Blöder Heini! SiLoPo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juleslorchen 13.08.07 - 21:29 Uhr

Hi!

Heute haben mein Freund und ich unser gemeinsames Konto eröffnet. Und was sagt der Bankmitarbeiter, als wir so über meinen Beruf quatschten?

"Na das ist ja irgendwie schade, daß Sie nun schwanger sind. Da hätten Sie ja eine glänzende Karriere vor sich gehabt!"

:-[

Ich nur:

"Ich habe auch mit Kind eine glänzende Karriere vor mir!"

#augen

Eigentlich hätte ich aufstehen und gehen müssen, nur irgendwie war ich geplättet. Mein Freund kann kein Deutsch und als ich es ihm hinterher beim rausgehen übersetzte, war der auch etwas perplex.#schock

Naja. Wollte euch das nur mal schreiben.
Schönen Abend!
Jule + Ida (39. Woche), die vom Gefühl her bald einfach so rausflutscht...

Beitrag von schnuffi218 13.08.07 - 21:34 Uhr

Typisch Mann, was anderes kann man dazu nicht sagen.
Scheiß drauf es gibt leider immer noch Menschen die denken Kinder sind was schlechtes.
LG Anja 29SSW

Beitrag von iangel76 13.08.07 - 21:35 Uhr

So, ein Idiot. Da wäre ich auch echt sauer gewesen. Da ist man im ersten Moment so überrascht, dass man gar nicht so reagiert wie man hinterher gerne reagiert hätte.

Vergiss den Kerl.

Beitrag von tini26 13.08.07 - 22:01 Uhr

Gute Antwort! Wäre mir wahrscheinlich nicht eingefallen.

Ach gott, ich hab mir auch schon sooft anhören müssen.... bei Deinem tollen Studium bist Du jetzt Mutter....na und? Meine Kinder sind wichtiger als die Scheiss Karriere, die kann von heut auf morgen futsch sein.

Aber der Spruch war echt typisch Mann
LG tini mit johanna (1,5 Jahre) und Niklas (18 SSW)

Beitrag von barbarella1971 13.08.07 - 22:06 Uhr

Hallo Jule,
im Vergleich zu anderen Ländern ist Deutschland aber schon eindeutig gegen die Fortsetzung von mütterlichen Karrieren eingestellt, das musst Du zugeben! Schon wenn ich von 2 oder drei Jahren Elternzeit höre, denke ich, das kann doch für die Frauen nicht gut sein! Bei uns muss man nach 4 Monaten wieder anfangen oder der Job ist weg. Allgemein sagen wir, dass der Wiedereinstieg nach spätestens 1-2 Jahren erfolgen soll, sonst kannst Du tief unter Deiner vorherigen Position wieder anfangen...
Und mit der Kinderbetreuung ab 3 Jahren #schock wird dieser Zustand in D auch noch bewusst so zementiert :-[!
Insofern hat der Bankheini nicht ganz unrecht. Auch wenn Du es anders willst, wirst Du sehr um Kinderbetreuung kämpfen müssen, um rechtzeitig wieder einzusteigen und Deine Karrierechancen zu wahren!

Liebe Grüsse,
Barbara (deren Tochter ab 1 in die Krippe ging - mit Freude übrigens; Nr. 2 ist unterwegs und bereits in der Krippe angemeldet - diesmal max. 4 Monate Pause geplant)

Beitrag von juleslorchen 13.08.07 - 22:34 Uhr

Hallo,

ja, aber ich glaube er hat es anders gemeint:

Kind = du bist raus aus der Nummer! Und nicht: naja, bei unseren Strukturen haben Sie es schwer.

Außerdem fand ichs fies, mir sowas von einem 18jährigen gerademal fertig gelerntem Bankheini anzuhören.

Das es schwierig ist/wird weiß ich. Schließlich habe ich gerade einige Jobangebote und jedes Mal, wenn ich sage, ich möchte die Gespräche auf Herbst verschieben und im März einsteigen, ist plötzlich Funkstille.

Da wäre der Wurm 6 Monate. Ich muss arbeiten gehen.Anders gehts gar nicht und in meiner Branche (Werbung) eh nicht.

Gute Nacht!
LG!!
Jule