Hilfe, gibt es noch Hoffnung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ashiko 13.08.07 - 20:42 Uhr

Hallo,
ich habe meine letzte Regel am 21.05 gehabt. Das ist ne Weile her, war aber davor immer sehr unregelmäßig, erst fünf Monate, dann sechs Wochen, dann nochmal etwa sieben Wochen und dann ein positiver SST am 27.07. Erst haben wir uns voll gefreut. Zweiter Test am 29.07 war auch positiv. Wegen Bauchschmerzen war ich am 30.07 beim FA. Nur Fruchthöhle zu sehen. Verdacht auf ELSS. Dann am 02.08 konnte man den Dottersack sehen. Unsere Freude war schon groß muss ich sagen. Dann Freitag 10.08 der Schock, Fruchthöhle und vielleicht etwas in 2mm Größe zu sehen. Die FA meinte es stimmt etwas nicht, aber weil ich SS-Symptome wie Übelkeit und ganz empfindliche Brustwarzen noch habe warten wir noch mal bis Donnerstag und schauen dann noch mal.
Ich hab mal zurück gerechnet. Rein von der Abfolge passt die Entwicklung, aber der Test müsste schon 3+0 positiv gewesen sein und mein ES muss sich um mal eben sechs Wochen verspätet haben. Ist das beides überhaupt möglich? Besteht für uns noch Hoffnung? Anzeichen für einen Abort habe ich keine, auch nicht die kleinste Blutung, obwohl die FA meinte, dass das eigentlich kommen müsste.
Ich muss noch dazu sagen, dass ich noch nie einen sonderlich geregelten Zyklus hatte und ich immer etwas wenig Östrogen und zu viel Testastoron hatte.
Sorry für das viele #bla dieses stänidge Zittern und die Unsicherheit machen mich langsam aber sicher völlig fertig #heul
Irgendwie will ich hoffen, aber dann habe ich wieder Angst, dass dann die Enttäuschung wieder riesig ist. Hat jemand vielleicht schon mal sowas erlebt?
#danke für euer offenes Ohr und eure Hilfe
lg ashiko

Beitrag von nadined 13.08.07 - 20:53 Uhr

#liebdrueckHallo

Ja ja die lieben Ärzte:-[ Meine sagte auch "Das wird nix mit der #schwanger das geht ab#heul"

Und jetzt 10 Tage vor ET#freu

Durch deinen doch crassen Zyklus kann man überhaupt nix sagen! Hat dein Fa. sich nur um 1-2 Tage verrechnet macht das einen fetten Unterschied!!!!

Mach dir keine Gedanken, denn um SS Anzeichen zu haben brauchst du ein#baby das HCG produziert und das geht auch nur bei einer intakten #schwanger

Kopf hoch es wird alles gut gehen #liebdrueck

LG Nadine mit#baby boy ET-10#huepf#huepf#huepf

Beitrag von ashiko 13.08.07 - 21:01 Uhr

Hi Nadine,
oh man das klingt super! Ich hoffe es so sehr.
Vielen Dank!
lg ashiko

Beitrag von nana141080 13.08.07 - 20:55 Uhr

hallo,
also ehrlich gesagt ist es bißchen unwahrscheinlich das sich dein knirpsi noch richtig entwickelt.es tut mir echt leid wenn es so sein sollte!
mein großer wurde auch im juni gezeugt.meine letzte regel war damals ende mai.ich war im august dann schon in der 11.ssw und man sah halt schon sehr viel auf dem us.
sorry.aber ich hoffe für dich mit!
lg nana

Beitrag von cookies69 13.08.07 - 20:57 Uhr

Hallo Ashiko!

Hat denn der FA mal die HCG werte bestimmt????
Dies ist das sichere Anzeichen für eine intakte SS, wenn diese steigen.
Ich drück dir die Daumenm dass bis Donnerstag Euer Krümel sichtbar ist!
LG
Cookies + Krümel 19+1

Beitrag von ashiko 13.08.07 - 21:04 Uhr

Hi,
der HCG-Wert wurde bestimmt und ist kräftig am steigen.
Nur terminlich und mit den SSTs ist irgendwie alles etwas seltsam.
Bin völlig durcheinander und neben mir, hab so ein Gefühls auf und ab glaub ich noch nie gehabt.
Danke, es tut gut, mal darüber mit euch zu quatschen.
lg ashiko