ohren putzen beim hund

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von amy1010 13.08.07 - 20:05 Uhr

hallo
leider steht in meinem hunde buch nicht drin wie und ob man überhaupt die ohren beim hund säubern muss.
und vorallem wie man das dann überhaupt macht und mit was .
danke mal

Beitrag von woogie 13.08.07 - 20:38 Uhr

Hi!

Es ist vollkommen ausreichend die Ohrmuschel mit einem nassen Zewa von sichtbarem Schmutz zu befreien.
Niemals mit einem Ohrstäbchen drin rumpopeln. Sowas sollte nur der Arzt machen.

Solange der Hund keine Ohrmilben etc hat müssen da auch keine Mittelchen rein.

LG Stephie

Beitrag von sammy111 13.08.07 - 20:52 Uhr

Hallo,

wir machen es bei unserem entweder mit einem Babyfeuchttuch, also mit dem Finger die Ohrmuschel etwas reinigen oder hin und wieder mit dem ohrreiniger "Epi-Otic" von Virbac. Davon ein paar Tropfen ins Ohr geben, das Ohr von außen etwas massieren,dann von innen mit einem Tempo oder einem Zewa wegwischen und den Rest schüttelt sich der Hund einfach selber raus. Also am besten draußen machen ;-)

L.G. Gabi

Beitrag von budges... 13.08.07 - 21:00 Uhr

eigentlioch gar nicht


ein schlappohr hund mit langhaar fell sollte man öfters schauen, diese neigen gerne zu ohrentzündungen bedingt durch hefepilze... den hunden sollte man auch die haare IM ohr zupfen, aber das sollte man sich vom tierarzt zeigen lassen.



ohren putzen muss man eigentlich nie.

ab und an mal mit nem feuchttuch auswischen reicht wenn es denn überhaupt sein muss.


neigt der hund zu starker sekretproduktion, beim tierarzt einen ohrreiniger holen und zeigen lassen wie das geht


mfg

Beitrag von keks9 14.08.07 - 06:28 Uhr

Putzen darf man nur äuserlich. Dazu nehme ich ein Babyfeuchttuch :-) Geht prima damit !
Beim TA kannst du dir auch ein mittelchen kaufen welches dann ins Ohr gesritzt wird und dann schüttelt der Hund sein Ohr sauber.
Im normalfall muß man das aber nicht sehr oft machen .

Noch nen Tipp(unser Josy hatte das öfter) immer mal wieder ins Ohr gucken oder auch mal dran riechen, ob dein Hund ne Ohrenentzündung hat.

Geht ruckzuck und man merkt es oft garnicht..... drum lieber gucken !!!!!


Grüsse Keks

Beitrag von mondheulerin 14.08.07 - 10:16 Uhr

Hallo,

ich kann auch das Epi-Otic empfehlen. Es reinigt das Ohr sehr gut und beugt Entzündungen vor. Die kommen bei schlappohrigen Hunden öfter mal vor.
Aber mach das wirklich auf jeden Fall draussen, da sich der Hund den Schmutz danach aus den Ohren schüttelt. ;-)

Liebe Grüße
Rebecca