"Da hat ein Tier an die Wand geklopft " - Was geht denn jetzt ab ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kati4711 13.08.07 - 23:20 Uhr

Hallo !

Letzte Nacht fing Lukas ganz fürchterlich an zu weinen. Ich bin hin und er sagt zu mir das da ein Tier an die Wand geklopft hat #schock
Hab ihn dann mit zu uns ins Bett genommen und er hat auch weiter geschlafen.
Als er dann ins Bett sollte hat er mich gefragt ob das Tier weg ist. Ich hab ihm dann gesagt das Dieter, mein Onkel, wohl im Schlaf an die Wand geklopft hat und das bei ihm im Zimmer kein Tier ist. Es war dann auch in Ordnung.
Hat er wohl einfach nur schlecht geträumt, oder im Schlaf eine Mücke gehört ?
Ich weiß es nicht. Bis jetzt schläft er noch ganz ruhig.

Kennt ihr sowas ?

LG Kati

Beitrag von melesser 14.08.07 - 08:04 Uhr

Hallo,

Vielleicht hat er einfach nur schlecht geträumt oder eine Motte o.ä. ist immer wieder gegen die Wand geflogen, das fiel mir als erstes ein. Das klingt doch fast wie ein Klopfen.

LG
Melanie

Beitrag von birgitg.77 14.08.07 - 10:58 Uhr

Hi

Kinder haben viel Phantasie.
Max ist momentan auch so: er wacht manchmal nachts auf und sagt dann, dass ein Frosch in seinem Bett wäre, oder vorgestern nacht ist ein Uhu durch sein Fenster zu ihm geflogen. Wir haben vor dem Zu Bett gehen ein Buch über Waldtiere ua einem Uhu angeschaut - das hat er halt dann im Schlaf verarbeitet.

LG
Birgit mit Max 26 Monate und 39.SSW