen.

- sie sind Gesprächig

- sie sind Intilligent

- sie verzaubern durch nur einen Blick

- sie sind absolut Neugierig

- sie sind gelehrig

- können unter Umständen Türen und Kühlschränke öffnen ( meine zumindest)

- sie brauchen den Menschen nicht zum überleben, aber der Mensch braucht sie.

- sie orten Gefühle besser als mancher Mitmensch.

- Mit ein bißchen Verstand und Liebevoller, sanfter Erziehung, werden sie wahre Familientiere mit ganz viel Charme.

Liebe Grüsse, Julia ( mit 3 #katze)

Beitrag von pamamaroo 13.08.07 - 18:59 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro

Ganz genau!

Beitrag von kja1985 13.08.07 - 19:12 Uhr

Dankbar???? Ne, also dankbar sind Katzen wirklich nicht.

Beitrag von sternenzauber24 13.08.07 - 20:08 Uhr

Meine schon ;-)

Beitrag von glu 14.08.07 - 00:54 Uhr

meine auch!

Beitrag von mutterschaf 14.08.07 - 09:45 Uhr

Meine auch.

Beitrag von anonym5 13.08.07 - 19:22 Uhr

#proDanke super geschrieben #huepf#huepf#huepf

Liebe grüsse
Bibi

Beitrag von polarbaer 13.08.07 - 19:54 Uhr

"- können unter Umständen Türen und Kühlschränke öffnen ( meine zumindest)"

meine auch - und nicht nur das... Sie öffnen Schubladen, nur um den Inhalt einer Nudelpackung in der gesamten Küche zu verteilen... #freu

"- sie sind Graziele flinke Jäger."

und fangen sogar richtig gefährliche Kleidungsstücke *lach*

Ähm, eines möchte ich gern noch hinzufügen...

- sie sind wunderbar verspielt #huepf Meine Kleinste macht immer Purzelbäume und Saltos, wenn sie ihren Lieblingspapierknäuel fängt #freu #heul #freu - absolut süüüß

Ansonsten #pro

LG Polarbär #blume

Beitrag von baerchen41 16.08.07 - 00:38 Uhr

Hallo Sternenzauber, besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können Du sprichst mir aus der Seele nur das ich meine über alles geliebte Katze (12) wahrscheinlich bald verlieren werde :-(

LG von einer ganz traurigen Katzenmama

Beitrag von perserkatze75 13.08.07 - 19:47 Uhr

Hallo,
also keiner der oben genannten Punkte hat jemals auf eine meiner Katzen zugetroffen.

Auch Katzen lassen sich erziehen#freu


Grüsse perserkatze#katze

Beitrag von tiffels 13.08.07 - 21:45 Uhr

hallo,
ich weiß warum ich keine Katzen mag;-)

LG
Susi, die dafür Hunde liebt#freu

Beitrag von shoki82 13.08.07 - 22:57 Uhr

Kann mich dir nur anschließen! Schön anzusehen sind sie ja- aber ich kann diesen Tieren nichts abgewinnen...

Gruß... Jessica mit #hund

Beitrag von glu 14.08.07 - 00:54 Uhr

so hab ich auch immer gedacht...hab mich überzeugen lassen, allerdings bin ich immer noch der meinung das ich ein ausnahmetier habe, und wenn meine snow mal nicht mehr ist, dann möcht ich auch keine katze mehr, denn so eine liebe katze bekomm ich nie wieder...

lg glu

Beitrag von mutterschaf 14.08.07 - 09:52 Uhr

Und warum hast Du dann eine Katze, wenn sie ach-so-schrecklich sind?#kratz
Mir ist `ne Katze tausendmal lieber als ein Hund.
Hunde jaulen, Hunde kläffen, Hunde kacken überall hin, Hunde stinken, Hunde putzen sich nicht selber, für Hunde muss man Steuern zahlen, Hunde sind nutzlos (Wachhunde mal ausgenommen), Hunde kann man nicht über`s Wochenende alleine lassen, Hunde sind bestechliche Schleimer und deren Kot muss man auch noch in Tüten packen.
Nee, danke.
Liebe Grüße,
Sandra, überzeugter Katzenfan

Beitrag von gluecksbaerchi-ab 14.08.07 - 12:36 Uhr

Meine:

-sie kommen schmusen
-treteln auf meinem Bauch/Bein herum
-schnurren wenn sie nur in meiner Nähe sind
-knabbern nur am Katzengras
-benutzen keine Möbel sondern ihren K.Baum
-würgen keine Haarballen hervor
-liegen auf der Couch oder auf dem Boden
-klauen kein essen
-fauchen und kratzen nicht
-benutzen ihr klo innendrin nicht davor
-hauen nicht ab
-lassen sich streicheln so lange sie wollen


so viel dazu ;-)

Gruß, Nicole mit 2 #katze