Umfrage, welches Thema f. Zimmer finder sie (2J.3M.) länger schön?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 009007 13.08.07 - 18:49 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Wir ziehen im September um! #huepf

Unsere kleine Prinzessin bekommt auch ein neues Zimmer.

(Parkett, leicht rosa, offener Schrank, Holz- Kleidungsschrank, Holz-Bett)

Die Wand soll Gelb werden.

Jetzt zu meiner Frage:

Welches Thema gefällt ihr denn länger?

- Prinzessin Bsp.: http://www.mytoys.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/DEU/DisplayProductInformation-Start;sid=t0chaIuMtDcgaM1MPJJAYIqGSMi51wjsMNk=?ProductSKU=de_DE-1483974

- Winnie Pooh Bsp.: http://www.mytoys.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/DEU/DisplayProductInformation-Start;sid=t0chaIuMtDcgaM1MPJJAYIqGSMi51wjsMNk=?ProductSKU=de_DE-1483948



Was meint ihr?? #gruebel

Sie ist schon eine Kleine Prinzessin, findet Winnie Pooh aber auch nicht schlecht!

Ich möchte halt ungern schon in 2 Jahren umdekorieren! #schein

Lg

Beitrag von katifix1981 13.08.07 - 19:06 Uhr

:-)Hallo!!!

Ich würde ganz klar Prinzessin sagen!!!!#pro
Stehen Mädels total drauf, ich weiss wo von ich rede!!!!

Gruss
katifix1981#blume

Beitrag von germany 13.08.07 - 19:46 Uhr

Ich würd sagen Prinzessin,aber die sehen so dümmlich aus*sorry#hicks Gibt schönere Prinzessin dinge.Also meine schwester (5) ist auf einem totalen Prizessinen Trip selbst die Geburtstagsparty hatte das Motto Prinzessinnen,also lohnt sich das richtig.

lG germany

Beitrag von amorvincitomnia 13.08.07 - 19:46 Uhr

Ich habe das noch nie verstanden, weshalb Kinder in dem Alter "Themenzimmer" brauchen! Man wohnt doch schließlich nicht in Disneyworld, oder? Wie wäre es statt dessen mit ein paar geschmackvollen Möbeln, die sich später ergänzen lassen? Statt das Mobiliar immer wieder wegzuschmeißen? Die Bilder und Kissen &c. kann man ja austauschen. Wie wäre es mit neutralen Tönen, die man nicht jedes Jahr überstreichen muss? Das Spielzeug ist doch schon kreischend genug, oder?

Beitrag von lachiara 13.08.07 - 19:53 Uhr

Kann mich nur anschließen!

Beitrag von 009007 13.08.07 - 20:19 Uhr

Doch hätte mir immer ein "Themenzimmer" gewünscht, hatte das aber nie.

Wir haben jetzt nicht das Geld, neue Möbel zu kaufen! #gruebel

Denn wir brauchen schon neue (Einbau) Küche und Bad! Da geht sich im Moment das Kinderzimmer nicht aus!

Gelb ist ja wohl neutral, oder? #gruebel

Warum sollte ich das Mobiliar wegwerfen? Das sind ja neutrale Möbel, ausser der Kasten (der noch von mir ist), wird (hell)rosa. Weil meine Kleine total auf Rosa steht.

Wenn nicht mehr, kommt dieser halt weg, da er eh schon alt genug ist!

Es sind ja nur einzelne Prinzessinen Stücke.

zB Türschild
Kinderspiegel
Sessel
Bild(er)

Beitrag von mel1983 13.08.07 - 21:04 Uhr

Ganz genau so ist es.

Das Zimmer, in dem Kinder auch schlafen, sollte in Pastelltönen gehalten werden und nicht in quitschigen Farben, wie Rosa. Denn das kratzt die Kinder zusätzlich auf.

Dieser Kitsch ist zum Schreien und Weglaufen.

Wenn überhaupt, dann nimm doch bitte das Winnie Pooh, dass lässt sich besser mit Pastellfarben wie orange und grün kombinieren und nicht die gruselig-kitschigen Prinzessinen.

Beitrag von 009007 13.08.07 - 21:09 Uhr

Ich finde rosa schön!!

Orange und grün finde ich schrecklich! #schock

Prinzessinen mögen kitschig sein, aber genau DAS findet meine Kleine toll!

Das findet fast jedes Mädchen toll!

Rosa gibt es in sooooo vielen verschiedenen Tönen. Das Regal, das wir selbst lackieren wird zB nur leicht rosa auch .

Die Wand wird gelb, nicht zu grell aber nicht zu langweilig. Pastellfarben finde ich für Kinder auch nicht so super.

Zum Schlafen werden die Rollos runtergelassen + Vorhänge zu, dann ist es sowieso so dunkel, dass man nicht mehr sieht!

