Heißhunger auf ungesundes...........Manno.... Hilfäää

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von tanjamami2006 13.08.07 - 21:46 Uhr

Hallo Leute ,

ich muss bisi jammern. Nach meiner Geburt habe ich dank stillen innerhalb von 4 Wochen 10 kg weniger als vor der Geburt gehabt. (Vor der GB 79, in Schwangerschaft 90 kg, nach geburt 67 kg bei einer Größe von 1,65 . ) Ich war na klar total happy, total wohlgefühlt, Kleidergröße 42 hatte ich 10 Jahre nicht. Naja auf jeden Fall ist meine maus jetzt 11 Mon alt und ich wiege schon wieder 74 kg, tendenz aufgrund schlechter ernährungweisen (zuviel Weismehlprodukte kombiniert mit tierischem Fett, zuviel süss etc ). Ich habe aber auch dauernd appetit , und schaffe irgendwie nicht mal kürzer zu treten oder langfristig gesünder zu leben. Außerdem trinke ich ganz gerne ab und zu alkohol, was ja auch nicht gerade beim Abnehmen hilft. Ich habe früher schon viele Diäten gemacht, hatte auch schon Eßstörungen in meiner Jugend. Früher habe ich übrigens selbst nach Wochen der Diät nicht abgenommen. Ich könnte mich selbst ohrfeigen, dabei hab ich mich doch so toll gefühlt. WEr kann mir Tipps geben und Ratschläge. Wenn nicht bald was geschiehrt dann wiege ich wieder 90 und das ohne SS!!

Gruss Tanjamami Fressmaschine

Beitrag von doppelherz 14.08.07 - 09:51 Uhr

Hallo Tanjamami,

da hilft kein Jammern, sondern nur eine rigorose Ernährungsumstellung verbunden mit einer guten Portion Selbstdisziplin! Du weißt ja schon im Grunde genommen was du falsch machst. Jetzt musst du es nur noch anpacken. Heute! Nicht morgen.

Stell dich vor deine Vorratsschränke und räume konsequent alles aus was dick & nudelig macht. So zum Beispiel: Weißbrot, Weizenmehl, Eiernudeln, weiße Nudeln, weißer Reis, Sahne, Butter, Schmand, Speck, Cornflakes (auch die angeblichen Schlankmacher wie z.B. diese Vollkornflakes die wir alle kennen. Sind übervoll mit Zucker und haben die gleiche Kalorienmenge wie Smacks!), Wurstwaren, Käse über 30% Fett, Fruchtjoghurt, Ketchup, Fertigsaucen und -gerichte (z.B. Miracoli, Pizza usw.), panierte Fertigwaren, Säfte und süße Limonaden, Chips, Süßigkeiten usw. Kaufe neu und gut ein. So u.a. Vollkornbrot, -mehl, -nudeln, Naturreis, nutze Cremefine als Sahneersatz, Magerjoghurt, Schinken statt Wurst, mageren Käse, Milch mit 1,5% Fett, viel frisches Gemüse, Obst in Maßen (wg. Fruchtzucker), Fisch, gute Öle wie z.B. Rapsöl zum Braten und Lätta 28% fürs Brot. Die übergroße Lust auf Fettes und Süßes verschwindet, wenn du rigoros aufhörst, dich selbst damit zu mästen. Probiere es mal eine Woche lang so gut wie du kannst aus! Du wirst überrascht sein!

Iss gut, ausgewogen und bis du satt bist. Lass alle Zwischenmahlzeiten weg (das geht wirklich gut!) und trinke viel Wasser. So hat es bei mir geklappt :-).

VLG und alles Gute für dich wünscht
Simone #blume

Beitrag von peffi 15.08.07 - 18:04 Uhr

Befolge die Ratschläge von doppelherz und alles wird gut.
Außerdem weißt Du ja selbst, was Du falsch machst.
Aber es muß eben "klick" in Deinem Kopf machen und es ist für Dein Kind auch gesünder, wenn Du auf Weißmehl weitgehend verzichtest, Geschmacksverstärker umgehst und mehr Obst und Gemüse zu Dir nimmst.
Alkohol in Maßen sollte kein Problem sein, nur würde ich in der Abnehmphase kürzer treten oder gar keinen Trinken.

Achte auch darauf, daß Du nicht zu wenig ißt. Mit vollwertiger Kost wirst Du satt und nimmst ab.
Und geh halt was schneller spazieren mit der Kleinen.
;-)

Und zieh die Handbremse bald, denn sonst ärgerst Du Dich noch mehr.
Wenn Du Unterstützung von Gleichgesinnten brauchst, komm doch zu abnehmen.com.
Es ist gut dort zu lesen, daß es doch vielen gleich geht, man sich aber gegenseitig wieder hochziehen kann.

LEG
Peffi