ende 39.ssw noch zur beerdigung!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sportskanone 13.08.07 - 19:50 Uhr

hallo
vorgestern ist mein onkel gestorben. er war zwar schon lange krank (krebs), aber jetzt kam es doch sehr plötzlich. am freitag ist die beerdigung. so eine schei....! jetzt muß ich noch hochschwanger zu einer beerdigung!
mußte ich nur mal loswerden.
danke, fürs zuhören!
lg sportskanone mit emma (bald 6) und matti (2,5) und baby et -13

Beitrag von guardianangel 13.08.07 - 19:55 Uhr

Hallo!

Erstmal mein tiefstes Beileid#kerze#liebdrueck
Ich kann dich verstehen, ich bin zwar erst in der 11. Woche ss aber ich muß auch morgen auf die Beerdigung meiner Oma#heul
Habe Angst das das dem Wurm nicht gut tut, da ja noch was schief gehen kann#schwitz

Ich wünsche dir viel Kraft für die Beerdigung!!!

LG Nicki +#ei11.ssw

Beitrag von traenchen 13.08.07 - 20:05 Uhr

ich hab da auch mal mit meiner FA drüber gesprochen und beerdigungen schaden dem baby nicht.... wäre alles nur ein gerücht... also: mach dir keinen kopf :-)



LG Traenchen 16.ssw

Beitrag von angel11 13.08.07 - 20:05 Uhr

Hallo,
herzliches Beileid!!!#kerze
ich bin ebenfalls in der 11. Woche schwanger und muss übermorgen auf die Beerdigung meines Schwagers!Er ist Samstag bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt!#kerze Mir ist aber wichtig dort hin zu gehen!!

LG Angela#blume

Beitrag von nightwitch 13.08.07 - 20:09 Uhr

Hallo,

erstmal herzliches Beileid.
Vor ca 2 Wochen ist meine Uroma gestorben. Sie war schon 103 Jahre alt und man hat zwar damit gerechnet, aber es war schon plötzlich.
Ich habe mich dagegen entschieden zur Beerdigung zu gehen. Erstens habe ich sie schon bestimmt 10 Jahre lang nicht gesehen und zweitens ging es mir an dem Tag nicht so gut.

Ich finde die Formulierung "man muss" oder besser gesagt "du musst" zur Beerdigung ehrlich gesagt nicht so.
Ich glaub keiner wird dir einen Vorwurf machen, wenn du nicht gehst.
Es ist zwar deine Entscheidung und wenn du meinst du würdest gerne, weil du es deinem Onkel schuldig bist, dann geh ruhig. Aber nur wegen den anderen würde ich nicht gehen, wenn ich nicht will.
Dein Onkel hätte es sicherlich nicht gewollt, dass es dir dabei schlecht geht.

Ich habe zum Zeitpunkt der Beerdigung meiner Uroma eine Kerze angezündet neben einem schönen Blumenstrauss und einem Foto von meiner Uroma angezündet und an sie gedacht.
Ich denke das hat mir mehr gegeben als zu der Beerdigung zu gehen.
Aber wie gesagt, es ist deine Entscheidung, nur lass dich zu nichts drängen, weil es vielleicht so muss oder die anderen es verlangen.

Ich wünsch dir viel Kraft für die nächste Zeit.

LG
Sandra, 35. Woche