Dunkles Blut nach FA-Untersuchung: Normal oder Schleimpfropf?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamamica 13.08.07 - 18:39 Uhr

Hallo Ihr!
Bin ET-9 und war heute beim FA. MuMu ist etwa 1 cm geöffnet und mein FA hat ziemlich rumgebohrt. Noch in der Praxis hatte ich eine ziemlich starke hellrote Blutung. Er meinte das sei ganz normal und wenn es innerhalb von 24 h nicht aufhört soll ich in die Klinik. aber ich solle mir keine Sorgen machen.

Später zuhause und immer noch jetzt ist es aber ganz arg dunkles Blut. Könnte das der Schleimpfopf sein? Kann der FA durch eine solche Untersuchung die Geburt beschleunigen?

Danke für eure Antworten!
Mica (39.ssw, ET-9)

Beitrag von tapsie78 13.08.07 - 18:43 Uhr

Hallo!
Ich denke das es dunkler wird weil es wohl jetzt schon etwas älter ist.
Ähnlich wie bei der Mens da ist es am ende ja auch bräunlicher.
Lg Kerstin

Beitrag von sonnekai 13.08.07 - 18:46 Uhr

glaube nicht, dass es der Schleimpropf ist. Wie du ja geschildert hast, hat dein FA ziemlich da unten rumgebohrt. Vermute mal, dass er beim Mumu-abtasten ein Blutgefäß verletzt hat. Das braune bzw. dunkelrote Blut zeigt nun altes Blut (bereits geronnenes).

Mir ist das fast genauso passiert, nur bohrte da nicht meine FÄ da unten rum, sondern ich hatte selbst nach dem Mumu getastet und dabei nicht richtig aufgepasst (was man auch nicht unbedingt machen sollte!!!). Dadurch bekam ich auch eine Blutung. War aber alles in Ordnung.

Sollte die Blutung nicht stärker werden, dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen, sowas kommt sehr häufig vor. Sollte sie allerdings schlimmer werden, dann fahr lieber ins KH und lass es abklären.

LG Sonja

Beitrag von hebigabi 13.08.07 - 20:55 Uhr

Das ist schon okay- mach dir keine Sorgen.

Das wird jeden Tag ein bißchen weniger- wie eine Periode , die sich ausschleicht.

Und auf den Schleimpfropf brauchst du eh nichts geben- der ist absolut nicht aussagekräftig.

LG

Gabi