SS-Anzeichen auch bei Eileiter-SS?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von alex8883 13.08.07 - 20:06 Uhr

Hallo
Ich wollte mal fragen,ob man bei einer Eileiterschwangerschaft auch Beschwerden wie Übelkeit,Sodbrennen,... hat?
Ab wann sieht man eigentlich dass es eine EIleiterSS ist?
Würde mich einfach mal interessieren,da ich erst 5 SSW bin und erst in 2 Wochen Arzttermin habe.
Liebe Grüße Alex

Beitrag von cocco2108 13.08.07 - 20:14 Uhr

Anzeichen sind genau die gleichen, wie bei einer normalen ss auch!
Nur das nichts oder nur eine leere Fruchtblase in der Gebärmutter zu sehen ist! Spätestens um 7.SSW sollte was zu sehen sein, ansonsten besteht die Gefahr das man eine ELSS hat.
Deswegen hat man alle 2 Wochen Termin beim FA bis dieser das Krümelchen im US gesichtet hat.

Alles Gute!!!

cocco2108

Beitrag von suesfrosch 13.08.07 - 20:20 Uhr

SS-Anzeichen die selben. Aber wenn du eine ESS hast hast du auf alle Fälle einseitige Schmerzen, ich meine nur eine Seite ganz speziel und diese werden mit den Tagen also Tag für Tag immer stärker bis du nicht mehr liegen, stehen oder laufen kannst. Also denke ich mal das dass bei dir nicht der Fall sein wird. Herzlichen Glückwunsch dir wenn du positiv getestet hast.

Beitrag von alex8883 13.08.07 - 20:28 Uhr

Dankeschön.Hab im Moment nur ein Ziehen im UL und mir ist seit heute furchtbar schlecht.
Aber danke für deine Antrwort

Beitrag von lesson 14.08.07 - 08:11 Uhr

also ich hatte ganz normale schwangerschaftsanzeichen, wie schwindel, übelkeit, essgelüßte, brustschmerzen, launen usw.
ich war in der 6 woche beim FA und er konnte noch nichts sehen, und eine woche später bin ich mit starken bauchkrämpfen ins krankenhaus und dierekt in den op geschoben worden. hatte da schon starke innere blutungen und mit viel glück überlebt.
also das is reine glückssache ob man es früh erkennt oder nicht, meistens merkt man es erst bei bauchkrämpfen.