Warum Blähungen und Koliken NUR NACHTS?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lisaxxx 14.08.07 - 08:14 Uhr

Muss mich mal ausheulen!

Hab gestern die Nahrung von meinem Sohn umgestellt.
Er bekam HIPP pre und spuckte davon ganz furchtbar und hatte fiese Bauchschmerzen.

Habe dann die Aptamil 1 geholt und seit der ersten Flasche gings ihm besser. Sogar das Spucken war viel weniger.

Und dann gings nachts wieder los.
Von 1-5:30 nur am stöhnen und krümmen und am brüllen. Und wieder gespuckt wie ein Weltmeister!
Hab jetzt langsam das Gefühl es liegt nicht ander Nahrung die ich füttere sondern daran, dass er seit 4 Tagen einfach nachts diese blöden Koliken bekommt.
Zudem will er von der neuen Nahrung nun spätestens alle drei Stunden was, mit der Hipp Pre ist er locker 4 Stunden ausgekommen!

Aber warum nur Nachts? Wieso haben Babies was dagegen, dass ihre Eltern vernünftig schlafen können? WARUM #heul

Bin jetzt echt kaputt. Vertrage Schlafmangel nicht wirklich gut.

Er wird am Freitag 4 Wochen alt, kann das jetzt schon ein Schub sein?

Hab das Buch ohje ich wachse leider nicht (und auch kaum Zeit zum Lesen), kann man irgendweo online die einzelnen Wachstumsschübe nachlesen?

Danke fürs Zuhören!

Lg,

Lisa

Beitrag von mootzi 14.08.07 - 09:34 Uhr

Guten Morgen!!!
Meine kleine wird am Freitag auch 4 Wochen alt.
Machen seit fünf Tagen mit Ihren Bauchweh und Blähungen rum ( Wahnsinn wie das ein schlaucht )
habe Sab tröpfchen gegeben, haben das Bäuchlein massiert, haben sie gebadet, ich trinke Kümmel Fenchel Anis Tee aber nichts hat so wirklich geholfen.
Achso und sie hat alle 2 Std getrunken, Puuuhhhh!!!
Habe total verzweifelt meine Hebi angerufen und die meinte zwischen 4-6 Wochen reift der Darm (daher die Probleme) und die kleinen haben einen Schub,
es wäre möglich das sie einfach ein bisschen früh ist.
Haben seit gestern Blähungszäpfchen zuhause ( irgendwas Pflanzliches ) aber wir mussten sie noch nicht anwenden,
denn seit gestern Abend ist es besser "Gott sei Dank"
Ich wünsche Dir weiterhin noch gute Nerven.
Und gute Besserung an dein kleinen.
Lg Mootzi + Salomé 25 Tage

Beitrag von lisaxxx 14.08.07 - 09:51 Uhr

Na das ist doch mal ne Aussage mit der Darmreifung. Hört sich jedenfalls irgendwie logisch an.
Weil vorher ja auch alles okay war nachm Essen, er hatte um 11 und um 3 eine Flasche bekommen und dazwischen und danach friedlich geschlafen.

Tut gut zu wissen, dass wir nicht allein mit dem Problem dastehen und völlig ko und fertig sind.

Ich glaube du meinst die Carum Carvi Zäpfchen? Die will ich heute auch aus der Apotheke holen, vielleicht helfen sie ja nachts.

Lg,

Lisa

Beitrag von mootzi 14.08.07 - 09:57 Uhr

Genau so heißen die!!!
Ja schön zu wissen das es andere Frauen genauso fertig macht ;-)

Lg