Stimu mit Gonal F

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lunaxx 13.08.07 - 18:23 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Bei mir gehts am Freitag mit Spritzen los und jetzt würde mich mal interessieren welche Dosis ihr denn so spritzen müsst.
Bei mir sind es tägl. 300 i.E. Gonal F. Das kommt mir sehr viel vor. #kratz Ich befinde mich zwar derzeit in einem künstl. Wechsel aber trotzdem. Hier lese ich immer so von 75 - 150 Einheiten. Was meint ihr dazu? Hat jemand schon mal so hoch stimuliert und wenn ja wie habt ihr es vertragen. Habe schreckliche Angst vor einer Überstimulation und den diversen Nebenwirkungen. #schwitz Ist meine erste IVF.

Liebe Grüsse
Luna #blume

Beitrag von zwerg07 13.08.07 - 19:32 Uhr

Hallo Luna,
ich beginne auch im nächsten Zyklus mit meiner 1. IVF. Der Plan wurde schon gemacht, ich werde täglich 150 iE. Gonal F spritzen. Ich muss dazu aber sagen das ich die 2 letzten Zyklen schon mit Gonal F stimuliert habe (also Eisprung auslösen und Sex nach Plan). Habe da 75 i.E. gespritzt und sehr gut darauf angesprochen. Ich find 300 auch ganz schon viel, hab aber nicht so die Erfahrung. Ich hoffe das du noch viele Antworten bekommst. Vor ner Überstimulation hab ich auch Angst, hatte schon bei 75 i.E. eine leichte. Ich drück dir die Daumen. LG

Beitrag von lunaxx 13.08.07 - 20:27 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für deine Antwort. Bin mal gespannt ob sich noch jemand meldet. Wahrscheinlich hat noch keiner Erfahrung mit 300 iE #schock
Naja, da muss ich jetzt durch. Ich muss halt den Ärzten vertrauen. Sie werden schon wissen was sie tun. Hoffe ich jedenfalls.
Ich wünsche dir viel Glück für deine IVF! Weisst du schon ungefähr wann du beginnen wirst?

Alles Gute! #klee
Luna

Beitrag von zwerg07 14.08.07 - 22:13 Uhr

Hallo,
ich denke auch wir sollten den Ärzten vertrauen, die beschäftigen sich ja jeden Tag damit. Jede Frau reagiert auch anders auf die Hormone. Denk dran, ganz ganz viel trinken während der Stimulation und noch mehr nach der Punktion. Wir werden Anfang Sept. beginnen und Mitte Sept. ist dann die Punktion. Ich wünsch dir auch viel Glück für deine IVF. LG

Beitrag von isc2506 14.08.07 - 09:29 Uhr

Hallo Luna,

also ich habe mit 225 Einheiten stimuliert. Damals hatte ich auch schon die Befürchtung, dass ich viel mehr Einheiten spritzen muss als die anderen. Aber ich habe es sehr gut vertragen. Keine Nebenwirkungen und auch nicht übermässig viele EZ.
Dein Doc wird Dich gut überwachen und die Dosis ggf. senken wenn er eine Überstimulation befürchtet. Mach Dir erst mal nicht zu viele Gedanken !
Ich drück Dir ganz doll die Daumen, dass alles gut geht.

Viele Grüße
ISC

Beitrag von lunaxx 14.08.07 - 09:50 Uhr

Hallo ISC!

Danke für deine Antwort. Jetzt bin ich wieder ein bisschen beruhigt. Dachte schon ich wär die einzige mit so einer hohen Dosis. Schön, dass du die Behandlung so gut vertragen hast.
Hab deine VK gelesen und es tut mir sehr leid was ihr da durchmachen musstet. Ich hatte auch schon zwei FG`s. Das dauert eine Weile bis man das verkraftet hat. Aber ich drück dich ganz fest #liebdrueck und wünsche dir für deinen weiteren Weg alles Liebe und viel viel Glück #klee

LG, Luna