Aupair-Haushaltshilfe-Minijob? Was tun?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von caro1969 13.08.07 - 20:58 Uhr

Hab eine Frage und möchte gerne Eure Meinung dazu hören.

Ich habe die möglichkeit im September eine Ausbildung zu machen als Aph und später dann in die 3Jährige Ausbildung einzusteigen.

So,ich würde das gerne machen den ich hab noch keine Ausbildung und mit 37 Jahren wird es mal Zeit etwas zu tun.

Meine Frage nun an Euch,

ich habe 4Kinder die in den Kiga bzw. zur Schule gehen.
#1Kind 3Jahre geht in den KIGA zwischen 8-14Uhr.
#2Kind 7Jahre geht in die 2te Klasse bekommt neuen Lehrer kommt um ca.11-12Uhr
#3Kind 8Jahre geht in die 3te Klasse bekommt ebenfalls neuen Lehrer kommt ebenfalls um ca 11-12Uhr nach Hause
#4Kind 5te Klasse kommt um 16Uhr nach Hause.

Mann geht um 7Uhr aus dem Haus ich müsste ebenfalls um 7Uhr aus dem Haus.
----------------------------------------------------------------------------------
Eigentlich könnte ich die Schule und den KIGA wechseln möchte dies aber den Kindern nicht unbedingt zumuten.Bei dieser Schule würden die beiden 2+3Klässler nach der Schule in den Hort gebracht werden Kostenpunkt ca. 200€ für beide.
Kiga ganztägig kostet in etwa 150€+Essen a,3,50€/Tag

Vorteil von dieser Variante:
KIGA und Hort ist in einem Block,Arbeiststääte von mir währe auch dort und ich könnte alle Kinder nach 16-17Uhr mit nach Hause nehmen.
........................................................................................

würde ich die Kinder im Alten KIGA und Schule lassen kämen folgende Varianten in Bertracht:

1.Aupair- möchte ich aber nicht unbedingt haben kosten ca.3-400€+Wohn und Kost frei.

2.Tagesmutter
das geht aber fahrtechnisch nicht da wir ausserhalb wohnen und die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten wieder zuhause sind.(siehe oben)Ich glaube kaum das sich die Tagesmutter darauf ein lässt 2-3mal zu uns zu fahren um die Kinder einzusammeln)
Kostenpunkt?Hab ich keine Anhnung.


3.Haushaltshilfe?
Hab ich auch keine Ahnung von

4.Minijober einstellen?
Hab ich auch keine Ahnung davon.


5.Ich lasse es bleiben und bleib zuhause



Rechnerisch gesehen bekomme ich gerade mal die Betreungskosten wieder herein.Das macht aber nix denn es ist ja eine Ausbildung und die ist mir sehr viel wert.Verdienen kann ich ja später damit.


Was oder wie würdet Ihr es machen und welche Kosten kämen in etwa auf mich zu mit Tagesmutter etc.



Bitte schreibt mir schnell ich verzweifle schön langsam da ich es einfach nicht unter einem Hut bekomme.


LG Caro

Beitrag von caro1969 13.08.07 - 21:34 Uhr

Huhu,

hat keiner eine Meinung dazu?

LG Caro


(soorryy, ich bin ungeduldig ich weis)#schwitz

Beitrag von meaculpa 13.08.07 - 21:46 Uhr

Hallo, wenn Du die Schulwechselvariante wählst (die Du zwar nicht möchtest, aber ich glaube, zu der Du trotzdem am ehesten neigst ;-) ) - wo bleibst Du denn mit den Kindern während der Schulferien? #kratz Oder wenn ein Kind krank wird?

Die Au pair - Geschichte würde ich nicht machen. Aber das ist meine ureigene Meinung. Ich würde mich nicht auf ein so junges Mädel verlassen wollen...

Minijob für eine "Ersatz"Oma...vielleicht wäre das was? Die zu Euch kommt?

Beitrag von caro1969 13.08.07 - 22:15 Uhr

Huch,

irgendwie ertappt#cool

meist habe ich auch frei wenn die Kinder Ferien haben und zum Glück gibt es ja noch Papi:-)

Ersatz Omi auf Minibasis währe gut aberrrr........................wo bekommt man die auf die schnelle her?

Nur die Zeiten sind ja so #heul
morgens Kinder zum KIGA brinegn udn zur Schule

danach frei

um 11-12 kommen die ersten beiden wieder nach Hause

um 14Uhr mein KIGA Cowboy um 16-17Uhr erst wir wieder nach Hause.

Danke Dir

LG


Beitrag von meaculpa 14.08.07 - 05:22 Uhr

Naja, die Ferien sind ja doch länger als die 6 Wochen Urlaubsanspruch (Höchstfall) :-) Und auch wenn Papa da ist - irgendwann möchte man doch gemeinsam mit der ganzen Familie Urlaub haben.

Vielleicht schaltet Ihr mal ne Anzeige in einer Regionalzeitung? Kann ja nicht soooooo viel kosten. Kann doch sein, daß es irgendwo ne liebe nette Omi gibt, der es gar nicht so sehr ums Geld geht sondern eher um die sozialen Kontakte. Hm. Und vielleicht kriegt man es so organisiert, daß Ihr die Kinder vielleicht doch erst bei der Schule bzw. KiGa "ablädt" und erst dann arbeiten geht?

:-)

LG,Mea