Beitrag von nat77 13.08.07 - 21:19 Uhr

Hallo

Also unsere Tochter(3) hat kein Themenzimmer. Obwohl mein Mann von Beruf Maler ist.
Es ist schön tapeziert, mit Wischtechnik unterhalb des Stucks und an der Decke.
Die Möbel sind Buche-blau. Der Teppich ist blau.
Und ansonsten hat sie ihr Tisch und Stühle( die Bleistiftmöbel) und auch den Rest in rot-blau-gelb-grün.
ich finde rosa zwar schön, aber deshalb stelle ich mir ja nicht dieses Jahr eine rosa Couch im Wohnzimmer und nächstes Jahr oder in Zwei womöglich ne lila weil ich grad lila schön finde. So neutral wie möglich finde ich gut, dann kann man immer mit der Deko noch sehr viel machen.
Zum Schild finde ich die Prinzessinnen schöner, weil es halt zum Thema paßt. Oder selber ein schönes basteln sieht auch toll aus.

Viel Spaß beim renovieren wünscht
Nat mit Sohn(6) und Tochter(3)

Beitrag von ccflopi023 13.08.07 - 22:36 Uhr

Hi, grüß Dich.

Wir wollten auch das Themenzimmer Prinzessin, als Jasmin 1,5 Jahre war und ihr eigenes Zimmer bekam. Allerdings haben wir uns letztendlich doch dafür entschieden, daß Zimmer in Grundtönen zu belassen. So haben wir uns dafür entschieden die Decke weiß zu gestalten (mit Steroporplatten und entsprechende Leisten). Die Wände haben wir in zarten Farbtönen (hellgrün, rosa und weiß) tapeziert. Die Wand des Fensters und die große Stellwand hat diese drei Töne als zarte Streifentapete erhalten. Die gegenüberliegende Wand (mit Dachschräge) haben wir geteilt. Die Schräge wurde in rosa tapeziert, darunter der Kniestock im kräftigem Pink. Dazwischen verläuft eine Blumenbodüre, passend zum Rest, der einen schönen Kontrast dazu bildet. Das einzige was noch in Pink tapeziert wurde, war der Kaminschacht. Über dem Laminatboden haben wir einen weichen grauen Teppichboden gelegt, der mit dem Rest harmoniert. Was das Holz der Möbel anbelangt, haben wir Buche, Ahorn und weiß genommen.

Das Zimmer strahlt einfach nur Wärme und Geborgenheit aus. Aus diesem Zimmer lässt sich mit wenig Geld dann jedesmal wenn nötig, gering was umdekorieren, so daß es jedesmal was "Neues" ist. Diese Variante fanden wir persönlich besser, weil Sie vielfältiger erscheint. So war das Zimmer ganz zu Anfang schonmal ein "Burg-Märchenthema" und ist jetzt vor kurzem zum "Barbiethema" umgewandelt worden.

Was Winnie Puh anbelangt, würde ich es als Dauerthema nicht wählen. Aber das ist Geschmackssache. ;-)

Was würde denn deiner Tochter gefallen? Was meint Sie denn zu den zwei Themen?

LG Carina#blume

Beitrag von grizu99 14.08.07 - 08:35 Uhr

Winnie Pooh finde ich, ist etwas für Kleinkinder. Mein großer Sohn ist 4 und würd im Leben kein Winnie Pooh Zimmer wollen.

Mein Sohn (2,5) hatte eins, aber das haben wir gerade gestern tapeziert, war halt sein Babyzimmer.


Das tapezierte Zimmer bekommt nun der Große und an einer Wand malt sein Papa ihm Transformers (Zeichentrickserie), wenn ihm das nimmer gefällt, kann man das überstreichen und was neues hinmalen.

Der kleine erbt das "Findet Nemo" Zimmer seines großen Bruders. Das findet sogar mein kleiner Bruder (10 Jahre) noch "cool"

Ich würd nicht zuviel Themendeko nehmen, das ganze wird sonst zu unruhig!

Lg grizu99

Beitrag von eli1966 14.08.07 - 09:53 Uhr

Oh mein Gott, keins von beiden!!

Was machst du, wenn sie mit 5 Jahren auf Ritter steht?

Diese verkitschten Kinderzimmer, da gruselts mich immer........

VG, Gabriele

Beitrag von flocke123 14.08.07 - 12:01 Uhr

Hallo,

Mädels stehen fast alle auf Prinzessinnenzimmer.

Wir haben das Zimmer meiner Tochter auch kürzlich neu gemacht; sie hat weiße Möbel, 3 hellrosa Wände und 1 pinkfarbene Wand am Bett, weiß-rosa-bunte-Blümchenvorhänge von Lillifee, Prinzessin-Lampe, etc.

Wenn sie das rosa nicht mehr mag, werden die Wände eben anders gestrichen und die rosa Deko ausgetauscht. Möbel und Vorhänge sind ja farblich neutral. Bis jetzt haben alle kleinen Besucherinnen das Zimmer sehr bewundert.

Zumindest auf rosa stehen viele Mädchen auch noch, wenn sie bereits in die Schule gehen. Bei Winnie Pooh habe ich da eher Zweifel.

VG
Susi