Was gehört zu Rohmilchprodukten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von akay03 14.08.07 - 09:37 Uhr

Hey,also ich hab keinen Toxoblasmosetest gemacht...muß also aufpassen was ich esse.Das mit dem -Fleisch hab ich jetzt ja auch schon raus...weiß was geht und was nicht.Aber was gehört alles zu Rohmilchprodukten?

lg ak (21+6)#baby

Beitrag von uno_michelle 14.08.07 - 09:39 Uhr

Hallo
da wo aus Rohmilch drauf steht da ist es auch drin;-)
Muss also gekennzeichnet werden, erkennst du auch am Preis, ist meist teurer als normale Milchprodukte.

lg

Beitrag von waldurmel 14.08.07 - 09:42 Uhr

hallo,

hat mit dem preis an und für sich nichts zu tun, sind eben lebensmittel die typisch aus rohmilch gemacht werden.

lg

Beitrag von waldurmel 14.08.07 - 09:40 Uhr

Hallo ak,

Rohmilchprodukte sind z. B. alle Käsesorten aus Rohmilch wie z. B. Bergkäse. Im endeffekt alle Milchprodukte auf denen nicht drauf steht, dass es aus pastorisierter Milch gemacht wurde bzw. es muss drauf stehn "aus Rohmilch".

Geholfen hat mir diese Liste:

http://mutterundkind.aid.de/base/pdf/lebensmittel.pdf

Lg und eine schöne RestSS

Urmelchen #drache

Beitrag von teufelchen454593 14.08.07 - 09:40 Uhr

Hallo ak,

zunächst heißt es "Toxop(!)lasmose". Rohmilchprodukte müssen in Deutschland gekennzeichnet sein. Also einfach Inhaltsangaben lesen vor dem Einkaufen.

LG Andrea

Beitrag von nightwitch 14.08.07 - 09:41 Uhr

Hallo,

in Deutschland ist es so, dass du eigentlich fast alles bedenkenlos essen kannst was aus Milch besteht.
Wenn das Produkt aus Rohmilch besteht, dann muss es auch entsprechend gekennzeichnet sein.

Sobald da Wärmebehandelt oder pasteurisiert auf der Verpackung steht, kannst du das bedenkenlos essen.

Bei Schafskäse etc würde ich dir die industriell verpackte Variante empfehlen, da in der Auslage evtl Listeriene (ich weiss nich ob das richtig geschrieben ist) im Käse sein könnten.

Soviel ich weiss kannst du auch Mozarella bedenkenlos essen.

Alles was du vor dem Verzehr erhitzt ist auch bedenkenlos.

Also, mach dich nicht verrückt, so viel muss man da garnicht beachten.

LG
Sandra, 35. Woche

Beitrag von sooza 14.08.07 - 09:54 Uhr

Hallo,

nur wo Rohmilch drauf steht ist auch Rohmilch drin ;-) Es gilt eine europaweite Kennzeichnungspflicht für Rohmilchprodukte. An der Frische-/Käsetheke einfach immer fragen. Im Regal mit den industriell hergestellten und abgepackten Sachen gibt es nur SEHR WENIGE Rohmilchprodukte.

Viele Grüße
Sooza (41. SSW, ET+2)

Beitrag von italyelfchen 14.08.07 - 11:33 Uhr

Meine Vorrednerinnen haben ja schon fast alles gesagt, nur noch eins:

Bei Rohmilchprodukten ist die Gefahr nicht Toxoplasmose, sondern Listeriose! Dagegen kann man leider auch garnicht immun sein...

LG, Elfchen (30. SSW)